Laut Frauenarzt bald zu alt

Hallo Ihr Lieben!

Ich hätte ein bisschen Trost/Zuspruch bitter nötig...

Kurz zu meiner Geschichte:
Ich bin bald 34, mit meinem Partner ca. 1 Jahr zusammen. Im Juni diesen Jahres wurde ich schwanger (Pille, aber vermutlich Einnahmefehler). Nach anfänglichem Schock kam leise Freude über die Schwangerschaft auf. Diese endete leider in einer Fehlgeburt. Wir haben beschlossen mit dem KiWu noch ein wenig zu warten und die Zeit zu zweit zu genießen.

Letzte Woche war ich zur Jahreskontrolle bei meiner Frauenärztin. Alles wunderbar, laut ihrer Aussage. Anschließend hielt sie mir einen Vortrag es wäre mit meinem Alter und bestehendem Kinderwunsch fahrlässig die Pille zu nehmen. Ich soll sie sofort absetzen und wir machen Zyklusmonitoring, Hormonstatus und schauen ob ich überhaupt noch Schwanger werden kann. ..hab ihr dann erklärt, dass ich doch im Mai mit einmaligem vergessen bzw. Zu spät nehmen der Pille sofort Schwanger wurde. Ja schon, aber seit dem ist doch wieder Zeit vergangen. Ich soll die Pille absetzen, wir machen die Untersuchungen und dann setzt sie mit die Spirale zur Verhütung. Ich ging aus der Ordination und dachte mir nur "Ok, Geschäftemacherei, suchst du dir ne andere Ärztin."

ABER seit dem kann ich nur noch daran denken, dass ich bald zu alt für den KiWu bin...ich bekomme dieses Gefühl der Panik nicht mehr weg...

Sorry für den langen Text!

1

Guten Morgen,

mein erster Gedanke war jetzt auch gerade „so ne blöde Kuh“, „Geldmacherei“..., weil sie mit dem Vorschlag ja schließlich Geld verdient. Aber wenn man drüber nachdenkt würde ich meiner Freundin denselben Rat geben. Kinderwunsch hin oder her, ich halte überhaupt nichts von der Pille oder generell hormoneller Verhütung. Die Nebenwirkungen sind nicht zu unterschätzen und ich finde damit wird viel zu viel Einfluss auf deine Gesundheit und die Psyche genommen.
Dass du gleich schwanger geworden bist durch einen Einnahmefehler ist ein gutes Zeichen und schon allein deswegen solltest du keine Panik wegen deiner Fruchtbarkeit haben, aber die Verhütungsmethode solltest du trotzdem überdenken.
Ich hab selber jahrelang die Pille genommen und das nie in Frage gestellt. Erst nachdem ich sie abgesetzt hab, weil ich sie nicht mehr gebraucht hab, hab ich gemerkt wie viel besser es mir dadurch geht.
Liebe Grüße

3

Danke für deine Antwort! Ich weiß um den Ruf der Pille bescheid bzw. weiß ich auch, dass eine Einnahme nicht optimal für den Körper ist. Aber ein anderes Verhütungsmittel kommt derzeit nicht in Frage...

2

34 = zu alt????
Das ist doch völlig bescheuert.
Ich kenne genug die erst mit Ende 30 schwanger wurden.
Lass dich nicht verrückt machen. Finde ich von deinem FA auch echt nicht ok.

4

Sie ist halt Privatärztin und verdient an mir zur Zeit einfach nicht viel. Mir ist selbst klar, dass die Fruchtbarkeit mit dem Alter nachlässt, aber deshalb kann sie mir doch nicht einen sofortigen Kinderwunsch aufzwingen. Und mit dem Satz: "Haben sie sich schon mit Plan B befasst? Der würde bedeuten ohne Kind durch das Leben zu spazieren. Dann und nur dann, kann ich ruhigen Gewissens noch warten!" hat sie mich einfach in Panik versetzt.

