Übelkeit auch bei Hormonumstellung nach der Geburt?

Ich habe vor 4 Wochen entbunden und in letzter Zeit ist mir wirklich durchgehend übel,verbunden mit Druck im Bauch manchmal auch Krämpfen im Unterleib und Atemnot. Ich war schon beim Arzt und der meinte das könnte nach einer Geburt schonmal vorkommen. Ich hab sowas noch nie gehört! kennt das irgendjemand? lg Amitola

1

Hallo,
in den ertsen Wochen nach der Geburt findet die Rückbildung der Gebärmutter statt und es kommt wieder zur Hormonumstellung. Sensible Frauen können dabei vegetativ reagieren, so wie du es beschreibst.

Mir gings persönlich ebenso. Ich hätte Wochen nach der Geburt nichts essen brauchen, so appetitlos war ich - geht natürlich nicht, denn sonst reicht die Milch nicht.

Dir alles Gute!

Kris

2

Ich hatte 4-6 Wochen nach der Geburt oft Bauchkraempfe mit Durchfall so dass ich auch oft nicht mehr atmen konnte, ....

Mit der Zeit wurden Sie weniger und besser. Ich denke mal bei mir waren es teils Nachwehen (vor allem beim Stillen) und teils die Hormone.

Ist nur ziemlich aetzend wenn man gerade alleine ist mit einem schreienden Kind,....! Ich musste den Zwerg mehr als einmal fuer ne kurze Weile weinen lassen denn es ging einfach nicht anders, ich kam nicht aus dem Badezimmer weg....schrecklich....! letzendlich habe Ich Ihn dann immer in den Kinderwagen gelegt und mit dem Besen ein wenig bewegt #schwitz#augen....
Habe jetzt schon Grauen wie es dann erst beim Zweiten wird....

LG

3

Ich hatte 4-6 Wochen nach der Geburt oft Bauchkraempfe mit Durchfall so dass ich auch oft nicht mehr atmen konnte, ....

Mit der Zeit wurden Sie weniger und besser. Ich denke mal bei mir waren es teils Nachwehen (vor allem beim Stillen) und teils die Hormone.

Ist nur ziemlich aetzend wenn man gerade alleine ist mit einem schreienden Kind,....! Ich musste den Zwerg mehr als einmal fuer ne kurze Weile weinen lassen denn es ging einfach nicht anders, ich kam nicht aus dem Badezimmer weg....schrecklich....! letzendlich habe Ich Ihn dann immer in den Kinderwagen gelegt und mit dem Besen ein wenig bewegt #schwitz#augen....
Habe jetzt schon Grauen wie es dann erst beim Zweiten wird....

LG

4

Ich hatte 4-6 Wochen nach der Geburt oft Bauchkraempfe mit Durchfall so dass ich auch oft nicht mehr atmen konnte, ....

Mit der Zeit wurden Sie weniger und besser. Ich denke mal bei mir waren es teils Nachwehen (vor allem beim Stillen) und teils die Hormone.

Ist nur ziemlich aetzend wenn man gerade alleine ist mit einem schreienden Kind,....! Ich musste den Zwerg mehr als einmal fuer ne kurze Weile weinen lassen denn es ging einfach nicht anders, ich kam nicht aus dem Badezimmer weg....schrecklich....! letzendlich habe Ich Ihn dann immer in den Kinderwagen gelegt und mit dem Besen ein wenig bewegt #schwitz#augen....
Habe jetzt schon Grauen wie es dann erst beim Zweiten wird....

LG

5

Ich hatte 4-6 Wochen nach der Geburt oft Bauchkraempfe mit Durchfall so dass ich auch oft nicht mehr atmen konnte, ....

Mit der Zeit wurden Sie weniger und besser. Ich denke mal bei mir waren es teils Nachwehen (vor allem beim Stillen) und teils die Hormone.

Ist nur ziemlich aetzend wenn man gerade alleine ist mit einem schreienden Kind,....! Ich musste den Zwerg mehr als einmal fuer ne kurze Weile weinen lassen denn es ging einfach nicht anders, ich kam nicht aus dem Badezimmer weg....schrecklich....! letzendlich habe Ich Ihn dann immer in den Kinderwagen gelegt und mit dem Besen ein wenig bewegt #schwitz#augen....
Habe jetzt schon Grauen wie es dann erst beim Zweiten wird....

LG

Top Diskussionen anzeigen