Reizdarm und extremer Harndrang bei Nervosität

Jetzt ist es bald soweit und ja nur bei dem Gedanken könnte ich aufs Klo rennen

Mir ist bewusst das es kopfsache ist aber schaltet mal wer den Kopf aus... geht kaum.

Gibts Lösungen damit ich etwas ruhiger und relaxter heiraten kann? Denke sobald die Kirche rum ist gehts wieder aber vorher hab ich Angst ich mach mir ins Kleid... :(

1

Klar ist man nervös. So oft heiratet man in der Regel ja nicht. Tief durchatmen und dann muss man es laufen lassen. Ihr habt alles organisiert, eure Freunde und Familie sind da! Es wird schon alles klappen. Und sonst wird improvisiert.
Freu dich auf den Tag, auf die Gäste, die Feier. Die sind alle euretwegen da. Ist das nicht toll? Du heiratest den Menschen, den du liebst und der dich liebt. Großartig! Wenn man da so drüber nachdenkt, kommt man doch aus dem Grinsen gar nicht mehr raus :-) Und sind Fotos, auf denen du lächelst nicht viel schöner, als welche, auf denen du dich sorgst?
Ich war die Tage vor der Hochzeit auch nervös und am Tag selbst natürlich auch. Aber als es losging, hab ich es einfach nur genossen, einen tollen, aufregenden Tag mit meinen Liebsten zu verbringen.
Konzentrier dich auf die schönen Seiten und genieße es einfach!

2

Die beste Vorbereitung ist die: zu akzeptieren, dass eh nicht alles nach Plan laufen wird - und das ist auch nicht schlimm. Ihr habt nur all die lieben Leute eingeladen, die euch kennen. Was soll denn da passieren?

LG

3

Hallo,
ich kenne das Problem und da helfen zumindest bei mir auch leider keine schönen Gedanken. Der Körper reagiert auf den Stress oder auch starke Aufregung und die kann ich nicht in jeder Situation einfach durch die Kraft der Gedanken abstellen, sondern nur etwas abmildern. Solche Emotionen bei besonderen Ereignissen sind ja auch menschlich und recht stark ausgeprägt. Man heiratet nun mal nicht jeden Tag.
Womit andere dann hauptsächlich mental zu kämpfen haben, stresst uns leider zusätzlich der Körper, was noch mehr Druck aufbaut, der wiederum die körperlichen Symptome verstärkt. Ein Teufelskreis.

Gegen den Harndrang weiß ich nichts, aber bezüglich des Reizdarms (Durchfall) helfe ich mir in besonders wichtigen Situationen mit Loperamid. Dadurch habe ich ein paar Stunden Ruhe und muss mir keine Sorgen machen, ständig aufs Klo rennen oder gefühlt stundenlang dort sitzen zu müssen. Oft reicht das schon, um die schlimmste Aufregung gut zu überstehen und danach wird es besser.
Ich versuche die Einnahme allerdings nur auf wirklich wichtige Ereignisse zu beschränken, denn gesund wäre das auf Dauer sicher nicht.

Alles Gute für dich!

Top Diskussionen anzeigen