Pumpstillen beenden

Hallo, ich hätte gerne einen Rat von Ihnen. Unser Sohn (inzwischen 6 Wochen alt) trinkt an der Brust zu wenig und nicht effektiv. Am Anfang hatte er mehr als die 10% Körpergewicht abgenommen. Deshalb habe ich mit Abpumpen angefangen. Der Kleine bekommt ausschließlich Muttermilch, davon habe ich genug- aber ich muss immer abpumpen und dann füttern. Er bekommt die Milch über die Medela Calma, damit es etwas brustähnlicher ist. Stillen klappt nur mit Stillhütchen.
Inzwischen bin ich wirklich frustriert- aber habe ich mehr als eine Stunde gestillt und dann hat er noch zusätzlich die normale Mahlzeitengröße per Flasche hinterhergetrunken. Ich würde so gerne nur noch stillen. Haben Sie Tipps wie ich ihn zurück zur Brust bekommen kann?

1

hallo babymika99,
zum einen wäre mein Tipp, die abgepumpte Milch AN der Brust zuzufüttern. Wie das geht, lässt du dir am besten vor Ort von Stillberaterin oder Hebamme (wenn sie sich damit auskennt) zeigen. Hierdurch kannst du deinem Kind den Weg an die Brust erleichtern, auch wenn du zunächst erst noch ein Stillhütchen benutzt. Hier würde ich schritt für schritt vorgehen und nicht "zuviel auf einmal" ändern. So kann dein Baby nach und nach Erfolgserlebnisse an der Brust haben und wird unterstützt das Trinken an der Brust zu erlernen bzw zu "verbessern".

Gleichzeitig ist es aber auch wichtig herauszufinden, warum es für dein Baby bis jetzt schwer war, effektiv aus deiner Brust zu trinken. Das kann unterschiedliche Gründe haben und sollte auch am besten durch eine erfahrene Stillberaterin vor Ort untersucht/angesehen werden. Hier können ganz unterschiedliche Gründe vorliegen.

Liebe Grüße
Christina

Top Diskussionen anzeigen