Auch Fragen zur Einladung... Zwei Unterschiedliche??

Hallo...

Also, wir planen unsere Hochzeit bzw ich plane sie schonmal vor. ;-)
Geplant ist eine Polterhochzeit im September.

Am liebsten (ich muss noch mit dem Amt telefonieren) wäre es mir, wenn das Standesamt auch Nachmittags trauen würde, denn dann ist es Irgendwie einfacher.

Eingeladen werden ca 110 Gäste, aber die sollen nicht alle mit zum Standesamt.

Wenn Nachmittags getraut wird, ist es eig egal, weil wir danach gleich ins Casino fahren.
Sollte das Amt aber nur Vormittags trauen, wollte ich mit meiner ENGEN Familie, wieder zurück zu mir und dort ein Süppchen essen.
Das kann ich aber nicht mit allen Gästen machen und will es auch garnicht, weil wir ja Abends alle essen und feiern wollen.

Wie schreibe ich also eine Einladung??
Zwei unterschiedliche??

Einmal für die Gäste, die nur Abends kommen sollen??
(falls die Trauung nur Morgens geht)

<<Wir haben uns nun lange genug beschnuppert ... ...jetzt wird geheiratet!

''Unsere Eheschließung findet am 13.09.2013 (Ohne Uhrzeit??) in XXXX im Bürgerhaus statt.
Dieses Ereignis möchten wir gerne mit Euch feiern und laden zur Polterhochzeit um XXXX in XXXX im Casino ein.<<<

Und für meine Familie??
(also nach dem Standesamt noch zu uns)

<<Wir haben uns nun lange genug beschnuppert ... ...jetzt wird geheiratet!

''Unsere Eheschließung findet am 13.09.2013 (mit Uhrzeit) in XXXX im Bürgerhaus statt.
Anschließend möchten wir mit Euch in XXXX zu Mittag essen und Abends wird im Casino um XXXX gefeiert und gepoltert....<< ?????????? Hört sich doof an... Ich kanns nicht... *heul*

Für alle, wenn Nachmittags getraut wird, gibt es dann Einladung NR. 1 mit Uhrzeit...

Oder habt ihr bessere Ideen??? :-D

Ich weiß es ist einfacher, wenn ich weiß wie das Standesamt traut, aber ich frage mich halt jetzt schon wie ich es machen kann...
Ich will jetzt schon vorbereiten was ich vorbereiten kann, so das ich im Sommer nur noch überall ein OK abgeben muss.

Ich denke, das die gesamten Gäste wissen, wie man sich angemessen Kleidet, aber zu 100% mag ich nicht davon ausgehen.
Es soll eine Schicke Rustikale Feier werden...

Wie soll ich das denn dazu schreiben??
Es gab noch keine Polterhochzeit in meiner Familie und vielleicht wissen doch nicht alle, was man dazu anziehen soll/kann/muss/darf....

Was sagt ihr??

lg

1

An Deiner Stelle würde ich schon jetzt bei dem Amt anrufen und fragen, dann hast Du Deine Antwort.

Ich würde eine Einladung mit Standesamttermin und Feier am Abend drucken lassen, so wie Du den Text bereits formuliert hast, und denen, die mit zu Euch nach Hause kommen sollen, eine schicke Einlegekarte mit dem zusätzlichen Termin dazu tun.

LG
Johanna

2

Danke für deine Antwort...

Morgen rufe ich beim Amt an. ;-) lg

4

Morgen? Bei uns würde das nur Montags gehen

weitere Kommentare laden
3

Huhu,

als erstes würde ich den Termin fix machen, bevor ich mir um Einladungskarten Gedanken machen würde, so würde dein Problem jetzt gar nicht bestehen;-)

Ehrlich gesagt würde ich so oder so nur Karten mit Ort und Datum von der Feier schreiben, dazu würde ich einen netten Satz schreiben so ala "Da nicht so viel Platz im Standesamt ist, feiern wir danach ganz groß und laut"

Die Leute die zum Standesamt kommen sollen, den würde ich keine extra Einladungskarte geben, ist doch meistens eh die Familie und mit denen wirst du ja so noch reden oder;-)?

Wegen der Kleidung kannst du auch einen Satz in die Einladungskarte schreiben ala "Wir bitte um Abendgardrobe" "..Anzug für den Herren und Kleid für die Damen" etc. je nachdem was du dir vorgestellt hast.

Lg

9

Du planst vor? Dein "Zukünftiger" weiß aber davon - oder?

Egal.

Es gibt die Möglichkeit, eine allgemeine Karte zu schreiben, mit Ort und Datum der Trauung, und dann passende Einlegeblätter zu entwerfen mit der jeweiligen Einladung (nur zur Trauung; Trauung und Essen; Trauung und Feier...). Da kann man dann auch Dresscodes mitangeben.
Alles nett formuliert - keine Mißverständnisse!

#winke

10

Ja er weiß davon.

Heiraten ist ja ein Teurer Spaß und das Geld haben wir nicht so über, er bekommt im Sommer eine Prämie und je nachdem, wie groß diese wird, heiraten wir.

(kann also entweder mit 110 Gästen sein oder es werden ''nur'' 30)

Er möchte am Liebsten planen, wenn er weiß, was an Geld da ist.... Mir ist das aber zu Knapp.

Ich mache jetzt, was ich kann (Essen Organisieren, Location ansehen, Vorstellungen der Einladungskarten, Standesamt anrufen usw.) dann muss ich im Juli nur noch überall ein OK abgegeben, einladungen verschicken und bin ''fertig''.

Mal sehen, wie das hinhaut...

lg

Top Diskussionen anzeigen