Hochzeit zu zweit ohne das jemand davon weiß -Erfahrungen

Hallo zusammen,

Der Betreff sagt eigentlich schon alles.. wir werden heiraten und zwar zu zweit (mit 5 Monate altem Baby) und keiner weiß es. Es wird auf jeden Fall einige geben die nicht begeistert sein werden weil sie unbedingt dabei sein wollen. Wurde schon immer mitgeteilt. Wir wollen aber keine große oder kleine Hochzeit sondern einfach nur den Tag für uns. Es gibt einen Fotografen und eine tolle Location.

Habt ihr vielleicht Ähnliches gemacht und könnt erzählen wie euer Umfeld reagiert hat? Oder habt ihr Ideen wie man vielleicht einige Fotos mit Ford der daheimgeblieben machen kann? Oder vielleicht ne Idee wie wir die schöne Neuigkeit mitteilen könnten?

Danke und viele Grüße

1

Wir haben ohne Familie und Gäste geheiratet, das Umfeld hat es nicht wirklich interessiert.

Wir hatten allerdings auch keine Location, keinen Fotografen und allgemein nichts, was einer Hochzeit entspricht.

4

Darf ich fragen, warum ihr euch so entschieden habt? Dann hätte man ja eigentlich auch komplett aufs heiraten verzichten können.

7

Weil man keine Feier will soll man komplett aus heiraten verzichten?? Bist du verheiratet und hast nur wegen der feiern geheiratet??
Also wirklich…

weitere Kommentare laden
2

Wenn es euer beider Wunsch ist, dann macht es und lasst euch hinterher auch kein schlechtes Gewissen einreden.
Ich kenne 2 Paare, die das so gemacht haben.
Kann allerdings bei beiden nichts zu den Reaktionen der Verwandtschaft sagen.

Für mich wäre es nichts und ich kann auch verstehen, dass Verwandtschaft verärgert wäre, weil sie gerne mit euch feiern würden.
Aber es ist euer Tag und eure Entscheidung.

3

Hallo

Und wenn ihr den Anlass getreu eurem Vorhaben auch danach nicht erwähnen würdet? Also, die Heirat einfach für euch als eine Art Familien-Ausflug betrachten und gar nicht verkünden? Wenn das gemeinsame Feiern vermieden wird, weshalb die Freude teilen wollen, verstehst du? Ich würde das nicht an die grosse Glocke hängen. Heutzutage gibt es keinen sozialen Ehezwang, also muss es auch nicht jeder erfahren. Vielleicht auf Nachfrage kurz: "Wir sind schon getraut, es gibt keine Feier später. Es war für uns eine formelle Sache." So ähnlich.

5

Mein Mann und ich haben auch nur zu zweit geheiratet. Allerdings haben wir es vorher Freunden und Familie erzählt. Zuerst hatten wir auch vor es heimlich im Urlaub zu machen und erst danach davon zu erzählen. Wir haben uns dann umentschieden, weil wir es doch irgendwie krass fanden unsere Familie vor vollendete Tatsachen zu stellen und ausserdem hatten wir doch irgendwie das Bedürfnis unsere Vorfreude zu teilen. Wenn wir heimlich geheiratet hätten, hätte ich ja z.B. mein Brautkleid ganz alleine kaufen müssen (was ich wirklich sehr traurig gefunden hätte) und hätte meinen Verlobungsring gar nicht tragen können.

Unser Umfeld hat mit Ausnahme meiner Schwiegermutter verständnisvoll reagiert und überrascht oder sogar schockiert war niemand.

6

Hi,

wir haben nur mit Eltern, Großeltern und Kind geheiratet. Sprich stolze 5 Gäste. Niemand sonnst wusste davon, weder Familie noch Freunde oder Kollegen.

Wir haben da nichts von gemacht. Mit einem Teil meiner Schwiegerfamilie habe ich nichtmal dadrüber gesprochen. Erfahren haben die es von meinen Schwiegereltern. Die hatten sich vorab getroffen und da kam es zur Sprache. Der Teil der Familie war auch nicht begeistert, jetzt passt das aber.

Das Fotoalbum haben wir bei Interesse gerne vorgezeigt. Aktiv aber nie mehr gesagt als das wir geheiratet haben.

