Heiraten mit Kleinkind - wie war´s bei Euch?

Hallo,
wir wollen am 07.10.06 kirchlich heiraten (standesamtlich sind wir schon seit 1,5 Jahren verheiratet) und unsere Tochter, dann 18 Monate soll natürlich mit dabei sein.
Ich mein, ich plane ja seit langer Zeit nichts mehr wenn´s um meine Tochter geht :-) - aber wer von Euch hat den Erfahrung mit Hochzeit inkl. Kleinkind? Wie ging´s denn bei Euch? Was könnt ihr uns auf den Weg geben?

Vielen lieben dank für Eure Antworten.

Yvonne, Eduard und Pia

1

Also wir heiraten am 19.8 und ich sag dir dann mal wie s war mir unserem Sohn;-)

Lieben Gruß und viel Spaß beim Planen#liebdrueck

6

Hallo,

wir wünschen eine wunderschöne und fröhliche Hochzeit.#fest

Würde mich sehr über einen "Hochzeitbericht" freuen.

LG
Yvonne und Pia

2

Wir haben am 3.6. kirchlich geheiratet und unsere Kinder taufen lassen. Das war eigentlich kein Problem. Nur war der Kleine ( zu dem Zeitpunkt gerade 9 Monate alt) am Nachmittag bei der Trauung nicht so gut drauf. Er hatte kaum geschlafen ( hat wohl die Aufregung mitbekommen) und ein paar Mal ziemlich doll geweint. Ich hatte ihn dann nach der Trauung beim "Restprogramm" auf meinem Schoß. Eigentlich sollte er auch bei meiner Schwiegermutter sein ( in der Kirche) weil er sie gut kennt, ist dann aber irgendwie bei meiner Mutter gelandet (die er gar nicht kennt, weil sie sehr weit weg wohnt) Darauf konnte ich in dem Trubel aber leider nicht auch noch achten. Für den Rest des Tages hatten wir dann unseren Babysitter "eingestellt". Sie hat sich um den Kleinen gekümmert und ihn abends auch gefüttert und in dem Hotel, in dem wir gefeiert und übernachtet haben, ins Bett gebracht. Babyphon hatten wir mit, da konnte sie dann später sogar noch wieder zu uns runter kommen und ein bißchen mit feiern. Für uns war das dann in Bezug auf den Lütten ziemlich stressfrei. Das einzige, das ich wirklich bereue ist, dass wir KEIN einziges Bild haben, wo mein Mann und ich mit den Kindern drauf sind. Das finde ich sehr traurig. Aber als wir Fotos gemacht haben, war der Kleine beim Abendessen und auch schon ziemlich müde. Da haben wir nur ein Bild mit unserer großen Tochter zusammen gemacht. Leider...#heul
Aber es wäre für euch sicher auch gut, jemanden zu haben, der/die sich um euren Schatz kümmert, schlafen legt und dabei bleibt. Dann könnt ihr in Ruhe feiern.
LG
Tina mit der großen maren ( bald 7) und dem kleinen Jan (fast 10 Monate)

7

Hallo Tina,

vielen lieben Dank für Deine Antwort. Die macht ja Mut für unsere Hochzeit.

Lg
Yvonne und Pia

3

Ich bin bei uns auch schon gespannt.Wir heiraten jetzt nur standesamtlich,haben aber 5 Kinder dabei.Allerdings auch mit den Eltern.Unsere beiden werden in Obhut gegeben :-)
20 Monate,zweimal 4 jahre,3 Jahre und 6 jahre.Wird bestimmt nicht sehr ruhig sein.
lg Julia

8

Hallo Julia,

vielen Dank für Deine Antwort. Wir wünschen Euch eine richtig schöne Trauung. Unsere standesamtliche war richtig schön von dem Standesbeamten gestaltet. Da war die Lütte aber noch "inside". War nicht viel mit feiern, mußte damals schon liegen ( vier Monate vor GT) und somit die erste die nach Hause ging #heul. Deswegen freue ich mich so auf die kirchliche.

LG Yvonne und Pia

4

Halloo..

wir haben am 24.06. standesamtlich aber in weiß geheiratet mit etwa 50 Personen.
Unser kleiner Sohn war da gerade 7 Monate alt.

Es war ein toller Tag. Ich hatte mich schon lange im Voraus darum gekümmert einen Babysitter zu bekommen, dem ich vertraue. Allerdings nahm ich diesen erst ab abends um 9 in Anspruch. Ich wollte einfach, dass unser kleiner Schatz an diesem wichtigen Tag dabei ist.
Es hat auch wirlkich alles geklappt. In der Wirtschaft haben wir neben mir einen Hochstuhl gehabt. So konnte mein kleiner Schatz bei mir sein. Auch im Standesamt / Schloß war er super lieb. Meine Eltern haben ihn in der Babytrageschale mitgenommen. Das einzige, was ich von ihm hörte war das rascheln seinen Spielzeugbuchs. Ich war so stolz auf ihn.
Auf den Bildern strahlt er mit uns um die Wette.
Wir haben ihn ganz süße Sachen angezogen und er gehörte einfach dazu zum Brautpaar.

Natürlich war das nur mit ganz viel Mithilfe von Freunden und Verwandten möglich. Eine gute Freundin zog ihn zum Beispiel an, da ich ja bei der Kosmetik saß. Dann haben meine Eltern, Großeltern undalle Freunde sich abwechselnd den ganzen Tag um die Maus gekümmert.

Am Abend ist dann mein Mann mit ihm zum Babysitter gefahren. Hat den Kleinen noch ins Bett gebracht und geschaut das alles läuft.Dort hatten wir schon einen Tag vorher ein Reisebett aufgebaut. Auch hatte ich den kleinen schön vorher öfters bei diesem mädchen gehabt und ich wußte auch, dass die Eltern mit aufpassen. (Babysitter war die Schwester meine Trauzeugin)

Ich kann also nur sagen, mit ein wenig Vorbereitung ist alles schaffbar. Klar, wie die Kleinen an dem Tag drauf sind, kann man nicht planen.. wir hatten da einfach glück... aber sonst kann man sich auf das Meiste vorbereiten.

Ich wünsch Euch wahnsinnig viel Spaß bei Eurer Hochzeit und das alles mit der Kleinen super läuft.


Liebe Grüße Tatty, Denny und Kevin...

#herzlich

9

Hallo Tatty,

vielen lieben Dank für Deine Antwort. Das mit dem Babysitter wage ich zu bezweifeln, dass das funktioniert - wir haben eine kleine Klette :-) außer Mama und Papa zählen höchstens noch die zwei Oma´s. Aber sie gehört zu dieser Feier natürlich dazu und irgendwie wirds dann schon ganz schön werden.

LG aus dem heißen Oberbayern

Yvonne und Pia

5

Hallo Yvonne,

als wir damals geheiratet haben, war Luna 15 Monate alt #freu

Sie war ein hervorragendes Blumenmädchen ;-)

Für den Abend hatten wir eine Babysitterin, die bei meiner Mutter in der Wohnung auf Luna wartete. Als Luna dann am Abend bei der Feier zu müde wurde, habe ich sie kurzerhand hingefahren.

Gruß

Karen

10

Hallo Karen,

vielen Dank für Deine Antwort - meine Kleine ist zu Fuß noch nicht so gut unterwegs, aber vielleicht funktionierts bis zur Hochzeit.

LG Yvonne

Top Diskussionen anzeigen