Beispielthreads: nicht regelkonform, aber hilfreich und /oder unterhaltsam

Hallo, Raffael,

ich mache dafür mal einen neuen Beitrag auf.

Vielleicht mögen noch mehr User Links sammeln, ich mache die Tage weiter..

Aktuell ist es sehr schwer, etwas zu finden, hier habt ja immer ohne Vermerk gelöscht.

Aber aus älteren Urbiatagen gibt es Beispiele.

Ich habe mal wahllos ältere Seiten in meiner Beitragsliste aufgerufen.

https://www.urbia.de/forum/38-liebesleben/4716304-unser-sex-problem

Hier sind die Nebenstränge nicht völlig fern vom Haupthema, aber dienen nicht der unmittelbaren Lösung des Problems. Allerdings ist der Strang über die Verhütungsmethoden sehr informativ und launig geschrieben. Er nützt sehr vielen Lesern und auch mittelbar der TE. Zudem ist er ganz unterhaltsam.

Antworten auf ihr Problem hat die TE dennoch erhalten.

Hier ein nettes Beispiel, wo die User sich zwar gestritten haben, aber (pass auf!) sich selbst zur Sachlichkeit angehalten haben.. Und darüber reflektieren. Das Team editiert, aber lässt die Erwachsenen es grundsätzlich unter sich ausmachen.

https://www.urbia.de/forum/64-politik-philosophie/4675643-das-sachliche-diskussionsstil-von-gestern

Hier, man glaubt es kaum, regulieren sich die User auch selbst, ein Beitrag, der fies ist, persönlich und am Thema vorbei, wird editiert vom Team, das Auseinandersetzen der User damit aber wird stehen gelassen. Denn das klappt ganz gut unter Erwachsenen. Und von diesen kontroversen Ansichten und von einer gewissen Zivilcourage profitieren alle;-)

https://www.urbia.de/forum/38-liebesleben/4467065-an-die-maenner-oral-was-seht-ihr-am-liebsten/29212236?t=1

1

Ich hätte auch noch ein Thread aus dem alten intern, das bei google mit den Suchbegriffen noch zu finden ist:-)

Der Link geht leider nicht, da kommt man zum heutigen Formular, aber wenn die Technik das intern mal freischaltet, dann kann ich das posten;.)

2

Sehr schön :-). Ich kann nur leider nicht mit alten Beiträgen dienen, da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht dabei war. "Lustig" ist , dass mir der sehr gewöhnungsbedürftige Moderationsstil des (neuen) Teams trotzdem als unangenehm auffällt.

Es gibt also nicht nur "stänkernde, querulantische" Altuser.

3

Es gibt da gar keinen "neuen Moderationsstil". Weder löschen wir freundlich und sachlich geschriebene Beiträge, die zwar nicht eine unmittelbare Lösung anbieten, aber dennoch zum Thema gehören, noch haben wir etwas dagegen, wenn sich User gegenseitig zur Sachlickkeit anhalten, solange daraus nicht eine sinnlose Metadiskussion ("Ich bin doch sachlich" "Nein, bist du nicht" oder sowas) entsteht.

Viele Grüße

Raffael vom urbia-Team

4

Im damaligen Kontext, in dem du viele, viele, hitzige und ausgeuferte Diskussionen finden würdest, waren diese scheinbar sinnlosen Metadiskussionen ein Instrumentarium, das die User gebraucht haben, um sich anzunähern.

"Weder löschen wir freundlich und sachlich geschriebene Beiträge, die zwar nicht eine unmittelbare Lösung anbieten, aber dennoch zum Thema gehören,"

Nein, das ist so nicht richtig, ihr habt schon wenig nachvollziehbar Stränge gelöscht, die nur wenig abwichen, aber nicht mehr das "Problem" der TE diskutierten.

Ich nehme dich da aber beim Wort für die Zukunft:-)

5

Es ist immer eine Einzelfallentscheidung, Kriterien sind, wie hilfreich ist ein Beitrag, wie nah ist er am Thema, wie ist er geschreiben, ist er freundlich und respektvoll oder führt er eher zu Streit, es hängt auch immer davon an, in welcher Intention und in welchem Ton der Thread erstellt wurde. Da muss man immer abwägen, und natürlich kann es sein, dass wir mal etwas strenger abwägen, als mancher das gerne hätte. Aber wir haben es keinesfalls die Intention, hier sinnlos Beiträge zu löschen und das haben wir auch nie gemacht.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen