Gemeinsamer Einzug in die Kirche, oder mit dem Papa?

Hallo,

ich weiß, diese Thema wurde schon häufiger durchgekaut.
Mir ist bekannt, dass das Reinführen durch den Vater ein alter Brauch ist, der bei den Meisten nicht mehr zutrifft.
Denke mir nur trotzdem, dass es ein schöner Moment sein könnte.
Bin aber noch unentschlossen, da mir beides recht gut gefällt. #kratz


Vielleicht könnt ihr mir helfen und mir mitteilen, wofür ihr euch entschieden habt.

#danke und liebe Grüße
Jessie

1

Also ich würd liebend gerne mit meinem Dad da hineinschweben ...
gesundheitlich wird er es aber nicht packen ..

Deshalb nehm ich meine Mama ;-)

Lieben Gruß
Karin

3

Oh, das tut mir leid, aber deine Mama ich bestimmt auch total stolz. :-D

2

Hallo Jessie,
wir heiraten am 22.07. kirchlich und für mich war von Anfang an klar, dass mein Papa mich reinführt. Da musste ich gar nicht überlegen.
Aber Du hast schon recht, die meisten machen das gar nicht mehr.
Überleg es Dir einfach und besprich Dich mit Deinem Freund, was er dazu sagt bzw. mit Deinem Papa, ob er es überhaupt machen würde.
Liebe Grüsse und eine schöne Hochzeit #herzlich
Conny

5

hi #freu !

also ich würde mich auch von meinem papa in die kirche führen lassen...!

allerdings heiraten wir nur standesamtlich und das auf einer burg und da wartet mein zukünftiger schon oben auf der burg auf mich und ich werde im cabrio von unserem freund hochgefahren...!!! #hicks #huepf

ist zwar angeblich das ERSTE brautpaar auf der burg welches dies so macht, aber uns auch egal...! :-p WIR heiraten ja schließlich.....! war nur ne anmerkung meiner schwiegermutter....!!! #augen
aber wir fanden selbst das bei einer standesamtlichen trauung einfach geil! #huepf

ich denke das muss jeder selbst wissen....!

finde die alten bräuche aber teilweise echt sehr schön... #hicks

liebe grüße

mara
- hochzeit am 07.07.06 - diesen freitag also...!!! *bibber* #huepf

16

Hallo Mara,
das mit dem Cabrio finde ich auch cool. Du hast schon recht, es ist doch völlig wurscht, was die anderen denken, macht das so, wie ihr das wollt.
Meine Schwiegereltern finden es total blöd, dass mein Papa mich in die Kirche führt. Das wäre ja ein Brauch aus dem Mittelalter, als der Vater die Tochter verkauft hat usw. Und als ich mir meinen Mann ausgesucht hätte, wäre mein Vater ja auch nicht dabei gewesen #kratz Naja, wenn es Ihnen nicht passt, müssen sie sich halt die Augen zuhalten, wenn ich mit Papa in die Kirche komme #freu
Und einen Schleier dürfte ich ja eigentlich auch nicht tragen, da ich ja schon ein Kind habe #augen Hab trotzdem einen auf, einfach weil es mir gefällt #huepf
Ich wünsche Dir eine superschöne Hochzeit am Freitag und alles Liebe für die Zukunft.
Liebe Grüsse
Conny

4

Da ich mit meinem Vater leider keinen Kontakt habe (bin Scheidungskind), hat sich für mich die Frage eigentlich garv nicht gestellt.

Um so schöner war es für mich, dass mein Schwiedervater mich zum Altar geführt hat. Zum Glück habe ich wunderbare Schwiegereltern, die für mich wie eigene sind.

Wünsche Dir eine wunderschöne Hochzeit, egal für welche Variante Du Dich entscheidest! Hauptsache ist, Du heiratest den Mann den Du über alles liebst! Genieße jede Sekunde!

Alles Gute!

Eva#fest#glas#fest#glas

6

Huhu,
also nachdem der Film "Vater der Braut" ein absoluter Lieblingsfilm meines Vaters und auch mir ist, war es für mich sofort klar, dass mein Papa mich auch in die Kirche führt (wie in dem Film).
Finde das voll schön, und mein Vater ist jetzt schon sowas von aufgeregt, ich bin richtig cool dagegen!!!
Das wird echt ein schöner Moment, und er ist ja auch symbolisch.
Wir heiraten übrigens am 28.7.06 standesamtlich und auch kirchlich!

