Geheime Hochzeit

Hallo ihr Lieben,

mein Freund und ich haben kurzfristig beschlossen, vor der Geburt unseres ersten Kindes Ende Juni noch zu heiraten. Es geht hier nur um den bürokratischen Teil beim Standesamt, die richtige Feier soll nächstes Jahr im Sommer stattfinden.
Ursprünglich wollten wir dies sogar nur zu zweit durchziehen und direkt nach dem Termin beim Standesamt noch für ein verlängertes Wochenende in ein Wellness Hotel fahren und die letzte Zeit vor der Geburt in Ruhe genießen.
Da jedoch die Eltern meines Freundes damit nicht einverstanden waren, haben wir nun beschlossen, unsere Eltern sowie zwei Trauzeugen mit zum Standesamt zu nehmen und anschließend in kleiner Runde brunchen zu gehen.
Der übrigen Familie haben wir extra nichts erzählt. Nun konnten aber die Eltern meines Freundes es nicht für sich behalten und mittlerweile wissen es in seiner Familie und dadurch auch in seinem Freundeskreis fast alle. Wir haben mitbekommen, dass sich einige zusammengetan haben und uns nach dem Standesamt überraschen wollen.
Dies macht mich ziemlich sauer, weil wir ja bewusst nur in kleinem Kreis feiern wollten, am liebsten sogar zu zweit. Innerhalb meiner Familie hat es sich noch nicht rumgesprochen, da meine Eltern unseren Wunsch respektieren. Mache mir nun Sorgen, dass es nachher aber zu Problemen kommt, da von der Seite meines Freundes einige Leute ungefragt auftauchen und meine Familie von nichts wusste. Außerdem haben wir auch keine Lust, im Anschluss mit so vielen Leuten zu feiern. Ist ja auch eine finanzielle Sache, ob nun acht Personen was essen oder 20.
Mein Freund versucht nun, mit seinen Leuten zu sprechen und diese davon abzuhalten zu kommen.
Einige sind nun schon verärgert und bei einigen haben wir das Gefühl, sie kommen trotzdem.
Wisst ihr vielleicht einen Rat, wie wir damit umgehen sollen?

Liebe Grüße

1

Ich würde vermutlich das Hochzeitsdatum ändern und sie dann so durchziehen wie ihr wollt (alleine und mit anschliessendem Wellnesswochenende). Die andere Hochzeit absagen und auch erklären warum, dass eure Bitte übergangen wurde und nun Chaos herrscht. Für deine Familie tut es mir leid, da sie euren Wunsch respektuert haben, aber das werden sie trotzdem verstehen. Ev. könntet ihr eure Eltern mal noch zu einem Abendessen einladen, aber nicht an der Hochzeit selber?

2

Danke für die schnelle Antwort.

Verschieben wird leider schwierig werden. Unser ET ist der 29.06. und hatten Glück, überhaupt noch einen Termin zur Anmeldung einer Eheschließung mit anschließendem Hochzeitsdatum vor dem ET zu bekommen. Wartezeiten vor einem möglichen Termin zur Anmeldung beträgt bei uns etwa 4 Wochen.
Bin aber am Überlegen, ob wir nicht die ganze Hochzeit auf nächstes Jahr verschieben wollen, also auch den Termin beim Standesamt.
Das findet mein Freund aber überhaupt nicht gut, da er so kein geteiltes Sorgerecht hätte, da auch beim Jugendamt kein Termin mehr frei ist. Die Behörden sind bei uns derzeit so überlaufen.
Vielleicht überlegt es sich unser Baby ja auch und kommt früher, so dass der Termin beim Standesamt eh nicht wahrgenommen werden kann. Man weiß ja nie. 😉

Liebe Grüße

5

Hi,

Termin absagen. So geheim habt ihr eure geheime Hochzeit ja nicht gehalten, wenn deine Schwiegereltern davon erfahren haben 😉

Ich würde dann zu einer kleinen Gemeinde in der Nähe gehen und dann einfach dort heiraten. Dort könnt ihr sicher ganz schnell einen Termin bekommen. Es geht euch momentan ja wirklich nur um das Bürokratische. Da dauert eine Trauung notfalls nur 5 Minuten und schon seid ihr verheiratet 🙂

Alles Gute

weiteren Kommentar laden
3

Ich kann dir nur sagen was ich machen würde und ich würde den Termin absagen oder umlegen und wirklich nur zu zweit eben unterschreiben gehen.

4

Ich würde ganz klar sagen, dass ihr euch bewusst dafür entschieden habt und bittet den Wunsch zu respektieren. Außerdem plant ihr ja sowieso eine größere Feier zu der diese Leute gerne eingeladen werden.
Sollte doch jemand auf dem Standesamt auftauchen wollen, so kann derjenige das gerne tun, soll aber wissen, dass er/sie nicht mit essen geht. Setze einfach klar Grenzen!

