Blutung durch Utrogest?

Hallo ihr,

ich bin bei 8+2 und nehme schon seit dem letzten Eisprung vor Eintreten der Schwangerschaft Famenita, das ist Progesteron (gleiches wie Utrogest, das ist bekannter). Ich nehme einmal eine vor dem Schlafen vaginal. Ich hatte keine Nebenwirkungen außer mehr Luft im Bauch. Jetzt in der Schwangerschaft ist mir seit etwa zwei Wochen den ganzen Tag übel, ich befürchte das Progesteron tut da noch seines hinzu.
Jetzt hatte ich heute morgen einen Schrecken, als ich um 5 Uhr zum Klo ging. Der wässrige Ausfluss, der morgens immer mit den Resten der Kapsel austritt, war komplett hellrot blutig. Auch am Papier. Ich bin panisch zur Gyn, aber Kind ist noch da, Herz schlägt, alles unauffällig. Da ich Angst hatte, habe ich mir morgens noch eine zusätzliche Kapsel eingeführt. Meine Gyn meinte, ich könnte auch zwei am Tag nehmen. Über den Tag kamen nur noch braune Reste des Blutes von morgens. Nun aber am frühen Abend, wieder ein kleiner flüssiger Schwall hellrotes Blut mit Krümeln der Kapsel, so weiße Reste. Jetzt frage ich mich, ob ich ganz einfach nach anderthalb Monaten Einnahme des Progesterons mit der Schleimhaut oder dem Muttermund empfindlich reagiere und darum immer blutigen Ausfluss habe einige Stunden nach der Einnahme. Meine Frage ist, kennt das jemand? Im Beipackzettel von Famenita steht dass man Zwischenblutungen haben kann. Aber ich weiß nicht ob damit so eine Art Überreaktion gemeint sein kann.
Danke für eure Erfahrungen.

1

Hallo Liebes,

Also mit dem Uterogest kann ich dir leider nicht helfen aber in meiner letzten Schwangerschaft hatte ich solche Blutungen bis zur 11 Wochen und dann haben sie aufgehört. Ich hatte sie täglich und auch immer zur gleichen Uhrzeit. Es hat mich sehr nervös gemacht aber es war immer alles in Ordnung und mein Kind ist jetzt auch schon fünf. Bei mir hat man auch einfach nicht rausgefunden woher das kam. Jetzt bin ich wieder schwanger und hatte das nicht.

Ich bin mir sicher, dass am Ende auch bei dir alles gut sein wird.

Ich wünsche dir alles Gute.

2

Hey, danke für deine Antwort!

Ich hatte vor 4 Tagen das Progesteron nicht mehr vaginal genommen, sondern oral. Die Blutung ging weg. Aber dann kam sie gestern Abend wieder. Also ist der Grund wohl doch ein anderer. War heute schon wieder bei Ärztin, dieses Mal die Kollegin von meiner. Die sprach von drohender Fehlgeburt und dass das Blut aus der Gebärmutter komme. Man könne nur abwarten. Und das Progesteron soll ich nicht oral nehmen weil so zu wenig ankomme. Ich habe einen Progesteronmangel. Darum nehme ich das. Ich soll 2 am Tag vaginal nehmen. Hab ich gemacht, und es blutet munter weiter. Keine großen Mengen, aber auch deutlich mehr als Schmierblut. Es tropft manchmal auch was ins Klo. Es macht mich völlig fertig. Heute Morgen schlug das Babyherz auf jeden Fall. Aber wir haben unter diesen Umständen wenig Freude morgen der Familie von der Schwangerschaft zu erzählen. Bin da gerade überfordert.

3

Hallo Nordkind... Wollte mal hören wie's aussieht?? Hoffe doch, dass alles in Ordnung ist!!

Liebe Grüße! 🌺💗

Top Diskussionen anzeigen