Ich will ja auch nicht noch 10 Jahre warten, sondern wir wollen im Frühjahr beginnen das Haus auszubauen und im Herbst einziehen, Urlaub zu zweit noch genießen und nächstes Jahr eventuell mit dem Üben starten und ja, mir ist bewusst, dass es dann auch einige Zeit dauern kann.

Aber seit dem Arzbesuch hab ich permanent das Gefühl mir würde die Zeit davon rennen...

5

Hey, erstmal tut es mir leid, dass diese Ärztin meiner Meinung nach so blöd ist und Dich so verunsichert hat. Echt unmöglich. Ich habe nie hormonell verhütet, daher weiß ich nicht, ob eine Spirale besser ist als die Pille. Wenn Du Dich hier umhörst, gibt es viele Frauen, die auch älter schwanger werden. Wir probieren es seit dem ich 37 bin und das ist nun fünf Jahre her. Vor 1,5 Jahren habe ich das erste Mal hormonelle Unterstützung durch die Frauenärztin bekommen und seit einem Jahr sind wir in der KiWu-Klinik. Manchmal, wenn ich nachdenke, wünschte ich, dass wir eher Hilfe in Anspruch genommen hätten. Also vielleicht wirklich dann mit 37 oder 38 Jahren. Aber es gab auch Dinge in der Zeit, die den KiWu in den Hintergrund geschoben haben. Es ist, wie es ist. Mit 34 Jahren würde ich mir keine Gedanken machen, dass es nicht mehr klappt. Ich wünsche Dir, dass Du, wenn Ihr bereit seid, schnell schwanger wirst! Wie Du sagst, es klappt ja bei Dir! Alles Gute 🍀

6

Ich finde dich mit 34 noch nicht zu alt für ein Baby!!

Aber ich würde auch nicht mehr lange warten, vor allem wenn ihr mehrere Kinder möchtet!
Falls du nochmals eine FG hast, wärst du bei der Geburt des 1. Babys 35 oder 36 Jahre alt.

Wenn ihr dann 1 Jahr pausiert (wenn du z.b. einen Kaiserschnitt hast, musst du 1 Jahr pausieren), fangt ihr vielleicht mit 37 mit dem zweiten Kind zum Basteln an, dann bist du bei der Geburt des 2. Kindes vielleicht 37 oder 38 Jahre.

Also, ich finde du liegst im Rahmen und keine Panik! Aber allzu lange würde ich mit 34 Jahren einen Kinderwunsch nicht mehr rausschieben.

Alles Gute!

7

Finde deine FÄ hat es vielleicht etwas ungeschickt ausgedrückt, aber es kann schon dauern bis sich der Zyklus nach der Pille wieder vernünftig einspielt.
Bei mir hat es fast zwei Jahre gedauert bis ich überhaupt wieder einen Zyklus hatte und dann nochmal fast ein Jahr bis unser Wunder bei mir einzog. Das muss natürlich bei dir nicht sein und die Schwangerschaft bei der Falscheinname scheint ein gutes Zeichen, aber ich denke solche Szenarien hatte deine FÄ evtl im Kopf.

8

Wie bitte, wie ist die Ärztin denn drauf!

Dann bilde ich mir wohl ein, mit fast 42 meinen ersten Sohn bekommen zu haben uns jetzt mit 44 in der 33.SSW bin. OK, das IST alt und wir hatten Glück....aber doch nicht 34!!!!! 😧

Alles Gute ♥️

9

Meine FÄ meinte scherzhaft, dass sie mir die Pille nicht bis zur Rente verschreibt. Da war ich 35. Ich habe dieses Jahr eine gesunde Tochter zur Welt gebracht. Das wir auf eine KiWu angewiesen waren, lag jedoch an meinem Mann. Ich bin jetzt 40.
Lass dich bloß nicht verrückt machen!

10

Hallo, hat den deine Ärztin überhaupt deine Werte (amh und fsh) überprüft? Kommt ja auch drauf an, wie die Werte sind, wieviel Zeit noch bleibt, vorher würde ich mich nicht verrückt machen. Lieben Gruß mel

Top Diskussionen anzeigen