Rede bei freier Trauung halten...was sagen?

Hallo ihr Lieben,

meine kleine Schwester heiratet. *jippie* Das ganze wird eine freie Trauung in einem tollen Garten werden. Ein Trauredner wird das ganze leiten. Ich wurde gebeten eine kleine Rede bei der Trauung zu halten. Leider steh ich etwas auf dem Schlauch, meine Schwester möchte auch nichts zu kitsichiges oder dass ich jetzt tolle Zitate zitiere. Sie will dass ich einfach alles so sage wie ich es sonst auch machen würde.
Hat denn jemand schon mal eine Rede gehalten oder war bei einer freien Trauung anwesend, und könnte mir ein Paar Insipirationen geben? Mit dem Trauredner habe ich schon gesprochen, aber leider konnte er mir nicht wirklich helfen.

Es wäre toll wenn mir jemand helfen könnte, es soll ja ein unvergesslicher Tag für meine Schwester werden.

Grüßle Sky

1

Huhu, sprich einfach über die Zeit, wie du sie wahrgenommen hast, als sie ihren Mann kennenlernte usw bis eben zur Heirat und dass du dich als Schwester freust und hebst ein paar positive Merkmale der beiden heraus

2

Frag doch mal die Hochzeitsgäste/Freunde/Familie des Paares.... jeder könnte etwas zu der Rede beisteuern.

3

Hallo Sky!
Es ist für die Gäste manchmal ganz spannend und erheiternd, wenn sie Kindsheitserlebnisse von Deiner Schwetser und Dir hören, die vielleicht schon darauf hinweisen (da darf man dann gerne mal Verbindungen schaffen, die etwas weit hergeholt sind ;-), daß sie nun reif ist für die Ehe, für eine Partnerschaft, eine Beziehung etc. Du sozusagen als Vorbereiter, als Coach schon in Kindheitstagen.
Lustig kann es auch werden, wenn Du von Pannen erzählst, die dann aber zu Erkenntnissen führten, die nun von Nutzen sind. Oder: Wie sahen die typischen Urlaubserfahrungen der Familie aus, wie war sie als Schwetser damals?
Viel Glück für diesen Tag, es wird sicher ein besonderes Erlebnis für alle ;-)

Top Diskussionen anzeigen