Kaiserschnitt-wie denn nun????? 1000 Fragen;-)

Am 28.8. bekomme ich mein 3. Kind per KS. Mitlerweile werde ich nervös: Was passiert denn da?
Ich werde 1 Tag vorher stationär aufgenommen. Was machen die da?
Soll ich mich selbst rasieren? Wenn ja, alles oder nur "oben" am "Rand"?
Bekomme ich einen Blasenkatheter?
Bekomme ich einen Einlauf?
Was ist mit Thrombosestrümpfen?
Werde ich dagegen (Thrombose) gepritzt?
Bekommt man so einen Wundschlauch?
Kann mein Mann abnabeln?
Was ist mit Stillen?
Bekomme ich trotzdem das Baby nach der OP auf die Brust?
Wenn ja, nackt oder schon fertig angezogen?

Ich bin total verunsichert und weiß gar nischt; finde auch im Internet nichts genaues dazu!
Ich hoffe ihr könnt mir helfen?!
Lieben Dank,
Kri 35+6#freu

1

Hi Kri,

alllssssooooo bei mir war es so:

Ich werde 1 Tag vorher stationär aufgenommen. Was machen die da?
--------->???????????????????????
Ich z. B. bin früh zur ganz normalen Kontrolluntersuchung und 4 Stunden später war er dann da....
Ich schätze mal, dass sie all das machen, was sie bei mir in 4 Stunden gemacht haben. Einlauf, rasieren, Vorgespräch mit dem Narkosearzt, Zugang legen, Beruhigungsmittel schlucken, evtl. Blutabnahme.

Soll ich mich selbst rasieren? Wenn ja, alles oder nur "oben" am "Rand"?
-------->Kannste gerne machen, trotzdem wird die Hebi noch nachhelfen, damit es wirklich kahl ist#augen. Ich würde mal sagen, dass schon viele Haare fallen sollten.

Bekomme ich einen Blasenkatheter?
---------->Ja, ich habe ihn allerdings während der OP erhalten, also habe ich davon nichts mitbekommen.

Bekomme ich einen Einlauf?
----------->Ich hatte einen, da ich ja ganz normal gefrühstückt hatte.

Was ist mit Thrombosestrümpfen?
------------->Am Tag der OP ja, ab dem ersten Tag nach der OP nein.

Werde ich dagegen (Thrombose) gepritzt?
-------------->Ja, ganz fiese Teile - jeden Morgen nach dem Aufstehen. AUA!

Bekommt man so einen Wundschlauch?
--------------->Nein, ich hatte keinen.

Kann mein Mann abnabeln?
--------------->Nein mit Sicherheit nicht. Du musst bedenken, dass Dein Bauch vollkommen offen ist. Es sei denn er ist es gewohnt, sprich, kommt selbst aus dem medizinischen Bereich.

Was ist mit Stillen?
--------------->Funktioniert ganz normal - bei mir zumindestens - obwohl ich eine Vollnarkose hatte.

Bekomme ich trotzdem das Baby nach der OP auf die Brust?
Wenn ja, nackt oder schon fertig angezogen?
----------------->Nein, Du kannst Dein Kind kurz sehen direkt nachdem sie es rausgeholt haben. Danach gehts wohl direkt zum Wiegen, Messen und Kuscheln mit Papa. Sobald Du wieder geflickt bist, kommst Du zu Deiner Familie. Bei mir war es so, dass ich ihn erst knapp 3 Stunden nach OP gesehen habe. Da war ich schon wieder auf Station und er war schon "fein" zurechtgemacht.

Hoffe, dass ich Dir weiterhelfen konnte.

LG
Caro mit Max 3 Jahre

2

Hallo Kri,

kann mich in den meisten Punkten meiner Vorschreiberin anschließen.

War bei meinem Sohn auch vorher schon da. Bekam Blut abgenommen und über nacht ein leichtes Beruhigungsmittel. Morgens ganz früh gings dann nochmal ans CTG und dann ging die OP auch schon los.

Rasiert hat bei mir die Hebi und nen Katheder hat die auch gelegt (war aber nicht schlimm auch wenn ichs mitbekommen hab)

Nen Einlauf haben die bei uns nicht Routinemäßig gemacht, ich hab mir abends von der Schwester aber so ein Mikroklist (minimini Einlauf) geben lassen, weil ich ganz gern nen leeren Darm wollte (is nicht grad doll frisch operiert zu drücken)

Trombosestrümpfe mussten bei uns alle Kaiserschnittmamis die ganze Zeit tragen (na ja, bissl geschummelt haben wir schon, vor allem als wir uns wieder besser bewegen konnten)
Spritzen gibts auch jeden Morgan (autsch)

Wundschläuche gibts soweit ich weiß nicht mehr, da ja der Ganze Schmodder mit dem Wochenfluss ablaufen kann.

Abnabeln ist schwierig, wobei wohl manche Kliniken ein längeres Stück Nabelschnur dran lassen, damit der Mann dann doch "abnabeln" kann, da kannst du ja vorher nochmal drum bitten wennd u das willst.

