Mich würde mittlerweile der Sinn dieses Forums intere

Hallo,

das ist jetzt keine Kritik oder irgendwie blöd gemeint, aber ich bin mir nicht mehr sicher zu was man dieses Forum eigentlich noch nutzen kann.
Ist es eher nur noch als plumpe Frage-Antwort-Seite gedacht oder doch noch als Forum?

Unter einem Forum verstehe ich einen Raum oder Ort, wo User Fragen stellen können die beantwortet werden und wo Menschen miteinander Ideen und Meinungen austauschen können, plaudern und auch mal etwas vom Thema davontriften, wie eben in einer Unterhaltung.

Sofern der Threadersteller an einer Unterhaltung teilnimmt, verstehe ich daher dieses Wort Schreddern nicht. Es ist doch toll dass sich hier spannende Unterhaltungen bilden, machte das Forum bis vor 3 Jahren auch tatsächlich aus und zu etwas absolut besonderem.

Wenn Urbia nur eine Frage-Antwort-Seite ist, dann passt ja das Wort Forum gar nicht mehr her.
Ist es so, dann verstehe ich auch das man nicht vom Thema abschweifen sollte oder dass man nicht diskutieren darf.

Ich denke eine bessere Definition dieser Seite wäre vielleicht wichtig.

Im übrigen ist die Moderation teilweise sehr, naja ich versuch es nett zu sagen....nicht sehr nett, besonders die Wortwahl.

Ihr werdet es denk ich nicht schaffen alle User zum Schweigen zu bringen viele von uns haben dazu beigetragen Urbia so lebendig zu machen, viele haben Freunden und Bekannten damals, also in der Zeit vor den letzten 3 Jahren, diese Seite empfohlen ja direkt ans Herz gelegt und diese Freunde und Bekannte haben wiederum Urbia Urbia empfohlen.

Wisst ihr denn eigentlich was eure Moderation emotional mit einigen hier macht? Dass viele die Hoffnung nicht aufgeben wollen dass es wieder ein nettes Miteinander geben könnte. Zum Beispiel ich, ich gebe es zu, ich hänge an Urbia! Immer noch!

Es sind jetzt 18 Jahre die ich hier bin!

Achtzehn!!!!!

Haben User die solang hier sind denn keinen Wert für euch?

6

Wenn man jetzt diesen Satz
"Natürlich freuen wir uns auch sehr, dass User lang dabei sind, gerade weil diese Themen für die meisten ja nur für eine gewisse Weile interessant sind."
sieht, ist klar, dass alle Bereiche, die nicht Kinderwunsch, Schwanger und Baby sind, nur mitgeführt werden, um nicht offensichtlich auf sie reduziert zu sein.

Da die schlechte Übersichtlichkeit dem optischen Aufbau (folgend Tree genannt) dem Templste geschuldet ist.
Die Übersichtlichkeit des Trees wurde mit dem letzten Updaze noch einmal reduziert, was den Schluss offen legt, dass in der Tat nur Frage und Antwort erwünscht sind.

Gerade in einem Seitenstrang geführte Diskussionen machen, bei einem gut aufgebauten Tree ein Forum aus.

Inzwischen hat selbst "wer weiß was" mehr von einem Forum, als urbia.
Und um Familie geht es schon lange nicht mehr.


Besonders skuril ist der Thread über das Alleinerziehenden Forum. Erst kommt eine Diskussion mit Thea zustande, der komplette Zweig wird dann sehr als Sprechern definiert und von einem weiteren Team Mitglied editiert und das inklusive der Antworten vom Team.

1

Ist vielleicht wie bei vielen Illustrierten: Nur noch Trägermaterial für Werbung.

Da spielen dann die Leser/User nur eine eher unwichtige Rolle.

2

Ich möchte das einfach nicht glauben und hoffe so sehr dass es wieder bisl entspannter wird.
😔

3

Da bist du sicher nicht die einzige....

Aber von allein wird nie irgendwas besser.

4

Ich denke hier soll es nur um seichte Themen gehen, wirkliche Meinungen sind nicht gefragt, ich denke sie haben Angst das diese irgendwann mal in die falsche Richtung gehen.
Ich fand es früher ( bin auch 15 Jahre hier) viel besser und angenehmer. Jetzt lese ich teilweise nur noch um mich über Einige zu wundern, ich finde das Niveau einiger User hier ist nahe an RTL2 😬, das ist zwar teilweise lustig aber bei weitem nicht mehr das was man hier noch vor Jahren finden konnte. Ich bin auch seid einiger Zeit auf der Suche nach einem anderen Forum aber ich habe das Gefühl die meisten sind so wie urbia in den letzten Jahren geworden ist, das ist schade denn manchmal möchte man einfach nur Meinungen austauschen oder andere Meinungen zu dem Thema hören, das ist aber leider hier oft nicht erwünscht. Vielleicht sind wir auch einfach schon zu alt für diese Art Forum 😏.

16

Ich glaube das ist es tatsächlich, wir sind zu alt, das Internet hat sich gewandelt.
Foren und Blogs sind Out, Instagram und Twitter In (viele Bilder und wenig Text :-) ).
Es geht eher um sehen und gesehen werden, Klicks, und weniger um Inhalte.

5

Hallo Tauchmaus,

wir freuen uns darüber, dass es neben Threads, in denen es um Hilfe bei konkreten Problemen geht, auch Interesse an komplexeren und tiefgründigeren Diskussionen gibt, so lange sie mit den Themen einer Familiencommunity zu tun haben, also zum Beispiel Kinderwunsch, Schwangerschaft, Erziehung, Familienleben etc.

Natürlich freuen wir uns auch sehr, dass User lang dabei sind, gerade weil diese Themen für die meisten ja nur für eine gewisse Weile interessant sind. Das muss aber jeder selbst entscheiden, wie lange man sich für die Themen eines Familienforums interessiert.

Sowohl bei Themen, in denen es jemandem um ein konkretes Problem geht (oder jemand sich mit einem spezifischen Anliegen an uns wendet), als auch bei grundsätzlicheren Diskussionen, ist es sinnvoll, dass man bei Thema bleibt, weil es sonst für alle Mitlesenden unübersichtlich wird. Die Möglichkeit einen Plausch ohne vorgegebenes Thema zu führen bieten wir auch gerne an, dafür gibt es den Bereich Stammtisch. Für politische Diskussionen ist URBIA allerdings nicht der richtige Ort.

Uns ist wichtig, Regeln nicht einfach durchzudrücken, sondern mit euch im Dialog darüber zu stehen und Unklarheiten zu klären. Deswegen haben wir euch auch die Möglichkeit gegeben, euer Feedback zu geben, als wir vor ein paar Monaten die Regel 4 „Dafür ist hier kein Platz“ geändert haben, in dem es unter anderem auch ums Schreddern geht.

Viele Grüße

Raffael vom URBIA-Team

7

Wisst ihr, wie man auch bei längeren Threads und abschweifenden Diskussionen prima für Übersichtlichkeit für andere Mitleser sorgen könnte? Mit einer ordentlichen Suchfunktion.

8

Meistens wird doch erstmal das Thema an sich diskutiert und wenn es dann abschweift in einer Unterhaltung, dann hat doch jeder den es nicht interessiert die Möglichkeit den Beitrag zu verlassen.
Und alle anderen können sich weiter unterhalten.
Möchte der Beitragersteller das nicht, kann er doch nen Hinweis an euch schicken, aber oft schreibt doch der Ersteller des Posts mit und es wird ne nette Runde.

Jaja, der Stammtisch, soll man dann lieber schreiben "Leute, weiter geht es im Stammtisch?"

Ich bin kaum noch aktiv und wisst ihr weshalb? Weil ich Angst habe entgültig gesperrt zu werden!
Das ist doch einfach doof!

weitere Kommentare laden
18

Da geb ich dir recht. Es wurden schon viele Accounts einfach gesperrt, nur weil diskutiert wurde. Es werden Beiträge gemeldet, ohne wirkliches prüfen dann zensiert oder gar gelöscht.
Klar respektlos und beleidigend sein, geht garnicht. Weder hier, noch sonst wo. Jedoch bin ich auch der Meinung, dass Diskussionen nicht erwünscht sind.

Nur noch Frage=Antwort, Nächster Thread.

24

Vielleicht sollte man anregen, dass nur mit Satzbausteinen gearbeitet wird. Eng begrenzt, damit bloß keine abweichenden Diskussionen entstehen.
Erinnert mich irgendwie an eine Diktatur, die 1989/90 ein Ende hatte.....

Top Diskussionen anzeigen