Vollstillen einseitig

Hallo,

Meine Tochter ist nun 5 1/2 Wochen alt und ich stille voll. Von Anfang an hat meine Tochter die rechte Brust bevorzugt, mittlerweile trinkt sie eigentlich nur noch auf der rechten Seite.
Sie kommt alle 3-4 Stunden zum stillen, trinkt aber nur ca. 10 Minuten und dockt dann ab.
Ist es Problematisch mit nur einer Brust zu stillen? Ist das kurze trinken problematisch? Man sieht natürlich nun einen größen Unterschied, aber das stört mich nicht. Würde eigentlich gerne mit einer Seite so weiter stillen oder spricht etwas dagegen ?
Kann das stillen auf längere Sicht gefährdet werden dadurch ?
Ansonsten nimmt meine Tochter Momentan ca 300g pro Woche zu und hat auch genügend volle Windeln.

Liebe grüße Finirella

Hi!

Ich kann aus meiner 7jährigen Stillzeit berichten. Ich habe unsere beiden Kinder jeweils 3 1/2 Jahre einseitig links gestillt. Kein Problem. Es ist ja tatsächlich von der Natur virgesehen, dass das Angebot die Nachfrage bestimmt.

Alles Gute!

Hallo,

Vielen Dank für deine Antwort!
Dann kann ich ja entspannt so weiter stillen.
War etwas verunsichert, da es bei meinem Sohn vor 6 Jahren massive stillprobleme gab inklusive abstillen.

Liebe grüße

Finirella

Das wichtigste ist, dass du gelassen bleibst.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Stillen. Mit Abstand betrachtet (das letzte Mal gestillt habe ich am 6.12.14) war es eine wundervolle, friedliche und vertrauensvolle Zeit ❤, die uns sehr viel Nähe gebracht hat - bis heute. Die Jungs sind fast 11 und 6 1/2.

Hallo finirella,
Wenn das „Gesamtpaket“ stimmt, also zb die Gewichtszunahme normal ist und ihr gut damit zurecht kommt, ist einseitiges Vollstillen gar kein Problem!
Manchmal haben die Kinder einfach eine Lieblingsseite. Und manchmal entwickelt es sich daraus, dass nur noch einseitig gestillt wird
https://youtu.be/9riG8uviL2Q
Liebe Grüße
Christina

Top Diskussionen anzeigen