Familie ist nicht sehr erfreut übers Geschlecht

Hallo liebe Mitglieder
Ich trau mich schon fast nicht diese Worte niederzuschreiben, doch irgendwie müssen sie mal raus.
Ich bin mit der zweiten Tochter schwanger und freue unglaublich auf dieses Mädchen.
Nach 2,5 Jahren die wir in Kiwus verbrachten, all die negativen künstlichen Versuche und Niederlagen die wir ertragen haben bin ich überraschend schwanger geworden.
Trotz der Diagnose dass ich nicht mehr schwanger werden kann aus medizinischer Sicht. Deshalb war die Freude über dieses Wunder unbeschreiblich gross!
Leider hatte ich ein hohes Risiko auf Trisomie 21, somit wurde eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht und wir haben erfahren dass die kleine Lady gesund ist.
Dann kamen die Kommentare der Familien,
mein Mann hat sich gefreut aber ein Junge wäre ihm lieber gewesen.
Meine Eltern sagen der Bauch sieht nach Junge aus und kaufen nur in Blau....
Meine Schwiegereltern finden da ist kein Grund zur Freude und ich bringe keinen Sohn in die Familie. Es sind böse Worte gefallen die mich sehr verletzt haben.
Meine Schwiegermutter sagte auch dass ich ihrem Sohn das nicht antun soll in einem Frauenhaus zu leben.
Ich könnte schon wieder heulen, ich versuche das an mir abprallen zu lassen, es nicht so ernst zu nehmen.
Denn ich freue mich wie eine Irre dass es geklappt hat und ich dieses Kind unter meinem Herzen tragen darf.
Hat jemand ähnliches erlebt?
Wir seid ihr damit umgegangen?
Ich will mit niemandem streiten und wünsche mir dass wenn das Baby da ist sie trotzdem herzlich empfangen wird von den Familien....
lg cindy

5

Äh ja, und was genau sollst du jetzt an der Situation ändern? Soweit ich weiß kann man sich das Geschlecht nun mal nicht aussuchen.
Also selbst wenn du selber gerne einen Jungen gehabt hättest, könntest du es nicht ändern.
Sag das nächste mal doch einfach, dass das Geschlecht durch den Mann bestimmt wird und du auch nicht verstehst warum er da nicht besser aufgepasst hat 🙄
Dann merken sie vielleicht mal wie lächerlich das ist... 😉

Und dann freust du dich einfach weiter auf deine kleine, gesunde Maus! 🍀

7

Wie geil 😂😂... richtig gut!

11

Danke an alle die mir so Mut gemacht haben und auch so lieb geantwortet haben!
Für mich ist das so unverständlich vorallem weil ich mir ein Kind gewünscht habe, ein Kind und ich habe mir keine Gedanken über das Geschlecht gemacht....
Ich musste so viele Embrionen gehen lassen und ich hätte egal was genommen, hauptsache ein Kind, sogar als die Auffälligkeit da war wegen der Trisomie wollte ich die Schwangerschaft weiterführen.
Ich wollte Gewissheit aber das Kind war so oder so willkommen....
Ich hoffe sehr die Familien werden sich trotzdem freuen und sonst sollen sie ihre Gedanken für sich behalten.
Danke an alle wirklich ein grosses dickes Dankeschön❤️

1

Ja, was soll man dazu sagen... Das ist natürlich nicht schön.

Ich wünsche dir viel Kraft, freu dich auf deine Tochter! Solange du deinen Kindern gleich viel Liebe schenkst ist es zweitrangig, was andere darüber denken.

LG Mausi

2

Was für ein Irrenhaus. Ich könnte da nicht an mir halten und entsprechend Contra geben.
Wer sich über mein Kind nicht freut, hat zumindest den Mund zu halten.

Insbesondere angesichts der Vorgeschichte ist es für mich nicht nachvollziehbar.

3

Mir fehlen die Worte...herzlichen Glückwunsch zur langersehnten Schwangerschaft und zur Prinzessin.Es ist deine Tochter lass die Leute reden das ist so unfassbar verletzend und wenn dein Mann lieber einen Jungen wollte ist es ok aber er wird die Maus sicher sehr lieben.

4

Oh wow, echt reizende Familie.
Und dann diese Aussage, dass du es ihrem Sohn nicht antun sollst in einem "Frauenhaus" zu leben.
Als ob man sich das aussucht und mit Absicht macht. Genauso gut könnten sie sagen warum ihr Sohn so unfähig ist einen Jungen zu zeugen. Schließlich ist er zur Hälfte mit am Kind beteiligt. Beides gleichermaßen bescheuert. 🙄

6

Zumal die Spermien auch das Geschlecht bestimmen.
Meine Schwiegermutter hat sich immer ein Mädchen gewünscht, hat 3 Söhne und bald 4 Enkeljungs. Ich schieb die Verantwortung auch immer auf ihre Söhne ab, wenn sie der Meinung ist, sie müsse sich darüber echauffieren.

8

Wenn Deine Schwiegermutter sagt, ein Frauenhaus könnest DU Deinem Mann nicht antun, dann frag sie doch mal, ob sie weiß, dass ER für das Geschlecht verantwortlich ist, da dass durch die Samenzellen bestimmt wird...

9

Herzlichen Glückwunsch zu eurer kleinen gesunden Maus! 💕
Das, was besonders deine Schwiegerfamilie ablässt, ist echt voll daneben! Unglaublich! Wir bekommen jetzt den 3. Jungen und Gott sei Dank hat sich niemand bisher getraut, sich negativ darüber zu äußern, auch wenn die Familie sich bestimmt ein Mädchen gewünscht hat. Bei uns hätte es sonst bestimmt Krach gegeben, da bin ich leider denke ich nicht so diplomatisch wie du.
Mir reichen schon Kommentare wie "Oh, da werdet ihr bestimmt zu tun haben mit 3 Buben...".
Ich denke und hoffe, alle werden eure Prinzessin ins Herz schließen, spätestens sobald sie auf der Welt ist!

LG Maja mit 🐞 30+3

10

Wehr dich und verteidige deine Tochter!
Man muss im Leben nicht alles schlucken nur um der Frieden Wille..
verschenke die blauen Sachen doch demonstrativ an Bedürftige oder setz irgendwie anders ein Zeichen.
Also so würde ich es machen, bei meinen Kindern werde ich zur Löwin, auch wenn ich sonst sehr friedliebend bin.

LG

12

Streite!!!! Deine Schwiegereltern sollten dankbar sein,dass sie noch ein GESUNDES Enkelkind bekommen und ansonsten den Mund halten. Ich verstehe,wenn man sich beide Geschlechter wünscht( als Eltern) , aber nach all den Schwierigkeiten die ihr hattet,sollte Freude da sein. Wenn nicht,bräuchten die mein Haus nicht mehr betreten. Ich würde ihnen wie die Vorrredner an den Kopf knallen,wenn sie einen Schuldigen fürs Geschlecht suchen wäre dein Mann der richtige Ansprechpartner! Zu deinen Eltern würde ich ganz klar sagen, dass sie die Jungssachen gleich wieder mitnehmen können,wenn sie deine Tochter nicht „anerkennen“. Ich habe für unsere Tochter auch blaue Kleidung,aber weil ich sie toll finde,nicht weil ich einen Jungen will. Frag sie ansonsten warum sie blau kaufen. Bei der „falschen“ Begründung würde ich sie nicht wollen!
Bei der Geschlechterfrage kannst du niemals alle glücklich machen( bei uns war die Hälfte für Jungen,die Hälfte für Mädchen), aber es ist euer Kind ,egal ob da was baumelt oder nicht und sollte nicht weniger Liebe erfahren nur weil es nicht den Vorstellungen anderer entspricht.
Wie gesagt : Kämpfe, Streite,Verteidige! Sie hat anscheinend nur dich und verdient dass jemand für sie kämpft!

13

Danke auch dir für deinen Beitrag!
Ich habe meine Eltern gefragt wieso blau, ich habe auch blaue Kleidung für die grosse Tochter, meine Eltern meinten weil man sich im Ultraschall irren kann was das Geschlecht angeht und es ist bestimmt ein Junge wegen der Bauchform🤷‍♀️
Ich erfuhr das Geschlecht aber über die Fruchtwasseruntersuchung....
Die Schwiegereltern sind einfach gemein, ich hatte dieses Drama leider schon bei meiner Grossen und dann klappte es Jahre nicht mit dem Geschwister, da durfte ich mir schon Vorträge anhören, der Druck war immer sehr hoch. Meine Schwiegermutter nahm am Geburtstag meines Mannes den Sohn einer Freundin von mir auf den Arm, sie sagte sowas hätte sie sich gewünscht darauf hätte man stolz sein können....
Das hat mich sehr getroffen und ich wollte nicht streiten vor den Gästen.
Ich werde ihr aber wirklich mal die Meinung geigen müssen damit sie versteht dass das für mich nicht akzeptabel ist....
Ich danke dir sehr für deine Worte!

Top Diskussionen anzeigen