Pre statt Pumpen?

Guten Tag!
Kurz meine Vorgeschichte: hatte bei meinem ersten Kind vor zwei Jahren innerhalb der ersten acht Wochen 8 mal nen Milchstau, zwei mal wurde eine Mastitis draus mit notwendiger Antibiotikaeinnahme. Ich hatte extrem viel Milch und die Menge pendelte sich einfach nicht ein. Ich stillte dann nach 8 Wochen ab, auch meine Hebamme wusste nicht mehr weiter.
Mein zweites Kind ist jetzt knapp 3 Monate alt und ich habe es mit viel Einsatz (wärmen, kühlen, massieren, Homöopathie) geschafft, den Milcheinschuss zu überstehen und Angebot und Nachfrage haben sich mittlerweile super eingespielt. Ich hatte aber bis vor etwa zwei Wochen noch viel Milch, immer volle Brüste.
Deshalb hat die Hebamme davon abgeraten abzupumpen. Ich traue mich auch nicht, weil ich einfach dazu tendiere, zu viel Milch zu produzieren. Und jetzt klappt es gerade so gut. Bis jetzt hatte ich nach dem Stillen immer noch genug, um ca 30 ml aus der getrunkenen Brust auszustreichen. So habe ich mir für den bevorstehen Rückbildungskurs ( ohne Babys) etwas zusammengesammelt. Der Milchvorrat ging aber schon fast vollständig fürs trinken üben aus der Flasche drauf. ( mein Kleiner will nicht so recht)
Mittlerweile hat sich die Milchmenge so gut angepasst, dass ich nach dem Stillen nichts mehr übrig habe. Was ja eigentlich gut ist, mein Baby ist satt, die Brust leer.

Aber wo bekomme ich jetzt Milch her?

Könnte mein Mann vielleicht in meiner Abwesenheit pre-Nahrung füttern damit ich nicht pumpen muss?

Herzlichen Dank und Gruß

Diana

1

Hallo Diana,
ehrlichgesagt kann es durch das zusätzliche Anbieten von Pre grundsätzlich die Balance auch durcheinanderbringen.

Meiner Erfahrung nach regt das Abpumpen ab und an nach einer Mahlzeit die Milchmenge nicht so sehr an, dass du alleine deswegen Milchstaus oder eine Mastitis bekommst.
Häufig ist dies eher eine Kombination aus mehreren Faktoren die da zusammenkommen. Bei manchen Frauen auch eher die Änderung gewohnter Abläufe.

Von daher probiere einfach was dir vom Bauchgefühl her am besten zusagt, denn du musst dich damit wohlfühlen. Gerade wenn es nur um eine kurze Abwesenheit geht wie ein Rückbildungskurs, kann es sowieso sein, dass dein Baby in deiner Abwesenheit nichts bzw. gar nicht soviel braucht und dann nachdem du zurück bist ausgiebig trinkt.

Liebe Grüße
Christina

2

Danke Christina!

Wann sollte ich dann am besten abpumpen? Du hast geschrieben nach der Mahlzeit? Dann an der anderen, nicht gestillten Brust? Direkt nach dem Trinken?

Gruß

Diana

Top Diskussionen anzeigen