Geldgeschenke - Reagiere ich über?

Hallo Ihr!
Bin ein bisschen durcheinander.
Wir haben uns gestern mit ein paar Leuten unterhalten die auch zu unserer Hochzeit kommen und das Thema kam auf unseren Wunsch dass wir uns Geld zur Hochzeit wünschen. Auf jeden Fall habe ich dann gehört dass einige ein Gruppengeschenk planen und einer sagte dass er wohl 10 € dazu geben würde. Entschuldigung aber wir geben pro Person 50 € aus!!! Ich weiß nicht ob ich übertreibe und überreagiere aber ich bin maßlos enttäuscht. Wir verlangen ja kein Vermögen von unseren Gästen aber ich würde nie auf eine Hochzeit gehen und mich hinter einem Groppengeschenk verstecken und nur 10 € schenken. Soviel schenken wir sonst jedem der Geburtag hat. Dieser Gast wohnt seit kurzem mit seiner Freundin zusammen, die beiden arbeiten beide, haben jeder ein neues Auto... aber er sagt dass das Benzin ja so teuer geworden sei und dass er ja außerdem dieses Jahr auf 3 Hochzeiten eingeladen sei. Sorry ich will nicht gierig wirken aber ich bin doch etwas sauer.
Versteht das jemand?
Reagiere ich über?
Danke für eure Antworten!!!

1

Mir persönlich ist es egal, was wir geschenkt bekommen. Wir heiraten ja nicht wegen der Geschenke, sondern weil wir uns lieben #herzlich Außerdem freue ich mich einfach nur darauf, den Tag mit all unseren Lieben zu feiern & zu genießen!!

2

Hi,
ja, das hatte ich damals auch, daß eine Familie mit 4 Personen 25 € geschenkt hat. Die Kostenrechnung geht so natürlich nicht auf. Auf der anderen Seite hatten wir aber auch Geldgeschenke die dies bei weitem übertrafen. So hat sich das +- wieder ausgeglichen.

Reg Dich nicht auf darüber, vorschreiben kann man niemandem was er schenken soll.

3

Zum einen muss ich mich meiner Vorrednerin anschliessen.
Aber auf der anderen Seite, würde ich genauso denken wie du.
Aber solche Leute gibt es immer.
Das gleicht sich aber sicher wieder durch eine andere Person aus.
Ist nur schade, dass es solche Leute gibt.
Würde gerne wissen was diese Person machen würde, wenn es nicht das Gruppengeschenk gäbe.


LG katty

4

Hallo,
ich finde du reagierst nicht über sondern falsch.
Ich erkläre dir wie ich es meine. Ich finde man darf die Kosten die man als Brautpaar trägt nicht gegen die Geschenke rechnen. Auf der anderen Seite finde ich 10 € auch etwas sehr wenig. Wir sind dieses Jahr auf vier#schock Hochzeiten eingeladen. Und jedes Paar bekommt von uns den gleichen Betrag. Plus das gebastelte, man will nicht nur den Umschlag rüber reichen. Dann braucht mein Mann was zum anziehen, ich wollte mir auch etwas neues kaufen. Frieseur und so, da kommt was auf uns zu. ABER- wir machen das gerne-da es ja unsere Freunde sind. Bei den einen übernachten wir sogar da im Hotel für 100€ die Nacht.
Ich will dir nur sagen, dass andere dafür mehr geben werden. Und man weiß ja nicht aus welchen Gründen die so wenig geben. Vielleicht hat das auch nur der Mann so gesagt- die haben ja manchmal nicht das letzte Wort-sondern die Frau;-).
Freu dich doch auf deine Hochzeit, versuche nicht irgendwas gegen zu rechen. Am ende heiratet man nur für sich und meistens bleibt ja doch ordentlich was übrig- auch wenn der nur 10€ gibt.... Setz ihn doch weit von euch weg...:-D

5

Ich finde es nicht korrekt, Eure Kosten und die Geschenke gegenzurechnen. Dann könnt ihr ja gleich Eintritt nehmen! Ihr ladet die Leute doch hoffentlich ein, weil ihr sie mögt, und nicht um möglichst viele Geschenke abzustauben?

6

also ich finde es schon sehr fragwürdig, dass du dir überhaupt gedanken darüber machst, wer wieviel geld schenkt. entschuldigung, dass ich da jetzt so direkt bin, aber ich finde das wirklich richtig daneben. es sollen doch GESCHENKE sein und kein kostenbeitrag fürs essen. dass eine hochzeit was kostet ist doch ganz normal und das geld sind uns unsere gäste auch wert! wenn jemand viel geld schenken will, dann freuen wir uns natürlich, aber ich würde nie kosten und geldgeschenke gegenrechnen. da kannst du ja gleich einen "mindestbetrag fürs geschenk" auf die einladung schreiben.
das größte geschenk ist doch, dass alle mit uns feiern und einfach da sind.
ich finde deine reaktion auf jeden fall extrem daneben!!!#augen

62

hm, mir würde es nicht um den betrag gehen.

bei uns waren auch gäste (alleinerziehend mit 3 kindern, die in der pubertät schon etwas mehr kosten), die recht "wenig" geschenkt hat. das war mir egal - ich habe es sogar erwartet. ein großer betrag wäre mir peinlich gewesen anzunehmen!

ich finde aber, dass es auch darum geht, was der andere einem bedeutet.
wenn jemand - so wie dieser fall- viel verdient und dann nur 10 euro verschenkt, dann zeigt es, dass sie ihm nichts bedeutet. das ist respektlos und geizig. finde ich.

und DAS würde mich ärgern!

7

Hi !

Also verstehen kann ich Dich schon !

