Partner vom Trauzeugen nicht einladen?

huhu,
ich wollte mal wissen, wie ihr das findet. es ist so:

wir wollen dieses jahr nur standesamtlich und in kleinem rahmen feiern. sprich:

Eltern+Geschwister von meinem Verlobten (4 Personen)
Eltern+Geschwister+Partner von mir (8 Personen, meine Schwester soll Trauzeugin sein)
Omas+Opas (4-5 Personen)
eventuell meine tante
eventuel seine Tante+Mann+Kinder (4 Personen)
sein Trauzeuge (bester freund)

es ist ja wirklich nur die familie. und zur zeit verstehe ich mich auch grade nicht so gut mit der freundin vom trauzeugen meines verlobten. ich würde sie somit auch nicht einladen wollen (an dem wichtigsten tag meines lebens) es ist ja eben nur der engste kreis (wir laden ja nichtmal alle tanten,onkel,cosinen.... ein) die würden wir nächstes jahr zu einer großen feier einladen wollen, ebenso die freundin vom trauzeugen und unsere anderen freunde.

wäre es blöd sie nicht einzuladen? wie seht ihr das?

lg bommel

1

Hey bommeline,

ich finde, der Partner eines Freundes oder erst Recht Trauzeugen sollte mit eingeladen werden. Derjenige gehört nunmal zu dem Freund und man könnte mit einem ausbleiben der Einladung böses Blut schüren.

Gerade bei Hochzeiten sind die Leute da auch sehr "empfindlich"

Also mein Rat: Ja, ladet sie mit ein-sie gehört halt zum Trauzeugen dazu.

Liebe Grüße!
#winke

4

huhu,
ja vl habt ihr ja recht, aber da wir uns wirklich nicht grade gut verstehen, finde ich es irgendwie doof si eeinzuladen und meine besten freunde nicht... hab schon fast garkeine lust mehr zu heiraten, weil eben diese sache zwischen uns ist und ich es auch nicht einsehe das mit ihr zu klären, denn sie hat das problem ja mit mir.
sie wohnt auch nicht mehr mit ihrem freund zusammen (berufliche gründe)

ach mann. ich finds einfach nur so doof....

2

Ja, ich fände es blöd, die Partnerin des besten Freundes deines zukünftigen Mannes nicht eizuladen.

3

Hey,

ich fände es auch nicht schön, wenn sie nicht miteingeladen wird.
Grad bei so einer Feier will man doch ungern ohne Partner sein und auf eine Person dürfte es doch nun wirklich nicht ankommen.

LG

5

hi,
es kommt auch nicht auf eine person an, aber auf diese eben... hätte sie nicht so ein problem dann wäre alles auch einfacher.

7

Ich kann dich schon verstehen!

Aber glaub mir, an deinem Hochzeitstag bist du so voller Glückshormone, dass dir die Freundin des Trauzeugen kaum auffällt.

Konzentriere dich auf dich, deinen Schatz und die Leute die du gern hast.

Und vorallem: lasse dir die Vorfreude wegen ihr nicht nehmen#nanana

weitere Kommentare laden
6

Hallo

ich würde sie auch einladen.. wenn man mich einladen würde. Und sagen würde dein Partner bleibt zuhause... dann würde ich auch zuhause bleiben..

aber letztendlich musst du das wissen.. was sagt denn dein zukünftiger dazu?

LG

8

na der will sich da nicht einmischen und will natürlich friede freude eierkuchen....
lieber einladen und alles ist gut...

23

Vielleicht traut er sich auch nicht, seine Meinung stärker zu vertreten, weil er dann Streit mit dir hat

25

kannst du machen. ist aber extrem unfreundlich. ob dir a) anstand/korrektheit, b) die freundschaft deines mannes zu seinem freund wichtiger sind oder deine wunschgästeliste, das musst du entscheiden. wenn ihr nicht völlig verkracht seid, würde ich dir dringend raten, über deinen schatten zu springen und sie trotzdem einzuladen. vielleicht hast du ja glück und sie sagt ab… ;-)
grüsse
ks

27

Das geht gar nicht! Das ist stillos!

Entweder, Du lädst die Partnerin mit ein oder Du suchst einen anderen Trauzeugen.

Gruß

Manavgat

28

Also ich finde es auch nicht richtig und würde sie einladen.
Ausserdem finde ich das du überreagierst.Du meinst doch wenn du mit jemanden ein Problem hast dann klärst du das.Also los du hast doch jetzt ein Problem also red mit ihr.

29

Ich finde es auch nicht gut. Alle, die einen Partner haben, sollte man auch zu zweit einladen.

Ich hatte nur allen Singlemädels gesagt, dazu gehörte auch meine Trauzeugin, dass sie nicht extra noch jemanden anschleppen sollen.

Wir haben auch im kleinen Kreis geheiratet aber zusätzlich noch allen die Übernachtung spendiert. Da wollte ich nicht, dass dann plötzlich noch jemand Neues auftaucht.
Aber wenn die schon zusammen sind, würde ich auch beide einladen.

LG

30

Hallo bommel!

Ja fände ich blöd sie nicht einzuladen. Das gibt nur Ärger. Sie gehört halt dazu. Augen zu und durch.

lg g.

31

Hallo bommel,

meine Ehrliche Meinung ist auch lade die Partnerin ein und gut ist. Auch wenn du mit Ihr sonst nicht so "dicke" bist. An so einem wichtigen Tag möchte ich so etwas nicht im "Raum" stehen haben wollen.
Auf einen mehr oder weniger kommt es wirklich nicht an. Solltet Ihr euch auch sonst nicht so gut verstehen, wird auch Sie (davon geht man zumindest aus) gute Miene machen und wollen, dass es ein unvergesslich schöner Tag für euch wird.
Ich finde, es hat einen sehr faden Beigeschmack Sie nicht einzuladen und der Trauzeuge fühlt sich bestimmt auch nicht wohl.

Viele Grüße
Marie

Top Diskussionen anzeigen