An die Ü35-Schwangeren: zusätzlicher Ultraschall?

Lasst ihr diesen grossen zusätzlichen Ultraschall machen? Meine Frauenärztin hat gemeint ich solle diesen im KH machen lassen und es wäre eben eine Zweitmeinung, aber kein Muss.

Hallo,

meinst du das Organscreening? Sonst wüsste ich nichts von einem zusätzlichen Ultraschall und ich bin auch 37 Jahre#gruebel....

Lg

Ja genau, meine das Organscreening. Ich bin 35. Bin mir so unsicher ob ich es machen lassen soll.

Ich habe es gemacht, aber jetzt nicht nur wegen meinem Alter, sondern einfach weil ich wissen wollte, ob eh alles ok mit dem Kind ist. Habe das Organscreening bei meinen ersten beiden Schwangerschaften mit 26/27 Jahren auch gemacht, obwohl ich da noch keine "Risikoschwangere" war...einfach um sicherzugehen...

Lg

Ja, meine FA hat mir ans Herz gelegt, dass ich zur Feindiagnostik ins Pränatalzentrum gehen soll. Termin habe ich heute schon für die 21. Woche schon ausgemacht. Ich bekomme dafür auch eine Überweisung. Bin 37, mit 2 Sternchen und Bluthochdruck.

Was ich sagen will: hör auf Dein Gefühl.

Ob es jetzt der Organultraschall oder die Feindiagnostik gemeint ist weiß ich leider nicht? 🤔
Ich hatte in der 9. SSW eine Thrombose und gelte auch wegen des Alters als Risikoschwangere. 😟
Nur denke ich mir eben, was bringt der zusätzliche Ultraschall? Wenn irgendwas wäre könnte man es ja eh nicht ändern oder?

Hast du dazu ein paar Links? Ich bin vom Gefühl her auch kritisch den ganzen Tests gegenüber.

Gerne. Und auch Bücher. Ich antworte morgen ausführlich. Jetzt falle ich erstmal ins Bett.

Huhu...Also ich habe nichts zusätzlich machen lassen. Mein Frauenarzt meinte, dass das Alter absolut kein Grund dafür wäre. Obwohl ich viele Kreuzchen auf der Liste habe, gelte ich auch nicht als Risiko-Patienten und habe keine zusätzlichen Untersuchungen empfohlen bekommen und auch nicht gemacht.
Liebe Grüße

bei uns in Österreich lässt das eigentlich jeder machen.

Also wir haben einen speziellen Ultraschall mit bluttest auf trisomien von mir in der 12. Woche machen lassen. Da kam kein Risiko raus. Dennoch machen wir auch noch den Organultraschall in der 24. Woche. Ich bin 37 und fühle mich mit dieser Entscheidung gut.

Alles gute Dir!

Noch zur Ergänzung: kein Risiko gibt es wohl nicht. Ich bin aber mit der nackenfalten Messung und dem dazu gehörigen bluttest in die niedrigste Risiko klasse eingestuft worden. So ist es jetzt ganz korrekt ausgedrückt 😂

Ich bin 28 (damals noch 27) und hab ihn machen lassen. Meine Ärztin konnte ihn aber auch selbst durchführen. Da die Kasse ihn übernommen hat, dachte ich, warum nicht. War ein sehr schöner und informativer US. Würde es wieder machen lassen :)

War toll alle Organe zu sehen und wie das alles schon entwickelt ist und so!

Keinem Test

Hallo,

bei mir war das immer mit dabei. Bei meiner Tochter musste ich sogar mehrfach hin wegen Auffälligkeiten. Bei meinem Sohn war ich 35 und auch da war der Screen dabei. Ohne extra Anweisung.

LG Schugge

Da ich keine Risikoschwangere bin, bekomme ich auch keine Überweisung für die Feindiagnostik. Wenn es Risikofaktoren oder Auffälligkeiten im erweiterten Basisultraschall gäbe und mir die Ärztin die Überweisung ausstellen würde, dann würde ich auch einen Termin wahrnehmen.

Top Diskussionen anzeigen