Baby Anlegen und dann zu Flasche wechseln ?

Hallo, vielleicht etwas wiedersprüchlich meine Frage bzw. Sichtweise aber hoffe bekomme da trortzdem eine Antwort auf die Frage und keine empfehlungen wie ich es hätte besser machen sollen (was ich oft zu hören kriege..)

ich werde in 2 wochen vorraussichtlich entbinden, soweit so gut. Ich habe nach langer Überlegung seit Anfang meiner SS bis jetzt beschlossen nicht zu stillen. Gründe hierfür habe ich viele..

Da ich aber irgendwie doch viel Wert auf die Vormilch lege würde ich gerne wissen kann ich das Baby nach der Entbindung anlegen also stillen aber dann am nächsten Tag (die eigentliche milch die ja dann iwie später einschiesst) die flasche gebe ? so das ich dem baby wenigstens einmal die Vormilch hab geben können ? oder ist das nicht möglich ? .. will keine komplikationen an Brust und baby verursachen mit dem hin und her :s


liebe grüsse und Danke im vorraus für die Antwort

1

Hallo,
natürlich ist es auch möglich, erst das Kolostrum zu geben und dann Abzustillen.
Wenn du dir es gar nicht vorstellen kannst, dein Kind anzulegen, kannst du das Kolostrum auch von Hand gewinnen und deinem Baby auf einem Löffel oder je nach Menge auch in der Flasche zu geben.

Wenn du primär, abstillen willst, bekommst du in der Klinik normalerweise nach spätestens 24h ein Medikament welches die Bildung von Prolaktin hemmt und verhindert, dass du in die Milchbildung kommst. Das Kolostrum ist aber bereits in der Schwangerschaft in deiner Brust und kann natürlich vorab gegeben werden.

Ich würde deinen Plan , also zum einen dass du primär abstillen willst aber auch dass du das Kolostrum deinem Kind dennoch zugute kommen lassen willst mit der Klinik besprechen. Vielleicht hat die Klinik sogar eine Stillberaterin die dich unterstützen kann.


Liebe Grüße
christina

Top Diskussionen anzeigen