Milcheinschuss-abpumpen/stillen

Hallo!Ich habe leider ein kleines Problem mit dem stillen und abpumpen.
Da meine Tochter (1Woche alt) einen Herzfehler hat ist sie noch im Krankenhaus. Tagsüber stille ich sie nun und nachts pumpe ich ab. Diese Milch bekommt sie dann immer in der Folgenacht gefüttert. Sie trinkt jetzt schon pro Mahlzeit gerne um die 100ml. Also eigentlich trinkt sie toll&hat auch keine Probleme mit dem Wechsel zwischen Flasche&Brust.
Wenn ich nachts abpumpe bekomme ich selten mehr als 80ml heraus- am meisten bekomme ich, wenn ich bspsweise 5min links, 5min rechts, wieder 5min links und wieder 5min rechts pumpe- in einem recht schnell rhythmus.
Wenn ich sie aber an der brust stille habe ich Milch im überfluss und damit scheint sie nun immer mehr überfordert. Meine Brüste sind so prall&die Milch läuft direkt, sodass es ihr schwer fällt sich festzusaugen und in einen richtigen Trinkrhythmus zu gelangen. Sollte ich vorweg etwas ausstreichen? Durch abpumpen reguliert dich die Milchmenge ja nicht. LG

Zur weiteren Erklärung: ich versuche tagsüber nun immer nur eine Brust zu geben, aber nachts muss ich eigentlich beide Brüste abpumpen damit ich genug Milch zusammen bekomme.

Hallo lieschen87,
vor der Stillmahlzeit etwas auszustreichen/abzupumpen ist auf jedenfalls eine gute Idee. Das erleichtert es deinem Baby die Brust gut zu ergreifen.
Ich würde mir für das nächtliche Abpumpen außerdem ein zweites Pumpst holen und doppelseitig abpumpen: Das spart Zeit und gewinnt einfacher mehr Milch.

Liebe Grüße
Christina

...zweites PUMPSET sollte das heißen

Top Diskussionen anzeigen