Jetzt registrieren
Anmelden

Klischee: Adoptivkind = Problemkind

Das klingt wirklich schrecklich und tut mir unglaublich leid für dich! Ich wünsche dir alles Gute!

Ich habe unterschrieben, viel Erfolg!

Kommt halt drauf an was man unter "Problemkind" versteht. Natürlich haben ado-kinder ihr eigenes Päckchen zu tragen. Bindungsabbruch, Trauma negative Einflüsse in der Schwangerschaft etc.pp.
Aber das bedeutet nicht, das mit nicht als Familie zusammen wachsen kann.

Das sehe ich genauso :-)

Ach wie schön :) dann seid ihr ja schon bestens vorbereitet 🖒😏

Dann viel Erfolg euch & alles gute :)

ja natürlich, das kommt noch hinzu, da hast du recht!

Hey, danke für deine Antwort.
Mich interessiert der Blickwinkel von Adoptivkindern auf die Thematik sehr!
Wenn ich fragen darf: wie ist denn das Verhältnis zu deinen Adoptiveltern heute, wenn du sagst es funktioniert nicht?
Woher weißt du dass eine Adoptivmutter nie fühlen wird wie eine leibliche Mutter?

LG! :-)

Das klingt sehr schön! :-)

Das klingt wirklich sehr schön und ich freue mich für dich und auch für das Kind, dass es bei euch so ist. Ich bin dennoch davon überzeugt, dass es NICHT das Gleiche ist...und deshalb sind auch die Gefühle nicht die Gleichen.


Liebe kann zwar wachsen und sehr stark sein...aber der Strang fehlt trotzdem.

Alles Gute#klee


dingens

Ich kann dir deine Überzeugung nicht absprechen. Ich bin dennoch davon überzeugt, dass Gefühle die gleichen sein KÖNNEN und bei uns auch so sind.
Für die Identitätsbildung meiner Tochter ist ihre Herkunft wichtig ja, für meine Gefühle nicht.

Top Diskussionen anzeigen