Stillen klappt in der Regel gut.

Dein Baby bekommst du direkt nach der OP in den Arm (wenn du Vollnarkose hattest dann wenn du wach bist-ich war noch auf dem Weg vom OP zum Kreissaal wach) Ob der Zwerg dann noch nackich ist kommt wohl auf die Hebi an, aber auch da kannst du ja drum bitten, dass wenn alles ok ist und es bei dir nicht zu lange dauert, dass sie ihn nackich lassen sollen.

so, ich hoffe ich konnte helfen.

lg lamia (die auch zwischen dem 17. und 20.9. nen ks bekommt)

3

Hallo!

Hatte am 19.06. meine Tochter per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht ... hier meine (im Nachhinein durchaus positiven) Erfahrungen:

Ich werde 1 Tag vorher stationär aufgenommen. Was machen die da?
--------->
Ich mußte den Tag vorher in die Klinik zur Untersuchung (Blut abnehmen, Gespräch mit dem Narkosearzt, CTG schreiben, Kontrolle der Lage der Kleinen, alle Formalitäten erledigen usw.), durfte anschließend aber wieder nach Hause und mußte dann erst wieder am nächsten Tag eine Stunde vor der OP "antreten"

Soll ich mich selbst rasieren? Wenn ja, alles oder nur "oben" am "Rand"?
-------->Mir sagte man ich könnte das tun, die Hebamme war allerdings davon nicht begeistert und hat nochmal nachrasiert ... Kannst Du Dir also meiner Meinung nach schenken.

Bekomme ich einen Blasenkatheter?
---------->Ja, ich habe ihn allerdings während der OP erhalten, also habe ich davon nichts mitbekommen.

Bekomme ich einen Einlauf?
----------->Ich hatte keinen *freu*

Was ist mit Thrombosestrümpfen?
------------->Am Tag der OP ja, dannach bin ich wieder aufgestanden und mußte sie nicht mehr tragen

Werde ich dagegen (Thrombose) gepritzt?
-------------->Ja jeden Morgen bei der Visite ... war aber nicht schlimm

Bekommt man so einen Wundschlauch?
--------------->Nein, ich hatte keinen.

Kann mein Mann abnabeln?
--------------->Nein leider nicht ... meiner durfte allerdings die ganze Zeit bei mir dabei sein... war für mich sehr beruhigend ... auch im Vorfeld der Gedanke, daß ich "Unterstützung" habe

Was ist mit Stillen?
--------------->Ich bekam unseren Sonnenschein nachdem ich fertig genäht war gleich im Kreissaal noch an die Brust gelegt und stille noch heute #freu

Bekomme ich trotzdem das Baby nach der OP auf die Brust?
Wenn ja, nackt oder schon fertig angezogen?

Nachdem die Kleine "raus" war wurde sie mir und meinem Mann kurz zum knutschen hergereicht und dann ist die Hebamme mit meinem Mann schnell zu der ersten Untersuchung. Dann wurde sie warm angezogen und mein Mann durfte dann mit Mia wieder zu mir kommen (waren höchstens 3-4 Minuten weg). Er war dann die ganze Zeit während ich genäht wurde mit der Kleinen Maus an meinem Kopf gesessen #liebdrueck Das waren die unbeschreiblichsten Minuten in meinem Leben #schein#sonne#paket

Anschließend sind wir aus dem OP in einen normalen Kreissaal gekommen, wo dann die kleine neben meinem Bett gemessen, gewogen und angezogen wurde. Dann durfte sie wieder zu mir und meinem Mann ... und da waren wir dann noch ca. zwei Stunden zur Kontrolle und durften uns beschnuppern. Während ich dann noch Infusionen bekam und meine Beine langsam wieder Gefühl bekamen waren wir kleine Familie aber immer zusammen! War wirklich suuuuper schön und alle Angst vorher umsonst! Nach ca. 3 Stunden kamen wir dann auf Station ins normale Zimmer und durften auch gleich Besuch bekommen.

Also mein Fazit: Auch ein Kaiserschnitt kann wirklich toll sein :-))) ... auch wenn ich immer normal entbinden wollte und mich anfangs mit der Nachricht nicht anfreunden konnte!

Drück Dir gaaaaaanz fest die Daumen #pro

Liebe Grüße Melanie & Mia *19.06.2007

4

Hi!

Da will ich dir auch mal meine Erfahrungen mitteilen :-) .

Hatte im Juni 06 und jetzt im August 07 nen KS.

AAAlso:
Ich werde 1 Tag vorher stationär aufgenommen. Was machen die da?
- keine Ahnung. Bin beide male erst morgens ins KH

Soll ich mich selbst rasieren? Wenn ja, alles oder nur "oben" am "Rand"?
- ich hab mich nicht selbst rasiert, hab aber auch gar nix mehr von der "Zone" gesehen ;-)

Bekomme ich einen Blasenkatheter?
- ja. Wird gezogen, wenn du wieder aufstehen kannst

Bekomme ich einen Einlauf?
- hatte beide Male keinen

Was ist mit Thrombosestrümpfen?
- ja. Ab KS bis zur Entlassung. Echt grausam die Dinger.

Werde ich dagegen (Thrombose) gepritzt?
- ja, jeden Tag eine :-(

Bekommt man so einen Wundschlauch?
- beim 1. KS hatte ich keinen, beim 2. schon. Kommt denk ich auf die Stärke der Blutung an

Kann mein Mann abnabeln?
- wenn der Arzt nicht zu kurz abnabelt, kann dein Mann evtl. "nach"-abnabeln

Was ist mit Stillen?
- kannst du, klar

Bekomme ich trotzdem das Baby nach der OP auf die Brust?
- ich habe nach dem 1. KS (PDA) meinen Sohn nach ca. 1,5 Stunden bekommen. und nach dem 2. (leider Vollnarkose ca. 2,5h danach)

LG

5

Hallo,

da meine beiden KS immer ungeplant waren, kann ich dir nur über den KS selber Berichten.

3. Ja, ich hab einen Blasenkatheder bekommen, als ich für den OP fertig gemacht wurden bin. Fühlt sich komisch an, wären sie dir das Ding einführen.

4. Ich hatte keinen Einlauf gehabt

5. Ich habe vor der Op Thrombosestrümpfe angezogen bekommen und die Dinger durfte ich anbehalten, bis ich nach Hause bin. Man, wie ich die gehasst haben, jucken immer soo blöd.

6. Ja, ich habe Spritzen bekommen und nach meinem 2. KS bin ich nach 3 Tagen nach Hause und durfte mich zu Hause selber piecksen, AUA.

7. Nein, ich hatte keinen Wundschlauch

8. Mein LG dufte den restlichen Narbelschnur abschneiden, nachdem meine Kinder aus mir raus genommen wurden sind.

9. Beim 1. Kind hat es damals nicht geklappt beim stillen, dafür jetzt beim 2. Kind. Musst also wohl oder übel abwarten.

10. Ich hab beide Kinder gleich nach dem sie aus dem Bauch raus sind auf dem Arm bekommen, gut, vorher in ein Handtuch gewickelt, weil es eben unten im OP ziemlich kalt ist. In dem KH wo ich entbunden habe, ist es ihnen sehr wichtig, der erste Kontakt zwischen Mutter und Kind, egal ob KS oder nicht!

Lg,
Hsiuying + May-Ling *15.07.06 & Nick *09.06.07

6

Also bei mir war es so, das ich 6 Std. vorher nichts mehr gegessen habe, wurde dann rasiert, eine Kanüle in den Arm gelegt, ein Tropf dran, für den blutdruck irgendwas, das der bei der OP nicht absackt.

Dann Thrombosestrümpfe an und ausziehen und OP-Hemd an.

Ab in den OP, dann Spinale gelegt, echt nicht schlimm. Häupchen auf, OP Hemd aus, glaub ich...weiß nicht mehr.
Dann Blasenkatheter gelegt, Tuch gespannt, bauch eingepinselt etc.

Dann noch Blutdruckteile auf die Brust geklebt und Sauerstoffmaske auf.
Dann gings los....war echt schrecklich für mich zumerken was die da so im bauch rumpulen...nach endlosen 10 Min. hörte ich meine Mini-Maus schon quitschen.

Mein Mann ist dann mit, hat abgenabelt.
Ich hab´ne doppelte dosis Dämmerschlaf bekommen, da ich etwas hysterisch wurde, konnte daher Mini-Maus nicht sehen, obwohl sie mir hingehalten wurde. War halt in Trance.

Dann wurde ich ausgeschabt, abgesaugt und vernäht. Ein Drainageschlauch gelegt, da es schon meine dritte Geburt und der 2.KS war. Beim 1. KS machen sie das nicht.

Dann gings ab in den Kreissal, wo ich noch 2 Std. bliebt und immer der blutdruck kontoliert wurde und der Tropf tropfte für die Nachwehen und Rückbildung. Echt verdammt fies beim 3.Kind. Hatte höllische Nachwehen.

Sorry für die krasse Beschreibung.

Dann gings ins Zimmer.Der KS war um 19 Uhr.

Am nächsten Mittag wurde ich gezwungen aufzustehen, bis zum Waschbecken und zurück, wollte echt sterben...hab´s aber gut überlebt.
Durst und Hunger hatte ich ganz schön arg.....

Nachmittags kam der blasenkatheter rauß, hat etwas gepickst.

Bin dann abends nochmal alleine aufgestanden aufs Klo Pipi machen.

Nächsten tag dann der drainageschlauch rauß. da schreibe ich jetzt mal nichts zu......und ab da ging es mir super und ich wurde immer mobiler.

Schaffst Du schon, lasse es einfach auf Dich zukommen.
Jeder mensch ist anders. Was für mich schlimm und unangenehm ist muss für Dich ja noch lange nicht so sein, oder??!!

alles Liebe...

Top Diskussionen anzeigen