LG jenny#huepf

7

Ich bin mit meinem Mann eingezogen, war auch noch nie auf einer Hochzeit, wo das anders war.

Aus meiner Sicht ist das kein "alter Brauch", sondern eine Übernahme aus angloamerikanischen Filmen, die im Moment immer mehr um sich greift.

Ich finde es doof, wenn die Braut den großen Auftritt für sich reserviert und der arme Bräutigam muß nervös am Altar warten! Außerdem sehe ich nicht ein, wieso der Brautvater eine wichtigere Rolle spielen soll als die anderen Eltern?

Wenn man einige "Schwiegermutterpostings" liest, sollte man eher die Bräutigamsmutter zwingen, den Bräutigam offiziell der Braut zu übergeben, damit sie sich klar macht, daß er jetzt nicht mehr "ihr kleiner Junge" ist!;-)

10

Ich kann Dir nur beipflichten, ich find es einfach nur kitschig, wenn die Braut mit dem Vater reinkommt.

Und am abgedrehtesten finde ich es, wenn das Paar schon x Jahre zusammenlebt, evtl. auch schon einige Jahre verheiratet ist. Wo soll da der Vater, wenn auch nur symbolisch, seine Tochter noch übergeben???

Wir hatten mal eine Traufe, wo die Braut auch gern mit dem Vater gekommen wäre, da hat der Pastor abgeblockt, das war ihm dann doch zuviel.

Bei uns ist das sowieso kein Brauch, da geht das Paar zusammen in die Kirche und sämtliche Gäste im Brautzug hinterdrein zu Fuß, also auch nix mit Kutsche oder so.

8

Also ich habe erst kürzlich den Kontakt zu meinem Vater wieder herstellen können und bin so glücklich darüber, daß er derjenige sein wird, der mich in die Kirche bringt und keiner (naja fast keiner) hat mich vorher in dem Kleid gesehen. Ich krieg Gänsehaut, wenn ich daran denke. Nur noch 4 1/2 Wochen....
Gruß und viel Glück

9

Ich habe mich von meinem Vater zum Altar bringen lassen. Fand es schön (und zwar nicht weil ich soviele Filme gesehen hätte, wo das so gewesen wäre.... ;-) ) Ich bin das einzige Kind meiner Eltern und mein Vater hat es sich gewünscht...

LG Jazza

11

Hallo Jessie,
also ich habe gerade erst vor fünf 1/2 Wochen geheiratet und auch ich bin ein Scheidungskind und für mich war von Anfang an klar, dass das Wichtigste und Schönste ist, das mein Vater mich in die Kirche führt. Ich weiss auch wirklich nicht wer nervöser gewesen ist, ich oder mein Paps... auf jeden Fall war es wunderschön und ein tolles Gefühl von seinem Dad noch einen Kuss zu bekommen, bevor man in den Namen und Liebe des Ehemannes endgültig weitergegeben wird...

Ich kann es Dir nur wünschen, auch dieses Gefühl zu haben... und geniess auf jeden Fall jede Minute, die Du von dem Tag (bei uns war standesamtlich und kirchlich an einem Tag) mitbekommst, denn viel zu schnell ist dieser Tag vorbei...

Alles Liebe und Gute für Dich
schobi

12

Hallo,

also ich bin mit meinem Schatz in die Kirche. Aus mehreren Gründen.

- Wir waren letztes Jahr auf einer Hochzeit, wo der arme Bräutigam ewig (30 Minuten, für ihn bestimmt gefühlt noch länger) alleine am Altar stand. Er lief auf und ab und war sichtlich nervös. Das hätte ich meinem nicht antun wollen.

- Wir leben schon soo lange zusammen - da wäre das reinbringen vom Vater eher Heuchelei gewesen.

- Ich bin mit allen(!) mir wichtigen Personen zusammen in die Kirche gezogen: mein Mann neben mir und hinter uns unsere Eltern. - Die Gäste standen Spalier (dicht an der Kirche halt Freunde, in der Mitte die Familie und ganz vorne unsere Eltern) und gingen dann hinter uns in die Kirche. Wir hatten also gemeinsam einen großen Auftritt: er hilft mir aus dem Auto, wir stehen vorne am Spalier bis der Pastor uns holt und dann gehen wir an allen Gästen vorbei.

Ich würde es immer wieder so machen!

Gruß Lucccy

Top Diskussionen anzeigen