hibbeln mit fast 39 - ein paar *silopo* Gedanken

Hallo ihr Lieben #winke

Ich habe seit Donnerstag endlich meine Kupferspirale raus. Danach hat es bisschen gezogen im Unterbauch und auch heute noch eine Art Muskelkater da. Direkt nach dem ziehen auch eine ganz leichte Blutung. Ich glaube aber das ist alles soweit ok.

Nächsten Monat werde ich nun 39 und wir wollen noch versuchen eine Nummer 3 zu bekommen #verliebt

Ich hab momentan echt das Gefühl das Schwangerschaft das einzige Thema ist wo es so sehr ums "Alter" geht. Sonst muss ich ernsthaft manchmal kurz nachrechnen wenn Jemand danach fragt :-D aber momentan schwebt die "fast 40" gefühlt als Wolke über mir.

Ich bin total zuversichtlich was die Schwangerschaft angeht bzw. das schwanger werden, will alles locker machen. Fühle mich jung und bin auch kerngesund.

Ich mag meine Gynäkologin sonst echt sehr aber jetzt fängt sie auch an. am Donnerstag fragte sie eben nach dem Alter - dann stirnrunzeln ... "ja da müssen wir mal schauen ob das dann so ohne weiteres klappt" Wenn das nach 6 Monaten noch nicht klappt melden sie sich wieder ...

Beim ziehen dann ging es weiter - "Ja da müssen wir dieses Mal dann aber auch ein paar Zusatzuntersuchungen machen - in Ihrem Alter steigt die Rate für Behinderungen ja so schnell" und fragte noch nach ob ich in den anderen SS was testen hab lassen. Nein habe ich nicht - aber aus dem Grund weil ein Abbruch für mich nie in Frage gekommen wäre.

Und obwohl sie es sicher nicht so meinte und alles ... ging ich raus schon mit dem (schlechten) Gedanken bin ich wirklich so hm ja was eigentlich ... so "naiv", dass ich diese ganzen Tests nicht möchte?

Abends zu Hause kamen mein Partner eigentlich über Umwege auf dieses Thema und ich war so sehr erleichtert das er, ohne dass er meine Meinung so komplett im Detail dazu kannte, genau der selben Meinung war #verliebt Wir sind seit 3 Jahren zusammen und das wird unser erstes gemeinsames Kind. Ich war ihm in dem Moment so furchtbar dankbar :-)

Ich werde meiner Gynäkologin einfach sagen das sie gerne sagen darf wenn sie etwas auffälliges beim US sieht aber das wir sonst nichts extra testen lassen möchten

Ich möchte noch sagen das ich es genau so gut verstehe wenn Jemand alles testen lässt etc. - nur ich bin eben froh das wir für uns jetzt etwas entschieden haben.

jetzt hoffe ich das ich mal wieder mein Alter vergessen darf und hibbele ab nächsten Monat ein wenig vor mich hin und freue mich auf eine spannende Zeit

Liebe Grüße #klee

1

Guten Morgen!
Bei mir war es komplett anders! Wir haben kurz vor meinem 38. Geburtstag mit dem üben für Kind Nr. 2 begonnen. Meine FA meinte, ich wäre doch noch jung und solle mir keine Gedanken und Sorgen machen. Ich wurde relativ schnell schwanger, leider endete die SS in der 9SSW in einer MA mit AS. Auch da war meine FA komplett der Meinung, dass es einfach Pech ist und nichts mit dem Alter zu tun hat. Im KRH als ich zur AS war, sagten alle -sie sind jung, das klappt bestimmt bald wieder!- Ich wurde dann wieder schnell schwanger und da hat keiner zu irgendwelchen Tests geraten. (Ich habe auch nichts machen lassen, da auch für mich ein Abbruch nicht in Frage kommt) Aktuell bin ich in der 28SSW und gehe alle zwei Wochen zur Feindiagnostik, da ich verengte Gefäße habe...wohl genetisch bedingt. Ansonsten ist alles top!
Ich wünsche dir alles Liebe!
vikidb

2

Hallo,
ich habe selbst die FD bei unserem letzten Kind nicht machen lassen (bin mit fast 40 schwanger geworden).Allerdings auch eher, weil meine FÄ eine Degum2 Ausbildung hat und schon sehr genau schaut. Ich habe ihr einfach vertraut.
Sollte ich nochmal schwanger werden, handhaben wir es wieder so.
Vor einer Diagnostik sollte man sich im Klaren darüber sein, was eine negative Diagnose für Konsequenzen hätte.
Wenn ihr alles sein lassen wollt finde ich das überhaupt nicht naiv.Sollte die FÄ etwas Auffälliges sehen, wird sie es sagen.
Ich wünsch euch viel Glück, dass es schnell klappt.
LG

3

Meine Gyn ist selbst eine Spätgebärende und meinte nur "Och, fürs 4. Kind ist doch 40 das normale Alter" :-)

Was die Untersuchungen betrifft, wusste sie von meiner Dritten schon, dass ich die Vorsorge bei der Hebamme mache und nur die 3 US bei ihr.
Diesmal habe ich allerdings den Harmonytest machen lassen, habe selbst danach gefragt, sie hat mir dann auch zugeraten - aber halt nicht von sich aus aufgedrängt. Fand ich sehr angenehm...

Ja, vergiss das Alter sofern es klappt und sag der Ärztin wenn es soweit ist, dass ihr nur die US wollt.

LG, Nele
mit Junge (11) und 3 Mädchen (8, 16 Monate und 19. SSW)

4

Hallo, ich habe mein zweites Kind mit 36 bekommen und das dritte mit 39. Tatsächlich habe ich mich beim dritten für eine Fruchtwasserpunktion entschieden. Ich wäre sonst wahnsinnig geworden. Die Funktion war nicht schlimm und völlig komplikationslos. Für mich war es beim dritten Kind wichtig und hätte bei Auffälligkeiten zu Konsequenzen geführt.

5

Hallöchen!

Erstmal drück ich dir ganz fest die Daumen, dass du schnell schwanger wirst :-)! Vielleicht bist du ja dann noch 39, wenn's kommt ;-).

Ich bin mit 38 das 2. Mal schwanger geworden. Es hat nicht länger gedauert, als beim ersten Mal mit 32 (5 Zyklen). Hab mich vor der zweiten Schwangerschaft auch untersuchen lassen (auch beim Endokrinologen wg. Schilddrüse) und von keinem Arzt - auch nicht während der Schwangerschaft - irgend einen Kommentar wg. meinem Alter bekommen. Mich hat auch niemand zu pränataler Diagnostik gedrängt.

Beim ersten Kind habe ich die Nackentransparenzmessung gemacht (bei Auffälligkeiten hätte ich weitere Untersuchungen gemacht). Meine Meinung damals war: Ein Kind mit Trisomie 21 werde ich bekommen, eines mit Trisomie 18 oder schlimmer nicht. Bei der zweiten Schwangerschaft war aber klar, dass sich meine Einstellung - und auch die meines Mannes - komplett geändert hat. Ich hätte niemals abgetrieben und auch ein krankes Kind ausgetragen, selbst wenn es bedeutet hätte, dass es direkt nach der Geburt stirbt. Deswegen haben wir auf sämtliche Tests verzichtet. Kein Arzt hat mich deswegen schief angeschaut.

Du "musst" also überhaupt keine zusätzlichen Untersuchungen machen, wenn es eh keine Konsequenzen für dich hätte.

Viele liebe Grüße!

6

Ich wünsche euch ganz viel Glück ! Ich hab zwei Freundinnen die sich recht schnell mit 38/39 schwanger wurden!
Darf ich dich fragen ob es leicht war mit zwei Kindern wieder einen Partner zu finden?! Da du ja meintest mit ihm wäre es das erste !
Ich bin in einer Beziehung in der ich superschnell schwanger wurde und ich bin nicht sicher ob wir es als paar langfristig schaffen und so zueinander passen ...
alles gute

Top Diskussionen anzeigen