Frage zum stillen!

Hallo!
Ich bin eine fast 39jährige Mama von bald fünf Mädchen 😉😊!Letzte ET wäre der 16.2.! Meine anderen sind mittlerweile
fast 18,16,8+2Jahre alt! Ich habe ehrlich gesagt bei keiner Mausi gestillt,würde es aber diesmal gerne versuchen!
Meine Mutter meinte aber nun zu mir,nach jedem nicht gestillten Kind werde ich weniger Milch bekommen 😔😕!
Stimmt das etwa!? Bei mir kommt seit wochen,wenn ich etwas drücke etwas aus der brust raus an milch ! Sieht es denn wiklich so schlecht aus!?
Liebe grüsse Steffie und Amelie Lena inside et-15

1

Hallo Steffie,
mir wäre nicht bekannt, dass die Chance zu Stillen mit jedem "ausgelassenen Versuch" geringer würde. Lass dich nicht entmutigen!
Hattest du es bisher einfach noch nie versucht oder hatte es nicht geklappt?
In letzterem Fall kann es sinn machen gemeinsam mit deiner Hebamme oder einer Stillberaterin zu besprechen, was der Grund fürs "nicht klappen" war.

Hier habe ich dir mal zwei Links mit Tipps für einen schönen Stillstart:
http://www.entspanntstillen.de/2016/03/26/101-tipps-fuer-einen-entspannten-stillstart/

http://www.entspanntstillen.de/2016/03/26/mama-und-baby-unsterblich-verliebt-wie-der-stillstart-erfolgreich-wird/

Liebe Grüße
Christina

2

Hallo und lieben dank für die rückmeldung!bei den ersten beiden war ich noch recht jung und unerfahren! Umd die tage nur geschrieen,weil milch nicht kam! Mit der Flasche war sie dann natürlich sofort satt und ruhig/entspannt! Bei der letzten hatte ich eine Sture Maus die verweigerte, weil nicht gleich was kam! Und sie hat dann zu hause weiter gebockt und wollte nicht ran!😔da jetzt die fünfte Maus kommt mache ich mir Gedanken wie wir es diesmal vielleicht doch hinbekommen ohne stress,da hier natürlich immer was los ist! Wie bekomme ich sie solange ruhig solange nichts in die Brust kommt!? Liebe Grüsse

3

Hallo Steffie,
Wenn dein Baby geboren wird, ist bereits Milch in deiner Brust, die Neugeborenenmilch oder auch Kolostrum (die Milch die du bereits in der Schwangerschaft bemerkst). Diese ist genau auf die Bedürfnisse eines Neugeborenen angepasst. Es ist nicht so, dass du erst beim "Milcheinschuss" wirklich Milch hast. Daran merkst du nur, dass die Neugeborenenmilch in die reife Muttermilch übergeht und sich die dauerhafte Produktion einpendelt.
Wenn Neugeborene nach der Geburt früh und häufig angelegt werden und gut trinken, bekommen sie durch die Neugeborenenmilch das was sie brauchen.

Liebe Grüße
Christina

Top Diskussionen anzeigen