3 Kids, 2 FG‘s...

...und jetzt? Bin 38 und werde bald 39! Hätten noch gerne ein 4. Baby aber jeder auch der Frauenarzt sagt eher naja überlegen Sie sich das...zu alt, zu hohes Risiko von Fehlbildungen, den selben Partner...bei einem neuen Partner wäre es was anderes 🤷🏼‍♀️?! Wieso? Da sind die Eizellen auch so alt...
Ich bin echt hin und hergerissen was ich machen soll und jetzt soll ich auch erst mal wegen zwei FGs ((Windei (8.ssw)und Abgang in der (5 ssw)) zur Gerinnungsambulanz?! Ich weiß gar nichts mehr gerade...vielleicht hat jemand einen „Rat“! Soll ich’s bleiben lassen nach drei gesunden Kindern?

1

Hallo! Die Entscheidung kann dir natürlich niemand nehmen. Aber die Einstellung von deinem FA finde ich etwas seltsam. Ich habe zwei Kinder und leider drei MA und einen frühen Abgang erlebt. Und ich bin seit zwei Wochen 39. Meine letzte FG ist drei Wochen her. Ich habe mit mehreren Ärzten gesprochen und keiner hat mir abgeraten es noch einmal zu versuchen. Weiterführende Untersuchungen werden auch nicht gemacht, da ich zwei gesunde Kinder habe. Mit dem Alter steigt das FG-Risiko, das ist leider so. Aber warum nicht mehr probieren, wenn du dir noch ein Kind wünschst?

2

Hallo,

Ich kann deine ambivalenten Gedanken sehr nachvollziehen.

Ich hatte Mitte April eine Totgeburt in der 25.SSW (vor Jahren auch mehrere Fehlgeburten, aber die spielen für mich gedanklich keine Rolle mehr). Seitdem ist der Kinderwunsch trotz Risikofaktoren leider eher noch größer geworden.

Wir haben bereits fünf Kinder, unser Sternenmann sollte den Abschluss bilden. Hat nun aber leider einfach nur eine große Lücke hinterlassen.

Und jetzt steht man hier nach solch einem Schicksalsschlag mit seinen Gedanken und Gefühlen. Was ist richtig? Kann/Sollte ich meine eigenen Wünsche zurückstellen? Werde ich damit dauerhaft glücklich sein?

Ich werde Anfang nächstes Jahr auch schon 38. Für die letzte Schwangerschaft haben wir schon fast anderthalb Jahre benötigt. Der Zeitdruck ist also irgendwie da (durch den notwendig gewesenen Kaiserschnitt "vergeude" ich leider noch mehr Zeit). Das macht es nicht besser.

Ich finde es immer wahnsinnig vermessen, wenn Außenstehende einem mitteilen, dass man doch bitte einfach mit dem glücklich sein soll, was man hat. Wünsche, Träume, Lebensvorstellungen... lassen sich nicht einfach abstellen.

Ich bin wahrscheinlich keine allzu große Hilfe für deine Entscheidungsfindung. Aber vielleicht hilft es dir ja gefühlt etwas, dass du nicht die einzige bist, die sich mit diesem Thema rumschlägt.

LG

3

Hallo 🙋🏻‍♀️
Ich kann deine Gedanken nachvollziehen, ICH würde mich allerdings trotzdem fürs Baby entscheiden. So ein Kinderwunsch verschwindet ja nicht einfach wieder und ich glaube ICH würde es hinterher bereuen!

Ich finde auch nicht, dass man mit +/- 40 zu alt ist. Bei mir im Freundes -und Bekanntenkreis haben mehrere Frauen erst in dem Alter das erste Kind bekommen und eine hat letztes Jahr mit fast 43 das dritte bekommen. Und alle Kinder sind gesund. Auch wenn das Risiko natürlich steigt, aber ich finde man sollte nicht vergessen, dass trotzdem die allermeisten Babys gesund zur Welt kommen!

Ich selber habe mit 35 das erste und mit 37 das zweite Baby bekommen und hoffe sehr, dass mit 39/40 auch noch das dritte kommen wird 😉

Du wirst sicher die richtige Entscheidung für dich treffen! 😊

VG

4

Hallo ich habe mein drittes Kind mit 39 bekommen. Davor ein gesundes Kind und 2 Aborte. Mein Mann ist 7 Jahre älter als ich. Ich wurde behandelt wie ein rohes Ei. Es war sogar schon soweit das sie den kleinen 4 Wochen vor Termin holen wollten weil er nicht nach der Norm zunahm. Am Ende tragt ihr das Risiko das muss einem klar sein. In meinem Freundeskreis gibt es 2 schwerstbehinderte Kinder jeweils ein Syndrom. Beide Mütter waren unter 30 zu den Geburten. Statistiken hin oder her. Das müsst ihr ganz alleine entscheiden. Ich würde allerdings jetzt nicht noch den Weg zu all möglichen Untersuchungen antreten. Vertrau der Natur und deinem Körper. Das wird schon klappen. Alles gute

Top Diskussionen anzeigen