Erster FA Termin erst bei 8+2?

Hallöchen!
Habe bei meinem neuen FA angerufen um einen Termin für eine erste Untersuchung zu machen, nachdem ich letzte Woche positiv getestet habe. Mein Termin ist in über drei Wochen. Die Sprechstundenhilfe meinte, das es vorher nicht von der Krankenkasse bezahlt wird. Ich lese hier aber andauernd, das die Ladys schon viel früher einbestellt werden. Wie ist denn da die Erfahrung bei euch?

1

Ich hatte meinen ersten Termin bei 8+1 und da konnten wir das Herzchen bereits schlagen sehen. Viel früher macht es oft keinen Sinn, da man nicht unbedingt was sehen muss und sich dann nur Sorgen macht.

Diesmal gehe ich schon bei 7+0 hin, aber auch nur, weil eine Woche später kein Termin mehr frei war.

2

Scheinbar hält sich dein Fa an die 3 Basis Ultraschalle. Hier mal eine Übersicht für dich

Welche Basis-Ultraschalluntersuchungen gibt es in der Schwangerschaft?
Frauen, die in Deutschland gesetzlich krankenversichert sind und nicht als Risikoschwangere gelten, werden drei Basis-Ultraschalluntersuchungen angeboten. Sie liefern grundlegende Informationen über den Schwangerschaftsverlauf und die Entwicklung des Kindes.

Während der Untersuchungen schaut die Frauenärztin oder der Frauenarzt nach der Lage des Mutterkuchens (Plazenta) und der Menge des Fruchtwassers. Die Größe des Kindes wird gemessen und im Mutterpass in einer Wachstumskurve dokumentiert. Die Untersuchungsergebnisse können dabei helfen, die Geburt vorzubereiten.

Sollte ein Ultraschall auf Auffälligkeiten hindeuten oder zu unklaren Ergebnissen führen, können diese durch weiterführende Untersuchungen abgeklärt werden.

9. bis 12. Schwangerschaftswoche: 1. Basis-Ultraschalluntersuchung
Der erste Basis-Ultraschall dient vor allem dazu, die Schwangerschaft zu bestätigen. Es wird geprüft, ob sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter eingenistet und zu einem Embryo oder Fötus entwickelt hat. In den ersten Schwangerschaftswochen spricht man von einem Embryo, nach der 10. Woche von einem Fötus.

Beim ersten Ultraschall können bereits die Körperlänge oder der Durchmesser des Kopfes gemessen werden. Die Ergebnisse helfen dabei, die Schwangerschaftswoche und den voraussichtlichen Geburtstermin zu schätzen. Die Ärztin oder der Arzt kontrolliert auch, ob ein Herzschlag feststellbar ist und ob es sich um Mehrlinge handelt.

19. bis 22. Schwangerschaftswoche: 2. Basis-Ultraschalluntersuchung
Beim zweiten Ultraschall können Schwangere zwischen zwei Alternativen wählen:

der „Basis-Ultraschalluntersuchung“ und
der „erweiterten Basis-Ultraschalluntersuchung“.
Bei der Basis-Ultraschalluntersuchung werden die Größe von Kopf und Bauch des Kindes sowie die Länge des Oberschenkelknochens gemessen. Außerdem wird die Position der Plazenta in der Gebärmutter beurteilt. Wenn die Plazenta zum Beispiel besonders tief sitzt, können bei der weiteren Betreuung und für die Geburt besondere Vorkehrungen nötig werden.

Beim erweiterten Basis-Ultraschall werden zusätzlich folgende Körperteile genauer untersucht:

Kopf: Sind Kopf und Hirnkammern normal geformt? Ist das Kleinhirn sichtbar?
Hals und Rücken: Sind sie normal entwickelt?
Brustkorb: Wie ist das Größenverhältnis von Herz und Brustkorb? Ist das Herz auf der linken Seite sichtbar? Schlägt das Herz rhythmisch? Sind die vier Kammern des Herzens ausgebildet?
Rumpf: Ist die vordere Bauchwand geschlossen? Sind Magen und Harnblase zu sehen?
Den erweiterten Basis-Ultraschall dürfen nur Frauenärztinnen und -ärzte vornehmen, die eine entsprechende Wissensprüfung absolviert haben.

29. bis 32. Schwangerschaftswoche: 3. Basis-Ultraschalluntersuchung
Beim dritten Basis-Ultraschall werden Kopf, Bauch und Oberschenkelknochen des Kindes noch einmal gemessen. Auch die Lage und der Herzschlag des Kindes werden kontrolliert.

3

Na das ist doch mal eine klasse Antwort. Vielen Dank!
Dachte immer das man öfter US dabei hat.

4

Bin total irritiert das mein Gyn mich so oft hin bestellt. Musste erst am 28.10 hin ( hatte aber auch Unterleibsziehen u so ein Knubbel in der Leiste) dann am 31.10 er hat einen Ultraschall gemacht und auf 5+0 korrigiert und nun muss ich Donnerstag wieder hin. Da werde ich denke ich immer noch keinen MP bekommen da man den erst ab dem ersten Herzschlag bekommt! Also schon unterschiedlich wie die Gynäkologsn sind!!

5

Ich war in der 5 Woche als ich bei der Frauenärztin war

6

Mein Termin ist auch erst bei 8+4

7

Ich hatte schon in der 5 Woche und man hat gesehen, dass da was ist

8

Ich finde es sinnvoll erst so „spät“ einen US zu haben. Denn dann sieht man auch richtig was. Habe mir von mir aus in den bisherigen Schwangerschaften immer erst Termine in der 8. Woche geben lassen, leider bin ich jedoch 2x gar nicht so weit gekommen (2 FG bei 7+0) Da ich panische Angst vor einer erneuten FG habe, gehe ich diesmal früher. Mir ist schon klar, dass das das Risiko nicht mindert, aber einfach aus Aberglaube, weil es schon 2x so schief ging.

Top Diskussionen anzeigen