Könnt ihr mir Hoffnung machen?

Ich bin 38 und wir üben jetzt schon 13Monate für unser drittes Kind. Das wäre für mich die zweite SS.

Kann mir jemand Hoffnung machen, dass sich Geduld und paar weitere ÜZ auszahlen werden?
Lt. FÄ ist bei mir alles wunderbar, sie versteht nicht, warum es nicht klappen will. Das Spermiogramm ist auch supi.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und würde am Ende doch ss?

LG EMI ❤

1

Hallo.
bei mir hat es im 15 Zyklus mit 37 endlich mit der 2. Schwangerschaft gekappt. Meine Fraauenärztin sagte auch immer es sei alles bestens. Ich bin mir recht sicher dass die Schmiedblutung vor der Periode im Weg war. Nutzt du Ovus?

2

Ja, nicht immer, weil ich auch so sehr genau weiß wann ES ist.
Oft gehe ich auch zum US zur Follikelschau.
SB hatte ich auch hin und wieder vor der Mens, habe ich aber jetzt im Griff.
Was hast du gegen die SB gemacht?
Danke für deine Antwort, das gibt etwas Hoffnung.
Wenn es einen Grund gäbe, wäre es einfacher zu verstehen...

3

Ich habe mir selbst Bryophyllum Globuli besorgt. Hatte gelesen, dass die die Einnistung unterstützen und gegen SB helfen. Nach 3 Wochen war ich das erste mal schwanger, leider früher Abgang. Direkt im Folgezyklus hat's wieder geklappt, bin jetzt 38 SSW. Ich hatte auch immer einen Eisprung und regelmäßigen Zyklus. SB war innerhalb von 4 Wochen komplett weg.

Ich hatte zuletzt 5 Tage vor Periodenstart SB. Meine FA fand das normal. Progesteron hatte kaum Wirkung, Mönchspfeffer garnicht. Vielleicht hilft es bei dir auch die Einnistung ein wenig zu unterstützen!

Viel Glück#klee

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

hast du mal Temperaturmethode und Zyklusblatt benutzt? So kannst vielleicht den ES besser eingrenzen. Mein Körper z.B. hat entweder zu früh oder sehr spät ES.

LG Schugge

7

Am Zeitpunkt liegts nicht! Meinen ES kann ich exakt bestimmen!

5

Ich bin 35 und im 2. ÜZ. Es wäre das erste Kind.

Ich hab mir vorgenommen aufgrund meines Alters doch relativ schnell eine Kinderwunschklinik aufzusuchen. Die testen nochmal ganz andere Dinge, die ein FA und ein Urologe nicht testen. Es kann am Ende an einer Kleinigkeit liegen, die einfach zu beheben gewesen wäre. Ich denke mir, dass ich einfach nicht die Zeit habe, erstmal ein Jahr zu probieren, bevor ich der Ursache auf den Grund gehe.

Käme es denn für euch in Frage, euch mal gründlich in einem Kinderwunschzentrum durchchecken zu lassen?

8

Ja, außer Eileiterdurchgängigkeit prüfen, machen die Auch nichts anderes als der Urologe und der FA.

11

Das ist ja schon mal mehr ;)

Hast du mal einen Hormonstatus machen lassen? Zyklusmonitoring? Seid ihr beide auf Chlamydien getestet worden (klingt schlimmer, als es ist, das kann auch versteckt auftreten und damit eine Schwangerschaft verhindern)? Schilddrüsenwerte TSH, FT3, FT4 getestet?

Versteh mich nicht falsch, ich bin selbst von Fach und ich weiß, dass die meisten FA nicht ansatzweise diese Tests machen. Sie machen vielleicht mal ein einfaches Blutbild und im Ultraschall sieht auch alles aus, wie es soll. Das bedeutet noch lange nicht, dass das auch wirklich so ist.

Deswegen werde ich mich vertrauensvoll in die Hände von Kinderwunschexperten begeben. Ich würd mir in den Hintern beißen, wenn es wegen einer nicht überprüften Kleinigkeit nicht funktioniert.

weitere Kommentare laden
6

Hallo liebe Emi98 und alle anderen!

Tja Hoffnung machen, was soll ich da sagen. Eigentlich nur, dass du nie die Hoffnung aufgeben solltest und dass man nie, nie sagen soll.....
Für unseren ersten Sohn haben wir 7Jahre unterstützten Kiwu gebraucht. Dann haben wir neun Jahre null verhütet (bei mir PCO und vieles mehr, mein Mann hat ein mehr ald schlechtes Spermiogramm!). Letzte Woche Freitag habe ich positiv getestet. Völlig unvorbereitet hat es mich „erwischt“! Ich werde im April 39, mein Mann ist 43!
Wir freuen und wahnsinnig und hoffen und beten, dass alles gut wird!
Bis letzte Woche habe ich immer dezent die Augen im Kopf verdreht wenn diese „Hoffnungsansagen“ kamen. Was soll die Hoffnung schon gegen medizinische Fakten ausrichten? Tja, Wunder gibt es immer wieder!
Ich drücke dir alle Daumen 🍀🍀🍀

9

Das sind ja tolle Neuigkeiten! Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich riesig für euch!
Und ich habe total respekt, vor diesem Durchhaltevermögen!

Medizinisch ist bei uns alles i.O. das macht es irgendwie nicht einfacher. Die ungewissheit, warum es nicht klappt macht mich schon ein bisschen wahnsinnig.

Naja, das richtige Ei wird schon noch springen ;-)

Alles Gute für euch!!!!! #klee#herzlich#ole

13

Vielen Dank!
Ganz ehrlich? Über diesen Zeitraum hatten wir auch kein Durchhaltevermögen mehr. Für uns war klar, dass unser grosser ein Einzelkind bleibt. Was auch mittlerweile völlig ok war. Wir dachten einfach, wir können uns das Geld für die Verhütung sparen. Jetzt ist es aber umso schöner. Wenn auch völlig überraschend 🤰❤️

14

Wir haben 6 Jahre auf unser 5. Kind gewartet, da hatte ich nicht mehr damit gerechnet, schwanger zu werden. Bei der Geburt war ich 42!

15

Moin!

Ich bin 39 und habe gerade im 7. ÜZ positiv getestet (4. Kind).

Ich habe neben Temperatur messen einige Mittelchen genommen, z.B. Vitamine für Verbesserung der Eizellenqualität und Clavella... vll versuchst du es mal damit?

Hormonstatus scheinst du ja gemacht zu haben, wenn du schreibst, dass alle ok ist? Falls die Gyn nur mit dem US geschaut hat, würde ich mal die Hormone (Blutentnahme) checken lassen. Oft liegt es ja z.B. auch an der Schilddrüse.

LG, Nele

16

Danke!
Pimp my Eggs betreibe ich jetzt auch schon ne Weile mit diversen Vitaminen &Co.
Ich habe auch eine Schilddrüsenerkrankung, die ist aber perfekt eingestellt.

Hormone und US zeigen immer wieder, dass alle ok ist. Meine FÄ versteht es nicht und in der Kiwu Praxis (da war ich letzte Woche), die haben auch nicht mehr viele Möglichkeiten. Die Wollen natürlich gleich die harten Geschütze auffahren!

Top Diskussionen anzeigen