Für uns war es absolut richtig so zu heiraten. Würde ich immer wieder so machen.

Grüße

9

Wir haben heimlich geheiratet. Keiner wusste es. Keiner war dabei.

Am selben abend sind wir mit unserem Eltern essen gegangen, unter dem Vorwand, dass wir uns für ihre Hilfe im Hausbau bedanken wollen.

Alle dachten ich sei schwanger 😂

Wir teilten dann bei einem Glas Sekt mit, dass wir geheiratet haben. Am nächsten Morgen sind wir in die Flitterwochen nach Mexiko.

Im Flughafen haben wir dann per WhatsApp allen anderen gesagt, dass wir in die Flitterwochen fliegen 🤪

Als wir zurück kamen haben uns alle dann wiederum überrascht und unser ganzes Haus mit Luftballons geschmückt 🥰
Bestimmt 3000 Stück 😂 waren dann auch essen und bekamen da eine kleine Torte. Das haben unsere Mütter alles organisiert und waren sehr glücklich, sich so einbinden zu können (welche Mutter kann behaupten, die Hochzeit des Kindes organisiert zu haben).

Erst war der Schock groß, dann überkam alle die Freude und mittlerweile ist es oft gehört, dass andere es auch gern so gemacht hätten. Aber das kann auch nur höflich sein 😂

12

Hallo,

Wir haben auf Malta geheiratet. Bescheid wussten die beiden Trauzeugen (die sind dort vorgeschrieben und waren mit uns im Urlaub). Es war wunderbar und die Reaktionen zuhause waren überraschend positiv. Ich würde es immer wieder so machen 😉

LG :)

15

Ich würde es einfach machen, ohne Ankündigung.

Wir hatten das auch vor, haben es lange vorher vorsichtig angekündigt und es gab ein riesen Theater von vielen Seiten. Wir haben uns dann zu einer "kleinen Feier" breitschlagen lassen, einfach um des lieben Friedens willen. Ich bereue das aber sehr, das war nur Stress und Stress und Gäste bespaßen, inklusive Drama, genau das wollten wir nicht.

Erspart euch Diskussionen, macht es so, wie ihr es euch wünscht. Ich trauere immer noch der privaten kleinen Hochzeit hinterher mit Standesamt und einem schönen entspannten gemeinsamen Tag. Das wollen wir tatsächlich irgendwann mal nachholen (zum 10 oder 15 Jubiläum), weil ich echt ungern an diese Feier denke.

16

Hm, also Uhr wollt zu zweit heiraten und es soll ein Tag für euch sein. Dann wäre für mich völlig klar: es ist alles für euch, so wie ihr es euch wünscht. Fertig.
Vermutlich wollt ihr es erzählen, damit ihr nicht in 5-10 Jahren gefragt werdet, wenn ihr denn „endlich“ mal heiratet und dann sagen müsstet „äh, naja, das haben wir längst. Ihr wisst nur nichts davon?“
Dann erzählt es doch einfach den Menschen, die euch wichtig sind, persönlich. Geht vorbei, ruft an. Eine Karte oder Ähnliches wäre ja eher für den großen Kreis. Kann man machen, kann man in eurem Fall aber auch lassen. Geschenke, für die man sich bedanken will, gibt es ja wenn’s keiner weiß auch eher selten.
Wenn ihr einen Fotografen habt, dann gibt es ja, falls Bedarf besteht, die Möglichkeit Bilder zu zeigen. Damit vorpreschen würde ich vermutlich nicht. Man stelle sich vor die Mama weiß nichts von der Hochzeit, muss diese Nachricht verdauen und dann wird ihr direkt mit einem Bild unter der Nase gewedelt? Ich würde fragen „möchtet ihr ein paar Bilder sehen?“
Und dann? Fertig. Ihr hattet euren tollen Tag. Rechtfertigt euch nicht. Überlegt euch was knappes, wenn jemand fragt. So was wie „Uns hat es sehr gefallen den Tag zu zweit zu genießen. Wir haben das für uns als Paar gemacht.“ oder so. Und diskutiert nichts. Dann wird der Großteil der Menschen hoffentlich einfach sehen, dass ihr glücklich seid.

Top Diskussionen anzeigen