Babysitter zur Hochzeit?

Hallo,

ich habe eine frage zur organisation der Hochzeitsfeier.
Bei uns wird es einige Kinder geben im Alter von 2-13 Jahre.
Was machen wir mit den Kinder die abends müde werden? Wäre doch doof, wenn die Hälfte der Gäste weg muß, weil die Kinder müde sind.

Wie handhabt ihr das? Überlegen wegen einem Babysitter, der im Hotel dann alle Babyphone hat. Oder habt ihr eine bessere Idee?

Danke für Eure Hilfe

LG Diana ( HZ 06.06.09)

1

Hallo,

wir (als Brautpaar) haben uns um sowas wenig gekümmert.
Wir haben aber in einem Landgasthof gefeiert, der auch Zimmer in der Nähe vom Saal hatte. Diese Zimmer haben wir natürlich den Eltern ans Herz gelegt, so dass sie mit einem Babyphone eine Chance gehabt hätten. Aber kümmern mussten die Eltern sich selber und nicht alle haben das auch wirklich genutzt.

Und die Altersklasse um die 13 Jahre feiert sicherlich auch gut mit, unser 10jähriges Gastkind musste jedenfalls nicht eher los als ihre Eltern.
Und ansonsten können Kinder pflegeleichter sein, als man denkt. Auf der goldenen Hochzeit meiner Großeltern habe ich mir als kleines Kind einfach eine Bank (im Saal) gesucht und hab darauf geschlafen bis die Feier vorbei war und meine Eltern mich geweckt haben.

Gruß Lucccy

2

Hallo,

wir hatten 12 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren.Hatten über dem Restaurant ein Zimmer gemietet, dieses.wurde aber nur von einem Kind für 2 Stunden genutzt. Die Anderen haben mitgefeiert- 2 Kinder bis 3.30 morgens, die Anderen haben bis 2.00 durchgehalten.
Anfangs dachte ich auch an eine Kinderbetreuung - wäre aber völlig überflüssig gewesen.
L.G.

3

hallo also ich würde sagen es kommt darauf an wann ihr heiratet, als um wieviel uhr die Trauung ist. Vor ein Paar jahren haben eine Freundin und ich babysitter auf einer Hochzeit gewesen. Die Trauung war am morgen und nach dem Mittagessen halt eine Pause. Wir sind dann mit den Kindern ca. 10-15 Kindern auf die naheglegene Sommerrodelbahn gegangen. Haben sie dann den ganzen tag beschäftigt mit Spielen etc. am abend als die Ganz kleinen ins bett mussten haben wir uns in die Ferienwohnungen gesetzt bis die Eltern kamen. Die Eltern mit den kleinsten Kindern haben sich 2 Ferienwohnungen geteilt! waren bis ca. halb zwei auf den Wohnungen und haben jeder 50,- dafür bekommen.

LG

4

Hi Diana,

wir haben am 06.09.08 auf Burg Falkenstein gefeiert. Dort befindet sich im Burghof eine Pension mit 26 Betten. Wir hatten 12 Kinder zwischen 1 und 11 Jahren dabei und es hat super geklappt. Unsere eigenen haben wir auf die Omis aufgeteilt und die anderen wurden von ihren Eltern beaufsichtigt. Die 1-3jährigen sind relativ spät (zwischen 20 und 21 Uhr) zu Bett gebracht worden, die Älteren haben teilweise bis 0:30 Uhr ausgehalten! Wir hatten 2 baugleiche Babyphone in 2 "Kinder"zimmern aufgestellt und den Empfänger in der Schlossküche deponiert - genau bis dahin reichte nämlich der Funk *hihi*

Wir wollten ursprünglich einen Babysitter engagieren doch es war schlicht unmöglich, ein Kindermädchen, Kindergärtnerin o.ä. für 12 Kinder verschiedenen Alters zu finden... also haben wir es ohne gemacht und es ging auch so.

Ich glaube auch kaum, dass sich ein Kind von einer fremden Person ins Bett bringen lässt. Zum Bewachen der Babyphone wäre es natürlich schon ok.

Wir haben aus Quadro einen riesigen Spieltisch gebaut, massig Legosteine, Autos, 1 Puppenwagen und Schiebewagen (Fisher Price mit Lego-Fläche auf einer Seite) mitgenommen und für jedes Kind eine Überraschungstüte mit Malzeug, Seifenblasen und Gummibärchen (u 1 kleine Überraschung - Auto, Labello o.ä. je nach Alter) gebastelt. Wenn Du Sachen auswählst zum Spielen dann mit Bedacht - Schokolade macht schmutzige Hände und Kleidung, um 1 Bobbycar streiten sich vermutlich ständig 2 Kinder, ein Ball fällt auch mal auf den Tisch usw.

Viele liebe Grüße, Tanja

Top Diskussionen anzeigen