Einleitung->Probleme,was tun?Bitte auch Hebi Gabi

Hallo Ihr Lieben,
ich weiß gar nicht,ob ich damit hier richtig bin,falls nicht,dann,öhm,ja,was dann?

Also:

ich war ich am Dienstag in der Klinik in der ich entbinden wollte zum Geburtsplanungsgespräch aufgrund meines SS-Diabetes.
Da dieser recht spät erkannt wurde (33 SSW) ist er relativ katastrophal eingestellt,bzw. gar nicht eingestellt.
In der Klinik stellten sie ein obere-Norm-großes Kind fest & ein Polyhydramnion (zuviel Fruchtwasser).
Daraufhin soll nun bei 38+0 SSW eingeleitet werden.

Und nun kommt das Problem:

ich hab noch 2 Kinder und ich kann einfach nicht für u.U 5/6 Tage plus die Wochenbettzeit in die Klinik:-(

Der Arbeitgeber meines Mannes hat klipp & klar gesagt,das er 10 Tage Urlaub hat,danach fliegt er.
Die einzige andere Person,die aufpassen könnte,wäre meine Mutter-die steht selber noch voll im Berufsleben und kann 3 Tage aufpassen.

Was mach ich denn jetzt?
Einleitung ablehnen?

Was könnte denn dann passieren?
Ich möchte dem Baby natürlich unter keinen Umständen schaden#schmoll

Das is alles doof#heul

Lb Grüße

Anna & Romy (37 SSW)

1

Hallo Anna, das klingt ja furchtbar!

Ich würde die Einleitung auf keine Fall ablehnen. Die Ärzte werden schon einen guten Grund haben, wenn sie das so vorschlagen. Vielleicht musst du auch noch länger im KH bleiben - oder zumindest das Baby zur Beobachtung wegen der Diabetes. Will dir keine Angst machen, aber wenn es sein muss, wird sich auch eine Regelung finden. 10 Tage von deinem Mann + 3 Tage Mutter sind doch schon fast zwei Wochen, das ist doch schon was! Weiß ja nicht, wo du wohnst, aber in Hamburg kann man für solche Fälle eine Haushaltshilfe bekommen, die von der Krankenkasse bezahlt wird. Vielleicht wäre das ja auch was für dich, erkundige dich doch mal bei deiner Krankenkasse und besprich das Problem mit deinem Arzt, vielleicht hat er ja noch eine andere Lösung oder Idee.

Alles Gute!!!
LG Wiebke mit Max(15Wochenalt)

2

Hallo Wiebke,
ja,so furchtbar geht es mir auch.
Klar,theoretisch haben wir 10 Tage von meinem Mann und 3 Tage von meiner Mutter-was ja aber im Endeffekt heißt,das ich bei der Entbindung allein bin.
Einer muß ja zuhause bleiben.

Also überschneiden sich die Tage meines Mannes & die meiner Mutter:-(

Haushaltshilfe..................ich weiß nicht,meine Jungs fallen doch tot um,wenn plötzlich eine fremde Frau kommt.

Ich könnt wirklich verzweifeln

Danke dir#blume

Anna

3

Ich kann dich gut verstehen, habe aber keine Patentlösung für dich.

Außer du hast eine gute Freundin, die du als Haushaltshilfe bei der KK "anstellst" für die Zeit, die du im Krh. bist - da wäre machbar!

Und die meisten Frauen gehen heute eh nach 3 Tagen nach der Geburt schon nach Hause- wenn alles okay ist, müsste halt bei dir nur schauen, ob sich der SS-Diabetes bei dir oder vor allem deinem Kind dann schnell einreguliert.

LG

Gabi

Top Diskussionen anzeigen