2 Trauzeuginnen?

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal euren Rat;
bei mir bzw. uns steht im September eine Hochzeit an (Kirche), Standesamt wird an einem anderenTag vorgeschaltet.

Nun sind wir am Einladungen versenden und meiner einen Freundin, die mir sofort in den Kopf geschossen ist, dass sie doch meine Trauzeugin werden solle, möchte ich als Überraschung eine Rubbelkarte hinzufügen, in der die Frage steht, ob sie meine Trauzeugin werden möchte...

Die Freundin kenne ich nahezu mein Leben lag, sie steht mir auch sehr nahe und ich weiß sie würde da voll drin aufgehen...

Nun bin ich aber im Zwiespalt, da ich bei einer anderen Freundin vor 4 Jahren Trauzeugin war.
Sie steht mir auch genauso nah und kenne sie auch schon sehr lange.
Weiß jetzt net was ich tun soll?!
Kann micht nicht so recht entscheiden wen ich nehmen soll?!

Kennt ihr Leute, bei dem einer 2 Trauzeugen/Zeuginnen hatte?
Vorm Standesamt gehen wohl pro Person nur ein Zeuge. Bei der Kirche (evangelisch) wohl 4 Stück insgesamt.

Brautjungfern möchte ich nicht. Darüber wollte ich es nicht gelöst haben.
Wenn dann noch eher eine Trauzeuge beim Standesamt und eine bei der Kirche. Aber auch das ist irgendwie blöd...?!

Möchte auch nicht, dass sie denken ich hab sie beide genommmen, nur weil ich nicht entscheiden konnte...
sie stehen mir ja beide sehr nahe.

Bin über Vorschläge/Lösungen/Ratschläge sehr dankbar :-)

2

Hallo.
Ich habe nur standesamtlich geheiratet und hatte zwei Trauzeuginnen. Es darf halt nur eine unterschreiben. Ich wollte mich auch nicht zwischen meinen zwei besten Freundinnen entscheiden müssen. Also habe ich beide gefragt. Und weil die eine schon mal Trauzeugin war, durfte die andere unterschreiben. Ich hatte nicht den Eindruck, dass sie es doof fanden, zu zweit Trauzeugin zu sein. Mein Mann hatte übrigens auch zwei Trauzeugen und nur einer hat unterschrieben.
Vielleicht wäre das für dich auch eine Option.

Alles Gute und viel Spaß bei der weiteren Planung!

4

Dank dir für deine Hilfe.
Habe mich nun dafür entschieden beide Mädels zu fragen.
Alles andere ist keine optimale Option für mich.
Für die genaue Ausführung, wer unterschreibt beim Amt etc. muss/kann man sich immer noch Gedanken machen.
Werde es auch so verpacken, dass sie sich ja „die Arbeit“ je nach Interessen und Belieben aufteilen können.

1

Ich hatte ein ähnliches Problem. Ich hab die Entscheidung lange vor mir her geschoben und dann gemerkt dass Freundin B sowieso davon ausging dass Freundin A meine Trauzeugin wird. Das hat mir irgendwie nochmal geholfen bei Freundin A sicherer zu sein und sie habe ich dann auch genommen.

Es klingt so als käme deine Freundin B nur infrage, weil du auch bei ihr Trauzeugin warst.
Wenn du dich nicht entscheiden kannst wenn du nehmen sollst, versuche dich zu entscheiden bei wem du dir eher vorstellen kannst sie NICHT zu nehmen.

Ansonsten finde ich es aber eine gute Lösung eine Trauzeugin beim Standesamt und eine andere in der Kirche zu haben ☺️ das war bei uns keine Option weil wir nur standesamtlich heiraten. Sonst hätte ich es aber vermutlich so gelöst

3

Vielen Dank für deinen Beitrag.

Top Diskussionen anzeigen