Irritiert nach US bei 21+2, kennt das jemand?

Huhu

Vielleicht hat jemand ähnliches erlebt? Direkt im Voraus: ich freue mich auf einen Jungen genauso sehr wie auf ein Mädchen, aber diese Ungewissheit ist furchtbar!

Bei der Nackenfaltenmessung bei 13+1 wurde mir ein 90%iges Outing auf Junge gegeben. Dies wurde mir auch in der 17ten Woche bestätigt.
In der 18ten oder 19ten Woche hatte ich eine Blutung und musste zwischendurch zum US, hier hat sich das Baby nicht zeigen wollen.
Heute bei 21+2 beim regulären US hat Baby auch echt viel gestrampelt und hatte keine Lust sich zu zeigen, die Ärztin hat 3 mal zwischen die Beine Schallen können, aber weder das eine noch das andere sehen können 🤔
Nun bin ich irritiert und frage mich ob es mehrere gibt die ein Jungenouting haben, wo sich der junge Mann aber nicht zeigt oder eben die Ärzte nichts sehen und es trotzdem ein Junge wurde.

Wollte so gern die Woche shoppen gehen 😫 und nun sagt die Ärztin: tun sie das bitte nicht.

Freue mich auf Antworten

Hier noch das Bild bei 13+1 welches zum Outing geführt hat.

Thumbnail Zoom

Hier nun das Bild

Und hier ein Bild aus der 17ten Woche

weiteren Kommentar laden

Also ein Jungenouting in der 17 Woche halte ich schon für recht sicher, wenn die Ärztin/der Arzt gut ist bzw. Die Geräte gut.

Was genau verunsichert dich?
Du hast ein Jungenouting und danach konnte man nicht mehr schauen- oder wurde irgendwann Mädchen gesagt?

Liebe Grüße

2 mal hat man jetzt zwischen den Beinen garnichts gesehen (war aber auch eine andere Ärztin) und sie wollte sich auf garnichts festlegen. Das verunsichert jetzt

Huhu.
Glaube nicht, dass du verunsichert sein musst. Bei meinem Sohn war das Outing zwar erst in der 22. Woche, aber eindeutig... und bei unserem Mädchen war es in der 18. Woche und da war nichts zu sehen was absteht...so wie auf deinem Bild. Also würde ich sagen dass es ein Junge ist.

LG

Danke. Ich hoffe morgen bei der Feindiagnostik mehr zu wissen, damit ich endlich shoppen kann ❤️💙

Und??? 😊

Top Diskussionen anzeigen