einladunsgtext mit hinweis kleiderordnung

Hallo Ihr lieben,
ich bin gerade dabei unsere einladungen für unsere hochzeit zu basteln, den text dafür habe ich schon soweit fertig, dennoch möchte ich auch gern auf ein beilagezettel (wo der spruch mit den geschenken steht)
ein bis zwei zeilen über die kleiderordnung schreiben..

wir würden uns wünschen wenn unsere gäste warme farben tragen, da wir wissen das es bestimmt ein bis zwei "Träumer" gibt die an diesem tag gerade etwas anziehen wollen (bsp.weiß oder jeans) um entweder aufzufallen oder weil sie sich keinen kopf machen.. wißt ihr was ich meine?
habt ihr eine idee,wie ich das kurz und knapp als text einfügen kann ohne das es frech rüber kommt?!

ich danke euch!!
lg luckybeauty;-)

1

Naja, ehrlich gesagt fände ich als Gast es schon schwierig, wenn mir Farben vorgeschrieben würden (außer eben "bitte kein weiß"). Mir z.B. stehen kühle Farben nun mal besser, und daher hat auch meine "heute mache ich mich fein" Garderobe kühle Farben. Würdest Du nun von mir (wenn ich denn eingeladen wäre ;-)) erwarten, mir extra für einen Tag ein Kleid zu kaufen, daß ich im Zweifel nie wieder trage?

Und die Herren dürften da auch ins Grübeln kommen, klassische Herrenanzüge haben ja oft Blau- oder Grautöne, also kühle Farben. Sollen die alle in braun erscheinen?#kratz

2

ja ich weiß was du meinst,,ich grübel auch die ganze zeit schon darüber..
eigentlich ist es mir auch egal, ich weiß nur bei einer person die würde direkt an so einem tag weiß anziehen um im mittelpunkt zu stehen,daher überlege ich ob ich es nur dieser person rein schreib!!
ach garnicht so einfach.. aber vielleicht hast du recht! vielleicht sollte ich es lassen, denn ich würde auch nicht direkt losrennen und ein kleid kaufen was ich dann nicht mehr anziehe..
danke dir..

3

Selbst, wenn Du es reinschreibst, hast Du keine Garantie, dass sie nicht doch in weiß erscheint. Aber selbst wenn: Sie blamiert sich doch selbst.
Linda

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

Du kannst einen allgemeinen Dresscode vorgeben, aber nicht die gewünschte Farbe (es sei denn, es ist ein Motto-Fest).
Der Dresscode hat auch in der Einladung einen festen Platz (also bitte nicht auf irgendeinen Beizettel).
Meistens steht der Vermerk zum Dresscode unten links oder rechts unter der Bitte um Antwort. Die Aufforderung zur Zu- oder Absage wird in Deutschland in der Regel mit „U.A.w.g.“ ( = „Um Antwort wird gebeten“) oder, an die feinen französischen Ausdrücke, die man früher benutzte, angelehnt, mit „R.S.V.P..“ ( = Repondez s’il vous plait“) abgekürzt.

Folgende Dresscodes sind üblich:

Smart casual (gerne auch als sportlich elegant bezeichnet) bedeutet gehobene Freizeitkleidung, z.B. dunklen Anzug mit Hemd oder Poloshirt. Alternativ geht auch eine Kombination aus Sakko, Hemd und (heller) (Baumwoll-) Hose. Damen tragen einen Hosenanzug oder ebenfalls eine Kombination oder ein Twin-Set anstelle des Blazers.

Business casual ist förmlicher und business-mäßig. Die Herren tragen ihren Anzug (dunkle Hose!) mit Hemd, lassen aber die Krawatte normalerweise weg. Die Damen tragen einen Hosenanzug.

Casual wear bedeutet Freizeitkleidung und dass Hemd und Hose getragen werden. Auch Jeans sind möglich.

Abendgarderobe (black tie) erwartet einen Smoking bzw. das lange Abendkleid bei den Damen. Aber Achtung: Erst ab 17 Uhr ist der richtige Zeitpunkt, um mit Abendgarderobe einzuladen.

White tie bedeutet, dass mann einen Frack trägt und frau ein langes Abendkleid, wobei ihre Schultern bei Ankunft bedeckt sind.

Abendkleidung bedeutet, dass mann einen schwarzen Anzug trägt und die Dame ein Cocktailkleid.

Zur sehr offiziellen Morgenhochzeit (kirchliche Trauung vor 15 Uhr) lautet die Kleiderempfehlung häufig „Cutaway oder dunkler Anzug“, was natürlich den aus der Mode geratenen „Kleinen Stresemann“, also die Kombination aus schwarzem einreihigen Jackett, grau-schwarz (fein-fischgrät) gestreifter Hose und silbergrauer Weste, mit einschließt. Zum abendlichen Hochzeitsdiner müssen sich die Gäste dann freilich noch einmal umziehen; denn Cutaway und Stresemann „vertragen kein künstliches Licht“, mit anderen Worten, diese Anzüge werden nur bis maximal 18 Uhr getragen (ähnlich wie im Alltag braune Schuhe). Die Damen tragen Kleid oder Kostüm, in etwas festlicherer Form, aber kein Abendoutfit.

Zur Abendhochzeit (kirchliche Trauung ab 15 Uhr) lautet der Dresscode in vornehmen Hochzeitsgesellschaften „Frack / Smoking oder dunkler Anzug“. Das heißt auf Hochzeiten, die mit der kirchlichen Trauung erst am Nachmittag beginnen, wird schon die abendliche Festkleidung getragen, wobei die Damen allerdings ihre Schultern und Dekolletées in der Kirche zu verhüllen pflegen.

Und natürlich gibt es noch den Dresscode "come as You are", aber das dürfte ja weniger in Deinem Sinne sein.
Wenn Du befürchtest, dass jemand in weiß kommt (oder sich anderweitig komplett unangemessen anziehen wird), würde ich diese Leute, zum Dresscode auf der Einladung, nochmal kontaktieren und ganz klar sagen, was Du erwartest und was nicht und sollten sie damit nicht konform gehen, sollen sie wegbleiben, gerade in dem Fall, wenn jemand weiß trägt, um sich in den Mittelpunkt zu spielen, auf solche Gäste kann wohl jedes Brautpaar verzichten.
Wenn Du Dich selber nicht traust, dann laß es Deine Zukünftigen machen oder einen der Trauzeugen (so etwas gehört nämlich durchaus zu ihren Aufgaben).

Gruß,
Julia

5

Hallo Julia,

ich wollte nur mal Sagen das du dir immer eine solche Mühe gibst bei den Antworten was ich wirklich toll finde.

Ich habe nur den Eindruck das diese Mühe nicht ganz gewürdigt wird.


Gruß pearl

6

Ps. bei Hallo Julia muß ich immer an "Halle Julia" denken#ole#schock

Gruß pearl

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen