Schwiegereltern antworten nicht auf Einladung


Hallo Ihr Lieben,

ich freue mich schon seit Monaten auf meine kirchl. Hochzeit im August und wir haben die Einladungen bereits im März versendet, so dass bis zum 15. Mai eine Zusage gemacht werden sollte oder nicht. Um einige noch einmal daran zu erinnern, habe ich sogar eine ganz liebe SMS zur Erinnerung versendet.

Nun zum Hintergrund:

Mein Mann und ich haben bereits heimlich im Dez 06 standesamtl. geheiratet und wir haben auch unseren Eltern nix davon gesagt. Wir wollten einfach kein Trara, da das für uns eh nur eine Formsache ist und wir diesem auch keine Bedeutung beimessen. Die kirchliche Hochzeit wird dafür mit allem Pipapo.

Seine Eltern haben irgendwie gar nicht so positiv reagiert, während meine Eltern sich gefreut haben wie Bolle und dafür totales Verständnis hatten. Nachdem seine Eltern sich jedoch beruhigt hatten, hatten sie uns vermittelt, dass es nicht toll ist, sie sich aber auf die Kirche freuen.

Nachdem wir nun die Einladungen vor Ewigkeiten versendet haben, haben wir bis heute keine Reaktion darauf bekommen. Es gab weder ein Danke, noch ein "oh wie schön" geschweige denn ein "Ja wir kommen". Das Problem zusätzlich ist noch, dass eine Enkeltochter eingeschult wird und sie angeblich den Termin hierfür erst abwarten möchten.

Ich bin nun furchtbar traurig darüber, dass es bis heute nicht eine einzige Reaktion gab und wir wissen auch bereits wann die Enkelin eingeschult wird, so das sie uns bereits bescheid geben könnten.

Gibt es jemanden der noch solche Probs mit den Schwiegis hat? Ich weiss auch langsam nicht mehr wie ich mich verhalten soll und ob ich, wenn bis zum 15. Mai keine Antwort kommt, dies als Absage werten soll?

Ich muss ja zugeben, dass ich auch ziemlich :-[ darüber bin und aus fast aus gnaz eine Absage schicken will. Das wäre aber auch nicht der richtige Weg......



denke ich #gruebel

Sorry für das zutexten, aber ich musste das mal loswerden.

Liebe Grüße

Janine #klee

1

Hallo Janine,

diese Probleme kenne ich - glücklicherweise - nicht. Die Enttäuschung wegen der standesamtlichen Hochzeit kann ich nachvollziehen, nur sollte sie so langsam überwunden werden. Es ist ja immerhin eure Entscheidung. Und die "große" Hochzeit steht kurz bevor.

Ein Tipp: den 15. abwarten und - sollte keine Antwort erfolgen - ganz ruhig und entspannt anrufen und nachfragen. So in der Art: "wir gehen aber schon davon aus, dass ihr kommt". Das Telefonat so beginnen, als geht ihr davon aus, dass sie die Rückmeldung nur vergessen haben. Verstehst du, was ich meine? Familienstreitereien kurz vor der Hochzeit sind tödlich.

Lass dich nicht ärgern! #liebdrueck

LG, Lou.

4

Wir haben uns ja nur für die standesamtl. heimliche Hochzeit entschieden, weil wir wußten, dass es sich keiner nehmen läßt dort zu erscheinen. Naja nun ist es nicht mehr zu ändern. #schmoll

Ich warte wirklich noch den 15. Mai ab und schaue dann ob sie sich melden. Mein Mann meinte, er ruft eh Sonntag an (is ja Muttertag) und dann schaut er was sie sagen.

Ich bin in diesem Punkt ein totales Sensibelchen und will mich einfach vor der Trauung nicht streiten. Wir haben schon Stress genug, da brauchen wir ja nicht noch soetwas.

Ich danke Dir dennoch für Deinen Tipp#blume

Liebe Grüße

Janine #klee

5

Die Anfrage mit dem "Muttertagsanruf" zu verbinden, passt doch perfekt. Ich glaube auch nicht, dass sich deine Schwiegereltern mit euch streiten wollen...

Das wird sich schon alles finden! Ich würde übrigens genauso sensibel reagieren wie du. Das ist ganz normal vor so einem wichtigen Tag.

LG, LOU.

2

Kinder werden doch am ersten Schultag nach den Sommerferien eingeschult. So war es jedenfalls bei mir. Das Weiß man doch über ein Jahr vorher. Ein kurzer Blick in den Ferienkalender und fertig.

Ruf doch mal an, vllt haben sie die Einladung nicht bekommen oder haben vergessen zu antworten, kann ja auch passieren.

Gruß

Nathalie

3



Lieben Dank für Deine Antwort. In Berlin werden die Kinder eine Woche nach den Sommerferien eingeschult und da dies schon bekannt ist, wunder ich mich natürlich ein wenig.

Naja von vergessen geh ich erst einmal nicht aus, denn Eltern wissen doch wann ihre Kinder heiraten und das wir auf eine Antwort warten, wissen sie auch.

Ich werde wirklich noch den 15. Mai abwarten und hoffen, dass sie doch noch Zusagen.

Danke trotzdem fürs zuhören #liebdrueck

Janine #klee

6

Hallo!

So wie du schreibst, hast du euren Eltern die Einladung "geschickt". Falls das so wäre, fände ich das sehr unpersönlich...gut vielleicht wohnen sie weit weg...könnte sein, aber mir wäre es glaub ich Wert gewesen meinen Eltern/Schwiegereltern die Einladung persönlich zu übergeben.
Vielleicht ist ihnen das (zusätzlich zur heimlichen Hochzeit) einfach aufgestoßen.

Ich würde anrufen und einfach mal sagen, dass es euch sehr wichtig ist dass sie kommen und ihr euch darüber sehr freuen würdet.

Als Anmerkung wollte ich noch sagen, dass es bei unserer Hochzeit nicht ein einziges Mal zur Frage stand ob unsere Eltern kommen (dazu kommt das ich 2 Schwimütter und 2 Schwiväter habe!!!!). Daher kann ich die Siutuation an sich nicht ganz nachvollziehen.

LG
schnuppe511

7


Danke erst einmal für Deine Antwort.

Wir leben in Brandenburg und meine Schwiegereltern in Braunlage also im Harz, dass sind mal so kurz 250 km. Früher sind wir so ca. 6 bis 7 mal im Jahr rübergefahren, aber seid der standesamtl. Trauung sind sie sehr kühl und distanziert, so das wir das Gefühl hatten nicht wirklich willkommen zu sein.

Sie waren die ersten denen wir von unserer heimlichen Trauung erzählt haben (wir sind einen Tag später spontan zu ihnen gefahren) und wir hatten, nach einer Aussprache aus das Gefühl, dass es nun ok ist für sie. Leider muss ich mich da wohl geirrt haben.

Eigentlich würde es für mich auch nicht zur Debatte stehen, ob sie kommen oder nicht, denn das die Eltern dabei sind, ist für mich einfach selbstverständlich.

Ich werde noch einmal versuchen mit ihnen zu sprechen, denn mein Mann ist sichtlich enttäuscht und ich will einfach vor der Trauung keinen Streit mehr mit ihnen. Das liegt mir wirklich schwer am Herzen und soll nicht den Eindruck erwecken, als wären sie mir egal.

Trotzdem danke,

LG

Janine #klee

P.s. Ich habe selber vier Elternteile und für diese war es keine Frage bei der Trauung dabei zu sein.

Top Diskussionen anzeigen