10

Genau so werden wir es wohl machen.
Hatten jetzt so viel Glück mit dem Termin, der dieses Jahr ein Donnerstag ist und dadurch nächstes Jahr auf einen Samstag fällt. Können so genau in einem Jahr am selben Datum die richtige Feier planen.
Der Wellnessurlaub ist ja auch schon gebucht und kann nicht mehr problemlos verschoben werden.
Wenn einer sauer ist, dass er nicht eingeladen wurde oder einfach auftaucht und kaum beachtet wird, ist das nicht unser Problem.
Finde es nur sehr traurig, dass die eigenen Wünsche nicht respektiert werden und kann es auch nicht nachvollziehen, wie man sich einfach selber einladen kann. 😖

15

Ich denke, dass die euch überraschen auch gar keine Erwartungen haben können. Wenn Du magst könnt ihr ja 5 Flaschen kalten Sekt und einmal o-Saft mitnehmen zum anstoßen, aber mehr würde ich auch nicht machen. Würde aber fairerweise deiner Familie auch Bescheid sagen. Und wahrscheinlich ist das doch auch schön kurz anzustoßen und dann zum Essen im kleinen Kreis zu gehen. Das ist auch so üblich. Letztendlich entscheidet ihr ganz genau, wie ihr es haben wollt.

7

Also ich kenne diese Tradition bei uns zu Hause. Leute, die nicht eingeladen sind - meist Nachbarn - kommen zum "Brautleutschauen" vorbei und machen meist irgendeine lustige Geste.

Aber da ist klar, die bekommen maximal ein Glaserl Sekt, sind aber nicht zur Tafel odrr Agape eingeladen.

lg lene

12

Hallo,
so ähnlich kenne ich das auch.
Freunde, Nachbarn, Kollegen, eben Leute, die sich mit dem Brautpaar verbunen fühlen, kommen zum Standesamt oder Kirche und gratulieren. Die bekommen evtl. ein Glas Sekt zum Anstoßen und dann ist's aber auch gut. Zumal es hier bei uns auch noch üblich ist, 1 bis 2 Wochen vor der Hochzeit einen Polterabend zu veranstalten.
LG
Elsa01

8

Da jedoch die Eltern meines Freundes damit nicht einverstanden waren,

Woher wissen die Eltern Deines Freundes das denn überhaupt, wenn es doch geheim ist?

9

Wir haben unseren Eltern zuerst nur gesagt, dass wir heiraten wollen und das zu zweit. Haben keinen Termin oder Ort genannt.
Seine Eltern haben jedoch entsetzt reagiert bzw waren traurig, da sie gerne dabei sein würden.
Dann haben wir sie eingeladen und ihnen Datum und Ort genannt..

11

Hallo,

das ist ja blöd gelaufen.
Wenn ihr aber doch vor der Geburt heiraten wollt, lasst den Termin bestehen und sagt allen anderen ab. Dann habt ihr doch eure Hochzeit zu Zweit, kein Problem mit dem Sorgerecht und im nächsten Jahr könnt ihr dann groß feiern.

Liebe Grüße
Alletse

13

Das ist ja eine komische Familie/freunde

Bei uns ist es sogar üblich das zum Standesamt nur Eltern + Trauzeugen eingeladen werden, da weiß jeder Bescheid und es gab noch nie Probleme.
Die kirchliche wird dann ganz groß mit allen gefeiert.

14

Oh man wie doof. 😬
Ich würde die Party mit Hinweis auf eine verordnete Bettruhe absagen, den Termin aber halten und nur zu zweit heiraten.
Wer Eure Wünsche trotz Entgegenkommen so ignoriert kann dann halt leider nicht dabei sein.

16

Hallo,
zu unserer standesamtlichen Trauung wurde nur der Termin bekannt gegeben. Abends haben alle wir zum Polterabend (wir haben es Polterhochzeit) eingeladen. Zur Trauung kamen unsere Eltern, Geschwister, Onkel und Tanten meiner Seite und viele Freunde und sogar Freunde meiner Eltern. Es gab nur einen Sektempfang nach der Trauung und danach hat sich die Gesellschaft aufgelöst bis zum Abend.
Klar ist es jetzt blöd gelaufen aber ich glaube nicht das die Freunde erwarten das ihr sie jetzt mit zum essen mitnimmt. Sie haben ja keine Einladung.
Wünsche euch eine tolle Trauung und eine schöne Geburt!

Top Diskussionen anzeigen