nur 3 Tage nach Geburt Krankenhaus?

Hallo!

Als ich mein Kind im Jahre 2005 geboren habe, hieß es das der Krankenhausaufenthalt nach einer spontanen Geburt 3 - 5 und nach einer Sectio 7 - 10 Tage entspräche.
So war es dann bei mir auch.
Jetzt habe ich mittlerweile von 3 Freundinnen erlebt, das sie in dem selben Kh nach nur noch 2-3 Tagen nach einer Spontangeburt entlassen wurden. Das seit jetzt so. Nicht länger als 3 Tage mehr (insoferin alles okay ist).
Ist das denn jetzt überall so?
Bezahlt die Krankenkasse nicht mehr mehr Tage oder ist das irgendwie neu geregelt worden?
Oder ist es nur hier bei uns so? Weil nämlcih seit diesem Jahr die Gynäkologie Station im KH geschlossen hat und somit diese Patientinnen auch auf der Wöchnerinnenstation untergebracht sind. Da ist es mittlerweile sehr eng geworden. Einzelzimmer ist auch nicht mehr drin.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten

Biene

1

Hallo Biene,

ich habe am Donnerstag entbunden.
In dem KH wäre man bei einem normalen Aufenthalt nach 3 Tagen entlassen worden.
Ich war damals im 2005 im gleichen KH mit einem KS 6 Tage drin, was ich sehr lange fand.
Nun diesmal habe ich ambulant entbunden, was ich auch nicht bereue. Sondern es war eine reine Traumgeburt #freu

LG Claudia

2

Hallo Biene,

bei mir wars auch so.
Hannah wurde Dienstags geboren u Donnerstag wurden wir entlassen, da es bei der Geburt u auch danach keine Komplikationen gab.
Eine Freundin hat zeitgleich per KS entbunden u mußte auch nur 5 Tage stationär bleiben.
Denke mal das es in vielen Krankenhäusern so gehandhabt wird.

LG, Kerstin mit Hannah (5 Monate) u Nils (4,5 Jahre), mit dem ich
damals 3 Tage im KH war

3

Seit die KK die KH pro Geburt bezahlen und nicht mehr nach Aufwand, ist das so. Die KK legt fest, dass eine normale Geburt nach 3 Tagen wieder entlassen werden kann.

4

Hallo!
Das ist mittlerweile normal. Das Krankenhaus bekommt einen festen Satz für die belegten Betten und es wurde wohl festgelegt, das man nach einer normalen Geburt nicht länger dableiben muss. Somit hat das Krhs nur gut davon.Wird für 3 Tage bezahlt, aber die Patiention geht nach 2 Tagen. Aber warum auch länge bleiben als nötig.

Ich bin nach KS am 4. Tag gegangen, weil ich unbedingt nach ause wollte. Das Krhs hat sich abgesichert ud ich bin auf eigene Verantwortung raus. Wenn es beim nächsten besser wird will ich ambulant entbinden.

Viele Grüße
Kerstin mit Rieke

5

Hallo Biene,

das ist tatsächlich so. Das liegt an den "DRGs" (Fallpauschalen). Das bedeutet, dass die Klinik bei einer Entbindung den Posten "Entbindung" abrechnet. Sie bekommt keine Zahlung für die einzelnen Tage. Und nachdem jeder Tag, den Du im KH verbringst, das KH somit Geld kostet, sehen die natürlich zu, dass die Frauen bald heimgehen.

Traurig, aber wahr.

LG Andrea (37+0)

6

Hallo Biene,

ich habe unsere Süße Sonntag morgens um 4 Uhr zur Welt gebracht und war am Dienstag Mittag zu Hause. Waren also nur etwas mehr als 2 Tage im Khs. Die Schwestern haben mir die Wahl gelassen, ob ich die U2 gleich am Dienstag machen möchte oder noch bis Mittwoch bleiben möchte. Wenn alles okay ist, dann sind heute wohl 3 Tage Standard und werden von der Kasse bezahlt. Für mehr muss meines Wissens eine Indikation vorliegen, z.B. dass es Dir nicht gut geht oder mit dem Baby was nicht okay ist.

Viele Grüße
Sooza

7

Hallo,

ich habe Freitagsmorgens entbunden und war Samstag Abend um 18 Uhr entlassen (die KÄ hat so lang gebraucht bis sie Zeit hatte da Sa. Personalmangel war)

War auf eigenen Wunsch da meine Zimmernachbarin ständig Besuch hatte (Konnte nachd er ENtbindung um 03:55 Uhr abends gegen 23 Uhr endlich schlafen #gaehn)

LG Nadine

8

hallöchen,

ich habe am samstag morgen entbunden und montag mittag war ich schon wieder daheim...mir und dem kleinen gings super deshalb hätte es keinen grund gegeben uns länger dort zu behalten...:-)

gaaaaaaaanz liebe grüße

steffi + babyboy#baby *4.8.2007

Top Diskussionen anzeigen