Und ich finde es sehr fragwürdig, ob wirklich alle so gaaaar nicht daran denken, was an Geld wieder reinkommt.

Nicht jeder hat zig tausend Euro rumliegen (jaja, dann soll er nicht heiraten #augen) und meiner Meinung nach ist es normal, dass man ein bestimmtes "Einkommen" mit einkalkuliert.
So trägt sich meistens (grob gerechnet) die Saalfeier durch die Geldgeschenke. Den Rest kann man dann als eigene Kosten rechnen.

Natürlich kann man sich aber nicht darauf verlassen und muss die komplette Feier schon erstmal alleine finanzieren können.

Über die 10 Euro würde ich mich auch ärgern, aber ich denke auch, dass sich das a) durch seine Frau/Freundin noch ändern kann ;-) und b) sich das durch andere Gäste wieder ausgleicht.

Wünsche Dir alles Liebe und ärger Dich nicht so sehr !
Das versaut nur Dir die Stimmung, ihm nicht !!!

Liebe Grüße
NINA

12

Vielen Dank für deine Antwort! Ich dachte wirklich schon dass ich völlig bescheuert bin. Es geht mir bei der Hochzeit ja nicht ums Geld aber wir haben nun mal eben nicht Geld wie Heu und haben irrsinnig lange auf diesen Traum hin gespart. Hab mich doch nur über eine solche Aussage geärgert, wollte mir Luft machen und wissen ob ich normal reagiere... Danke!

14

Oh bitte gerne !

Wir werden nächstes Jahr kirchlich heiraten mit Saalfeier und allem drum und dran.

Und wir haben da ein Limit, was die Hochzeit am Ende gekostet haben soll. Man hat ja nicht Geld ohne Ende.
Und irgendwie rechnet man schon mit einem Betrag, der an Geschenken reinkommt. Aber die Summe setzen wir lieber niedriger an.

Jeder weiß wie teuer eine Hochzeit ist,
und je nach Art der Feier, also ob Polterhochzeit, Gartenparty oder Saalfeier, und jenachdem wie eng der Kontakt ist (Familie, Freunde, Arbeitskollegen, Nachbarn) geben wir unterschiedlich viel.
Aber 10 Euro wären mir mehr als peinlich.

Lass Dich von den dummen Anmachen nicht ärgern !
Die müssen ihren Frust scheinbar immer an anderen rauslassen.
Und im Endeffekt kommt doch das geschenkte Geld eh aufs gleiche Konto, von dem die Rechnungen bezahlt werden. Also bitte ! Was soll dieses Getue !
"Uns sind die Gäste das wert !"
Uns auch, ist halt nur ärgerlich, wenn man eine solche Aussage wie von Deinem Freund da mitbekommt.
Aber jeder hat halt andere Ansichten !

Wünsche Dir dann mal eine traumhafte Hochzeit !!!

NINA

weitere Kommentare laden
8

Also ich finde nicht, dass Du überreagierst. Ich meine jeder weiß doch was eine Hochzeit kostet. Und "Gut" Essen gehen kostet auch einiges. Von daher 10 Euro ist ganz schön wenig. Viele werfen Dir vor, dass Du den Gästen vorschreiben möchtest was sie schenken sollen, aber das tust Du ja garnicht! Du regst Dich nur darüber auf - und das meine Liebe ist wirklich berechtigt. :-D

Wir hatten auf unserer Feier auch so einige die wirklich nicht darüber nachgedacht haben, was so eine Feier kostet.

Aber reg Dich darüber nicht auf. Vielleicht war es ja auch nur ein Spaß von dem Bekannten und der wollte euch auf den Arm nehmen. Meistens gleicht es sich wieder irgendwie aus, da die meisten zum Glück nicht so geizig sind.

Viel Spaß auf eurer Hochzeit!!! #cool

10

Dann gehe ich lieber anständig Essen wie mir nachher vorwerfen zu lassen was die Hochzeit gekostet hat.

Nimmt doch direkt Eintritt bei deinen "Gästen"

Ich finde eine Hochzeit ist etwa ganz besonders,wo man mit Menschen feiert die einem Lieb und Teuer sind aber keine Veranstaltung wo man Geld kassiert.


Ich finde die Erwartungshaltung unglaublich.

pearli



16

Hi Pearli !

Was hat das denn mit Eintritt zu tun ? #kratz

Dann müsste ja jeder Geburtstag bei dem derjenige sich einfach Geld wünscht auch eine Eintritts-Veranstaltung sein.

Die meisten wünschen sich zur Hochzeit Geld (oder ist das auch schon verkehrt - von wegen "da kassiert man kein Geld !"), und da eine Hochzeit aus meiner Sicht ein besonderes Fest ist, gebe ich da immer mehr Geld als sonst. 10 Euro wären mir persönlich peinlich, aber jedem das seine.

Und ich habe nicht den Eindruck, dass sie nachher Karten verschicken wird, denen sie eine Rechnung beilegt. #klatsch

Nina

weitere Kommentare laden
9

Nur um es nochmal für alle klar zu stellen:
WIR RECHNEN ÜBERHAUPT GAR NICHTS GEGEN!!!
Und wir heiraten auch aus Liebe.
Aber man wird sich ja wohl darüber Gedanken machen dürfen wenn man sowas mitbekommt.
Ich finde es ungerecht mir/uns vrozuwerfen wir würden uns zuviel Gedanken über das Geld machen und alles gegenrechnen. Bleibt doch mal fair!!!

13

hallo, ich verstehe dich.10,- als Geldgeschenk oder ein geschenk in dieser größenordnung ist einfach nur knauserig und sagt schon etwas über diesen gast aus. L.G. margit

50

was sagt es denn über den gast aus, wenn er nur 10 € schenkt??

Top Diskussionen anzeigen