Wie organisiere ich eine Hochzeit ? An was muss ich alles denken ???

Hallo

ich und mein Freund haben entschlossen zu heiraten. Sind fast 5 Jahre zusammen und haben eine kleine Tochter. Entweder wollen wir im Herbst nur standesamtlich und erst später kirchlich heiraten oder nächstes Frühjahr beides zusammen. Meine Familie wohnt 500 km entfernt und da muss alles gut organisiert sein.

Jetzt weiß ich gar nicht wo und wann ich was zuerst erledige und was ich alles benötige ??? Kosten ????

Bin für jeden Tip dankbar.

LG Kerstin

1

Hallo Kerstin,

schau mal auf dieser Seite:

http://www.lianes-hochzeitspage.de/navi_infos.html

ansonsten kann ich dir auch noch dieses Magazin sehr empfehlen:

http://www.hochzeitstage.de/

Wenn ihr erst nächstes Jahr heiratet, solltest du im Januar unbedingt eine der großen Hochzeitsmessen besuchen. Wir haben da mein Kleid und unsere Ringe mit 10 % Messerabatt erstanden und du kannst dich quer durch alle Anbieter mit den Kleidern probieren....

Tja, und die Kosten? Mhm, von 300 bis 30000 € haben wir hier schon alles gehabt.

LG Jazza

2

Hallo Kerstin,

also, mein Mann und ich haben letztes Jahr im Dezember standesamtlich geheiratet und letzte Woche Samstag kirchlich. Ich fande es nicht schlimm das es soweit auseinander lag, aber was jetzt nun besser ist, kann ich dir nicht sagen.

Mein Mann ist Kasseler und ich bin Düsseldorferin. Das liegt 250 km auseinander. Wir wohnen jetzt aber schon seit 4 Jahren in Kassel.

Deshalb haben wir geteilt. An unserer standesamtlichen Trauung ist meine Familie nach Kassel gekommen. Unserer kirchliche Trauung fand in Düsseldorf statt und da ist die Familie meines Mannes nach Düsseldorf gereist.

Die standesamtliche Trauung haben wir nur ganz klein gefeiert, wir waren insgesamt nur 18 Leute (Eltern, Geschwister, Großeltern, Onkels, Tanten und die 2 Trauzeugen) wir haben eine kleine Familie. Aber da durch sind die Kosten auch nicht hoch gewesen.

Nach dem Standesamt gab es einen kleinen Sektempfang (wir spielen beide in einem Handballverein) die kamen dann nach der Trauung. Anschließend sind wir dann mit unserer Familie essen gegangen. Das gute war, wir waren da essen, wo ich arbeite, das heißt ich habe Rabatt bekommen. Und wir lagen mit einem schönen Mittagessen (+Getränke) bei ca. 250,- €! Nach dem Mittagessen sind wir noch zu uns nach Hause gefahren und da gab es dann Kaffee und Kuchen. Gegen 18:00 Uhr sind dann die letzten gegangen. Den restlichen Abend hatten wir dann für uns.

Die kirchliche Trauung war dann schon mehr Arbeit.

Das wichtigste: das Kleid. Ich war im Januar auf der Hochzeitesmesse in Düsseldorf (ist übrigens super, nicht nur weil du Messerabatt bekommst, sondern weil du innerhalb von einem Tag 8-9 Geschäfte abklappern kannst. Ich hatte mein Kleid innerhalb von einem Tag!) die Verkäuferinnen waren alle ein wenig "geschockt" als ich ihnen sagte ich heirate anfang Juni. Die fanden das ich schon spät dran war.

;-) Also geh früh genug los.

Einen Anzug zu bekommen ist auch nicht sehr leicht. Mein Mann hatte da sehr genaue Vorstellungen. Wir haben den Anzug 4 Wochen vorher erst gekauft.

Dann musst du dich rechtzeitig um einen Raum kümmern (da musst du abklären was für euch günstiger ist) entweder einen Raum mieten und einen Catering-Service bestellen, oder in ein Restaurant gehen. Wir haben uns für das erste entschieden und waren zufrieden.

Du musst rechtzeitig in der Kirche bescheid geben, nicht das wer anders auf die Idee kommt an deinem Tag zu heiraten :-)

Überlege dir, wie du Dekorieren willst, vielleicht kannst du dann schon vorher basteln oder so (die Woche vorher bist du froh, wenn fast alles getan ist).

Die Blumen habe ich 2 Wochen vorher bestellt, aber das klärst du am besten mit dem Blumenhändler ab.

Die Einladungen haben wir im März, also 3 Monate vorher, verschickt, auf keinen Fall vergessen zu schreiben, wann die Leute eine Zu- bzw. Absage machen sollen.

Wir hatten die Familie meines Mannes, bei meiner Familie, für die Übernachtung, unterbringen können. Unsere Freunde aus Kassel haben sich selbstständig um ein Hotel bemüht (dieses auch bezahlt). Je nach dem wie es bei euch ist, müsst ihr daran denken, Hotelzimmer zu reservieren.

Musik ist sehr wichtig an dem Abend, hast du jemanden aus dem Bekanntenkreis? Wenn nicht, auch der DJ muss gut ausgesucht werden. Vielleicht auf ner Geb. Party schonmal vortesten?

Kinder könnten sich auf so einer Feier langweilen (bei uns die Kinder haben sich aber nicht gelangweilt, sie haben getanzt, geholfen leere Gläser einzusammeln, miteinander viel gespielt...) aber du kennst die Kinder die kommen, vielleicht überlegt ihr euch was, damit keine Langeweile aufkommen kann. Denn Eltern, die feiern wollen und Kinder, die Langeweile haben passen nicht zusammen;-)

So ich hoffe, ich habe dir geholfen (und dich nicht gelangweilt)!

Viel Spaß bei den Vorbereitungen...

LG - Christina

3

Wir haben als erstes - ein Jahr im voraus - den Termin mit der Pfarrerin abgesprochen.

4

Hallo#freu

also ganz sooo schlimm und ausgiebig dauert die Planung auch wieder nicht....in diesen Hochzeitsplaner listen wird immer sooo übertrieben....wenn ihr am besonderen tag wo alle welt heiraten -wie7.7.07 oder sowas heiraten wollt-klar-dann muß man vielleicht mehr kämpfen,aber sonst iste es von der planung echt nicht so dramatisch-also #cool
macht wie es euch gefällt,ihr müßt entscheiden ob ihr alles nächstes jahr macht oder jetzt nen teil und nächstes jahr nen teil....auf jeden fall viel spaß beim planen
Gruß

wir haben drei monate vorm Termin erst angefangen und es ist gar kein streß oder theater.....#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen