waren die eröffnungs oder die presswehen schlimmer für euch??

hallo leute,würde mich interessieren welche erfahrungen ihr dabei gemacht hab,und wie könnt ihr diese wehen von einander unterscheiden?freu mich auf viele antworten lg sanja et+5

1

Für mich waren die Preßwehen schlimmer, aber für die meisten Frauen sind es wohl die Eröffnungswehen.

2

Hallo...

Also die Eröffnungswehen fand ich schlimmer...
Das zog richtig im Unterleib und im Rücken. #heul
Mein Freund musste immer die Faust auf mein Steißbein drücken um für Linderung zu sorgen.

Bei den Presswehen konnte ich leicht mitpressen und das war viiiiiiiiiieeeeeeel angenehmer. So als wenn du auf die Toilette musst. ;-)
Leider hat es dann doch im KS geendet. :-(

10

danke dir für die antwort,hoffe nur das es wenigstens schnell geht..alles liebe

3

Hallo,

ich fand bei der 1. Geburt die Eröffnungswehen schlimmer als die Presswehen.
Bei der 2.Entbindung empfand ich es genau umgekehrt.
Du wirst beides sehr gut voneinander unterscheiden können.
Eröffnungswehen sind einfach nur schmerzhaft und bei den Presswehen verspürst du den unbändigen Drang mitpressen zu müssen.
Viele Frauen empfinden diese Phase der Geburt einfach am angenehmsten, da sie aktiv mitarbeiten können.

LG, Kerstin

4

Hallo,
eindeutig die Eröffnungswehen!
Die Presswehen taten dann zwar auch weh, aber das war eben der Dehnungsschmerz unten. Die Eröffnungswehen bescherten mir abartige Rückenschmerzen und ein Gefühl im Bauch als wühle man mit einer Kralle rum....
Aber dank der PDA war das auch irgendwann vorbei.

LG
22

5

Also, ich weiss noch dass die Presswehen garnicht richtig weh taten, die Dehnung tat weh, ist klar, aber so richtig ekelhaft waren die Wehen vprher, egal ob Eröffnungswehen oder Austreibungswehen. Klar, zum Ende hin werdern die immer schlimmer und heftiger und kommen in kürzeren Abständen. Kurz bevor ich mitpressen durfte waren sie am ekelhaftesten, wirklich nicht zu empfehlen.
Ich hatte allerdings auch keinerlei Schmerzmittel, außer ganz am Anfang Buscopan glaub ich hiess das, aber das hätte sie sich auch sparen könne (die Hebamme). Davon wurde mir total malle im Kopf aber die Schmerzen waren nicht besser.

Aber jede Frau empfindet es anders, die eine kann die Eröffnungswehen gut veratmen und stirbt bei den Presswehen, andere sind froh wenn sie einfach mit pressen können.

Du wirst sehen, was bei dir "fieser" ist, aber bis jetzt hat es noch jede Frau geschafft, keine Panik.
Ich hatte sooo mega Panik, dass ich noch am überlegen war ob ich nen Kaiserschnitt machen lasse (als ich mit Wehen und Blasensprung vorm KKh stand #hicks) und ich bin so überglücklich spontan entbunden zu haben.
Es ist ein Erlebnis, dass man nicht beschreiben kann.

Aber ich höre auf zu schwärmen, schmerzhaft ist es allemal, das ist klar.

LG Jennifer (die schon garnicht mehr weiss, wie die Schmerzen waren#kratz) mit Emilia Joelle 21 Tage #schock

12

hi,danke das du mir deine erfahrung mitteils!hab schon ziemlich angst,und was für welche,aber irgendwann st es dann auch vorbei,und hoffentlich gehts schnel damit ich nicht lang in den wehen liegen muss...wünsch dir und deinem prinzeschen alles liebe

6

Hi!

Für mich war beides ziemlich schlimm.

Die Eröffnungswehen waren einfach nur schmerzhaft und langwierig. Sie zogen im Unterleib und Rücken und ich musste die ganze Zeit aufrecht sitzen, was ziemlich anstrengend war.

Die Presswehen haben mir etwas Angst gemacht. Ich hatte Angst in den Schmerz zu pressen, aber im Endeffekt waren sie schnell vorbei, wenn auch sehr schmerzhaft und anstrengend.

Also wenn ich mir das jetzt nochmal so durchlese, würde ich sagen die Eröffnungswehen waren schlimmer, einfach weil sie sich 27 Stunden hingezogen haben... #heul

LG
Sandra + Eric (10 Tage alt)

9

viele sagen das die schmerzen danach gleich vergessen sind,ich stell mir die geburt irgendwie wie in einem horror-streifen vor,und denk mir immer die schmerzen werden mich zerreisen...und dann denk ich mir es haben so viele frauen ein (oder mehr)kind/er geboren,dann werd ich das auch überstehen!hoffe ich zumindestens!die angst raubt mir noch den letzten nerv..lg und alles gute für dein mäuschen

7

kann mich nicht entscheiden-fande beide schrecklich:-(

8

oje,das hört sich nicht gut an,aber da manche frauen wieder ss werden(und das auch durchaus wollen)denk ich mir ich werd das schon schaffen-naja,ich hab mega schiss(sorry)aber irgendwann wirds vorbei sein und dann hab ich meine kleine#huepf

11

ja frau vergisst schnell-sonst wäre ich nicht mit dem 3ten ss.

alles gutefür deine geburt! #freu

13

Bei der 1ten Geburt die Eröffnungswehen, dann PDA, Presswehen waren ein Spaziergang. 2te Geburt: Eröffnungswehen ein regelrechter Spaziergang, wirklich, die Schmerzen waren überhaupt nicht schlimm. Bei den Presswehen dachte ich dann aber, mein Becken würde in 100000 Stücke zerspringen #schock, ich dachte ich sterbe. War glücklicherweise schnell vorbei #schwitz.

lg,

cosica

14

Hi,
ich fand auch beide Arten von Wehen die Hölle. Wobei ich sagen muss, dass die Presswehen fast noch schlimmer für mich waren, da sich das ganze fast 2 Stunden hinzog.

Das wirst schon schaffen, keine Sorge.

Unterscheiden wirst sie dann können, weil du auf einmal gar nicht mehr anders kannst, als einfach nur zu pressen.

Gruß
Nina

21

He du,

hast du keine Geburtsbericht geschrieben? Hätte es gern mal gelesen.

LG
Jenny

25

Ich kann ja mal ganz privat, nur für dich, einen verfassen :-)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen