Hiilfe trichterbildung und gmhv im 2.Trimester

Hallo,
Ich bin mittlerweile in der 23ssw und war letzte woche zum kontrolltermin bei meinem FA.Doc hat dann von unten geschallt und festgestellt das ich eine trichterbildung habe und eine gebärmutterhalsverkürzung von 3,6cm.😢 ich habe dann sofort panik bekommen als ich das gehört habe.ich solle mich schonen hat mein Doc gesagt und mich dann mit diesem Befund „alleine gelassen“.
Würde mich freuen ein paar Erfahrungsberichte zu lesen zu diesem Thema :)
Ps. Nehme auch schon seit 16.ssw 3-4 Tabletten Magnesium Verla :)

1

Liebe yumak10,

Sie sind mit Ihrer Frage im Frühchenmediziner-Expertenforum gelandet.

Ich denke, in unserem Expertenforum „Frag unsere Frauenärztin“ wäre der Beitrag besser untergebracht.

Liebe Grüße

Kinderarzt.jahn

2

Wie sieht es den aus wenn mein baby unter der 30ssw kommen würde , wie sieht die überlenbenschance aus wenn es zwischen 24.ssw-29.ssw kommen würde?
Können sie mir diese frage beantworten vielleicht

3

Liebe yumak10,

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da viele Faktoren eine Rolle spielen können.

Grundsätzlich Is es so, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Komplikationen auftreten, welche beeinflussen können, wie ein Frühgeborenes seine zu frühe Geburt übersteht, mit sinkendem Geburtsalter zunimmt.

Liebe Grüße

Kinderarzt.jahn

4

Hey, Du hast nach Erfahrungen gefragt...mein erster Tipp ist, halte dich an die Bettruhe, bleib positiv und Du wirst es mit 3,6cm verbleibender Zervix bestimmt noch weit genug schaffen :) bei mir wurde in der 18SSW ebenfalls eine Zervixinsuffizienz festgestellt- 1,8mm waren da noch übrig. In der 19. wurde dann eine Cerclage gelegt und dank vorzeitiger Wehen und weiterer Verkürzung auf 1,3mm in der 24. zudem ein Pessar eingelegt. Wir dachten alle meine Zwillinge kommen bereits in der 23. zur Welt, Gespräche mi der Oberärztin der Neo folgten sofort. Aber ich hab nicht aufgegeben, mich geschont und bin positiv geblieben, den beiden zuliebe. Heute bin ich in der 29. Woche und freue mich über jeden gewonnenen Tag! Ich hoffe das macht Mut. Bei der letzten Untersuchung vor zwei Wochen hatte ich noch gerade so 10mm übrig. Es geht normalerweise nicht so schnell wie man vielleicht denken mag und die Ärzte kontrollieren dich sicher engmaschig und greifen ein falls nötig. Lass dich nicht verrückt machen und höre auf dein Körpergefühl. Alles gute!!!

Top Diskussionen anzeigen