Schwanger, aber kaum anzeichen.

Hallo zusammen, ich hab leider schon 4fg erlebt und 3 davon hintereinander. 1. 6 ssw natürlicher abgang
Dann kam mein sohn.
2. 12 ssw mit as
3. Windei mit as
4. 16 ssw mit as
Wir sind in der kiwu-klinik in Behandlung. Es wurde was gefunden bei mir. Antiphospholipid syndrom.
Es hat im ersten zyklus mit clomifen und ovitrelle gleich wieder geklappt.
Am 1.1 war mein nmt.
Ausser Müdigkeit und paar mal ziehen oder zwischen spüre ich nicht das ich schwanger bin. Bei jeder schwangerschaft hatte ich sehr früh mit Übelkeit zu kämpfen, aber dieses mal nicht wirklich.
Ich glaub beim windei war die Übelkeit auch nicht so arg.
Natürlich mach ich mir gleich wieder nen kopf das was nicht stimmt.

Ich wollt mir das von der seele schreiben. Danke fürs lesen alles liebe für euch🍀🌻

1

Hi Du, ich verstehe Deine Sorge. Tut mir leid,dass Du schon so oft eine FG hattest, das ist wirklich hart.
Ich selbst hatte eine MA in der 13.SsW mit AS im März.
Nun bin ich auch wieder schwanger (NMT 31.12.) und kann mich nicht wirklich freuen, weil ich auch nicht ständig Anzeichen habe und Angst habe es könnte schief gehen.Bei meiner ersten SS hatte ich alles Mögliche, was es so geben kann (was auch hart war, hyperermesis bis 20.Ssw, Rücken, übelste Sodbrennen zum Schluss).

Viele sagen, es muss nicht immer viele Anzeichen geben, aber ich bin auch skeptisch.
Wünsche dir alles alles Gute
LG

2

Vielen dank, mir tut deine fg auch sehr leid. Ja mit der Freude hält es sich bei mir auch in grenzen. Reiner Selbstschutz, es ist zu oft schief gegangen.

Wir sind 1 Tag auseinander😊 ich hoffe die Symptome kommen noch.

Hast du schon nen termin gemacht?
Alles gute für dich und dein wunder🍀

4

Danke, ja ich versuch so gut es geht ruhig zu bleiben, aber es fällt mir auch schwer. Termin habe ich erst Anfang Februar bekommen :( wann hast Du Deinen?
Ich habe den FA gewechselt, da ich es nicht besonders nett und tröstlich empfunden habe,als die FÄ mir sagte "nun ja, sie sind nun mal schon fast 39, da muss man öfters mit sowas rechnen." Als würde man sich in dem Alter weniger auf das Kind freuen, oder müsste sich dessen bewusst sein, dass es eher schief geht. Gerade dann, wenn einem das Leben eben nicht genauso planmäßig verlaufen ist wie bei anderen und man gerne noch ein Kind möchte, ist man doch umso enttäuschter, wenn es schief geht und man weiß die biologische Uhr tickt... außerdem einmal über die 12.Woche hatte ich mich auch sicherer gefühlt und dann echt gefreut.
Alles Liebe!

weiteren Kommentar laden
3

Viele oder wenige Symptome sind kein Zeichen ob die Schwangerschaft intakt oder nicht intakt ist und keine Schwangerschaft ist gleich (zweiteres weiß ich von einigen Freundinnen, bei mir ist es ja die erste).
Auch wenn es sicher schwer fällt, denk möglichst positiv und gestatte dir auch Freude.
Ich wünsche dir viel Glück und eine möglichst langweilige Schwangerschaft

Top Diskussionen anzeigen