Entscheidung für ein drittes Kind?

Hallo ihr Lieben,

Kurz zu mir, ich bin 39 Jahre alt und mein Mann und ich haben bereits 2 süße Kinder!
Der große ist 5 Jahre alt und die kleine 16 Monate.
Seit einiger Zeit denke ich immer mehr über ein 3. Kind nach.
Mein Mann wäre begeistert.
Geld und Platz wäre kein Problem!

Nun wollte ich von euch Meinungen und Erfahrungen!
Warum habt ihr euch dafür oder dagegen entschieden?

Würde mich sehr freuen wenn ihr mir antwortet!
Liebe Grüße
Melanie

1

Ich bin 36, mein Mann 38 und die Kinder 9 und 5.
Wir haben lang überlegt, aber letztlich hat das Herz entschieden, denn wir haben das Gefühl, nicht vollzählig zu sein.
Allerdings alles ohne Druck, wenn es nicht mehr klappen sollte, dann ist es so, wenn schon, freut es uns natürlich umso mehr.

2

Ich 35 und mein Mann 47 haben bereits 2 gemeinsame Kinder (3 und 1 Jahr). Wir haben uns Anfang des Jahres für ein drittes Kind entschieden und vor einem Monat haben wir gesagt: so, jetzt probieren wir es....Ergebnis: Freitag hab ich positiv getestet 😍

3

Hallo, ich bin 37 und wir haben bereits 2 Kinder (13 und 10).
Wir haben schon vor vielen Jahren gesagt irgendwann kommt noch ein 3. Wunder. Und was soll ich sagen es hat schneller geklappt als gedacht.

LG Kids0508 mit Krümel im Bauch (9. ssw)

4

Hallo, wir hatten schon 2 Jungs(jetzt 15 und 12) und ich wollte von Anfang an 3 Kinder.
Erst durch eine ungeplante SS die in einer FG endete konnte ich meinen Mann überzeugen. Unser Kleinster wird nun im Dezember schon 3 und ist ein absoluter Sonnenschein. Seine grossen Brüder waren zu dem Zeitpunkt 12 und 9,5.
Drei Kinder sind toll, mit dem grossen Altersabstand würde ich rückblickend allerdings keins bekommen.
Also, wenn ihr den Wunsch habt und auch Platz und Geld da ist, warum nicht?

5

Ich hab die gleichen Gedanken wie du!
Bin 34 Jahre hab zwei tolle Mädels! Sie sind 6Jahre und 18 Monate. Das Komplettgefühl ist irgendwie nie aufgekommen.

Bin durch den Altersunterschied ziemlich verwöhnt. Die zwei sind einfach so toll, dann frag ich mich wie es dann ist mit 3 Mäusen. Schaffe ich das auch alles so einfach????

Liebe Grüße

6

Moin!

Meiner Meinung nach ist der Wunsch oder Nicht-Wunsch selbst das entscheidende Kriterium. Solange nicht etwas wirklich wichtiges "Äußeres" dagegen spricht.
Ein Kind nicht zu bekommen, weil ein Zimmer fehlt oder andere sagen, dass es viel Arbeit macht, finde ich persönlich nicht logisch...

Ich bin 39, habe vor 9 Monaten das dritte Kind bekommen (mit neuem Partner) und auch ein Viertes ist willkommen #verliebt
Die Umstände sind wie immer mittel... beim ersten war z.B. die berufliche Situation nicht stabil, das hat sich geändert, dafür wird jetzt langsam der Platz knapp. Aber alles lösbare Aufgaben...

Wenn Ihr Euch das Dritte wünscht, dann nur los :-D

LG, Nele
mit Junge (11), Mädchen (7) und Mädchen (9 Monate)

7

Ich bin 36 und mein Mann 38. Wir haben bereits zwei Kinder (4 und fast 7) und basteln gerade am dritten Kind im 2ÜZ. Die Entscheidung es tatsächlich anzugehen fiel uns nicht leicht und wir haben uns über ein Jahr Zeit gelassen den Gedanken zu beobachten. Jetzt sind wir beide total aufgeregt und es fühlt sich richtig an. Natürlich frage ich mich hin und wieder, wie das dann alles wird... auch im Negativen aber diese Gedanken gehören zumindest bei mir dazu. Ich bin eher der grüblerische Typ. Aber das Gefühl stimmt grundsätzlich und am Platz soll es nicht liegen 😊

8

Hallo,

Ich würde bald 35 , mein Mann 40 und wir haben uns im Sommer nochmal entschieden es zu versuchen. Ich wollte seit meiner Kindheit immer 3 Kinder. Meine beiden großen Jungs sind 7 und fast 10. Ein kleiner Nachzügler also. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, zumal mein großer Sohn auf gar keinen Fall noch ein Geschwisterchen will-erhält wohl immer noch mit der Entthronung zutun und ist generell sehr eifersüchtig auf den Kleinen.
Ich habe auch Ängste...ob es die richtige Entscheidung ist, ob ich danach wieder in meinem (relativ guten Job) Fuß fasse, ob alles gut geht, auch Ängste, dass bei der Geburt etwas schief geht. Aber von der Angst will ich mir meinen Lebensraum nicht zerstören lassen. Den perfekten Moment gibt es nie, irgendwas passt doch immer nicht. Beim 1. hatten wir weder Schlaf-noch Kinderzimmer in unserer 1Raum-Wohnung, beim 2. war ich gerade Arbeitssuchend, jetzt haben wir mittlerweile ein Haus und einen guten Job. Aber ich bin eben auch keine 24 mehr...Ich denken wenn der Wunsch da ist, kommt es auf einen Versuch an...vielleicht entscheidet auch die Natur, dass es nicht nochmal sein soll-wir werden auf jeden Fall keine weiteren Maßnahmen einleiten, entweder klappt’s so, oder eben nicht.

Allen viel Erfolg 🍀

9

Hallo ihr Lieben,

Dieser Beitrag ist nun eine längere Zeit her aber ich wollte mich für eure tollen Antworten bedanken!
Aus diesem Grund möchte ich euch auf den neuesten Stand bringen.

Die Entscheidung für oder gegen ein drittes Kind wurde uns abgenommen!
Heute morgen durfte ich positiv testen!!!🤗
Es war nicht wirklich geplant ist aber jetzt ♥️ lich willkommen!


Wünsche euch allen alles gute und manchmal entscheidet doch jemand anderes!😁

Liebe Grüße
Mel

10

Glückwunsch 🎉🎊🎈 und eine tolle Schwangerschaft. Bei mir hat es übrigens auch geklappt😊

Top Diskussionen anzeigen