Ist die Verunsicherung berechtigt?

Thumbnail Zoom

Hallo, ich war in der 16. Woche zur Feindiagnostik aufgrund meiner Risikoschwangerschaft und der suboptimalen Lage der Plazenta. Dort sagte mir die Ärztin, dass es ein Mädchen wird. Ich fragte sie wie sicher sie sich sei und sie sagte 100%. Nun war ich am Donnerstag (19+2) bei meiner Frauenärztin und sie sagte mir, sie wolle sich nicht festlegen, da die Lage des Kindes nicht zu 100% top war. Das hat mich irgendwie total verunsichert. Ich hänge mal das Bild von der FD an und ihr könnt ja bitte mal eure Meinung abgeben. (links und rechts die Oberschenkel, in der Mitte das weiße sollen die Schamlippen etc sind)

Ich habe bereits 2 Jungs und ein Mädchen und die Ultraschallbilder der beiden Jungs sahen einfach ganz anders aus. Ich freue mich selbstverständlich auch über einen Jungen, aber irgendwie hat mich die Aussage meiner Frauenärztin irritiert #kratz

Junge oder Mädchen

Anmelden und Abstimmen
Top Diskussionen anzeigen