Euer Ernst? Urbia-Vorgaben für politische Diskussionen

In einem anderen, inzwischen geschlossenen Thread durfte ich gerade lesen: "politische Diskussionen ohne spezifischen Bezug auf Familien- oder Kinderthemen" sind "nicht mehr zulässig".
Nicht mehr zulässig? Was ist denn bei euch kaputt? Eltern sollen jetzt also nur noch über Windelinhalte, garstige Schwiegermütter und den richtigen Putzplan reden, ja? Bewahre, dass sich hier Leute einfinden könnten, deren Horizont noch ein paar Dinge mehr umfasst. Und überhaupt: Was interessiert Menschen mit Kindern denn schon das Klima und die Klimapolitik der deutschen Parteien? Viel zu hoch für die Muddis.

Dass euer Aufwand bei bestimmten Diskussion hoch ist und ihr das vermeiden wollt, kann ich nachvollziehen.
Was ich so übergriffig finde, ist eure starre Trennung in Familienthemen und Politik und das Quasi-Verbot, über politische Themen zu diskutieren. Was ist denn politisch? Wenns um die Grünen geht? Oder auch die fridays for future? Wenn man Politik mal als den Rahmen unseres Zusammenlebens definiert, sind das doch viel mehr Dinge - und zu formulieren, dass das Familien und Kinder nicht betrifft, finde ich komplett realitätsfremd.
Mit der Abschaffung des entsprechenden Forums sind die explizit politischen Themen ja schon extrem minimiert, vielleicht könnte man beim Rest ja dann eingreifen, wenn es ausufert oder unsachlich wird und den Rest stehenlassen.

nach ewigen Zeiten schau ich mal wieder ins Urbia-Forum rein......booaaaaa

>> ist eure starre Trennung in Familienthemen und Politik und das Quasi-Verbot, über politische Themen zu diskutieren.<<

Das Team kann ja nichts für die "Auflagen", was und über was im Forum geschrieben werden "darf" und wo rüber nicht.

Viel mehr hat das Team "Auflagen" über was geschrieben werden "soll"!

Deshalb der Eiertanz an Rechtfertigungen. Nicht leicht, wenn die Geschäftsleitung Dinge vor gibt, an welche man sich als Mitarbeiter halten muss.

Das Urbia-Forum wurde um gewandelt. Ein Kampf für das alte Forum, vergebliche Liebesmüh.
Das wars dann
Grüße an alle

Stimme voll und ganz zu!

Das sehen sicher viele so, ich auch.
Aber der Betreiber hat das Hausrecht, und wenn der sagt, in seinem Haus wird nicht über Politik gesprochen...
Die, die nur über Putz- und Kochpläne, Windeln und Babymilch reden sind bei den Werbekunden vielleicht die beliebtere Zielgruppe.

Das Problem ist eher, dass hier politische Themen ganz schnell aus dem Ruder laufen und die Leute sich verbal die Köpfe einschlagen.
Auch wenn ich es schade finde, kann ich den Betreiber verstehen.

Tun sie bei den Themen Erziehung, Partnerschaft, Babyernährung etc. auch. Das beruhigt sich auch immer wieder.

Richtig gut 👍👍

Hier hat sich leider sehr vieles verändert.

Die politischen Diskussionen haben sicherlich auch einigen Administrationsaufwand erfordert, aber sie fehlen mir auch. Zumal ja im Forum "Allgemeines" eh schon gepflegte Langeweile herrscht...#gaehn

Es herrscht fast überall gähnende Langeweile - immer nur die gleichen Themen - und kaum wird es mal interessanter mit gut und kosntruktiv geschriebenen Beiträgen, ratzfatz werden die gelöscht.

Liebe Community,

wir haben uns vor einiger Zeit dazu entschieden, das Politik-Forum zu schließen, da die Threads regelmäßig durch unsachliche Beiträge aufgefallen sind und einen unverhältnismäßig hohen Moderationsaufwand erfordert haben.

Uns ist völlig klar, dass es für junge Eltern auch andere Themen neben der Familie gibt, die sie auch diskutieren wollen und sollen – aber eben leider (auch wir bedauern, dass wir das Politikforum schließen mussten) nicht mehr auf urbia, sondern auf anderen Plattformen mit einem entsprechenden Themenangebot.

Wir bitten, dies zu respektieren,
herzliche Grüße
Thea vom urbia-Team

Also ein bisschen lachen muss ich da schon.

Nur weil unsachlich Dinge passiert sind wurde das PolitikForum geschlossen und man soll das Bitte respektieren.

Aber in anderen Bereichen von urbia geht's doch genauso zu und trotzdem bleiben die offen.

Ich bin lange bei urbia aber nun überlege ich ernsthaft ob ich Abschied nehme. Es hat sich LEIDER manches verändert.


Liebe Grüße
Andy


PS: Ich wäre mal für eine Umfrage ob man doch wieder politische Themen will.

Ja, in anderen Bereichen gibt es auch mal unsachliche Posts. Deswegen gibt es den blauen Stift, da kann man uns das melden. Andere Bereiche haben aber mit dem eigentlichen urbia-Thema, Kinder und familie zu tun. Ein Forum, in dem ein großer Teil der Diskussionen gar nichts damit zu tun haben, das aber einen unverhältnismäßig hohen Aufwand für uns bedeutet, bindet unsere Zeit einfach an der falschen Stelle.

Viele Grüße

Raffael vom urbia-Team

Hallo,

es geht ja gar nicht darum, dass es kein Politik-Unterforum mehr gibt - damit haben wir uns schon abgefunden - es geht darum, dass ihr auch Diskussionen komplett löscht, nur weil diese eurer Meinung nach zu politisch werden. Aktuell trifft das auf den Beitrag mit der Bundeswehr zu - dort standen einige sehr gute Beiträge - schade drum.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen