Fällt meine Hochzeit ins Wasser? (lang)

Hallo zusammen.

Sorry, ich muss mich echt mal ausko... Mir gehts ziemlich mies grad.
Mein Schatz und ich heiraten am 01.08. sowohl kirchlich als auch standesamtlich.#herzlich
Wir haben auch schon soweit alles organisiert und bestellt. Kleid ist bezahlt, Hotel & Menü gemietet, Musik bestellt etc.
Natürlich kostet so was auch seinen Preis. Wir kommen vergleichsweise noch günstig davon mit Kosten. Scheint hier irgendwie alles nicht so teuer zu sein. Feiern mit c.a. 45 Personen. Alles wunderbar. Die Hochzeit wird klasse.
Doch jetzt droht alles zu kippen.

Wir hatten letztes Jahr schon ein wenig Pech mit den Finanzen, da mein Verlobter (#huepf) einen Verkehrsunfall verschuldet hat. Ist nichts schlimmes passiert aber das Auto war Totalschaden. Kostenpunkt c.a. 5000€.
Das war natürlich ein harter Schlag, hat uns aber nicht aus der Bahn geworfen. Wir haben beide schon einige Jahre gutes Geld verdient und dementsprechend gespart. Also konnten wir auch den Umzug+ Renvoierung und die Babyerstausstattung bezahlen. Wir hatten das ja auch alles geplant und so gewollt. Der Unfall war halt eine nicht einkalkulierte Ausgabe, die wir - wie gesagt - aber gestemmt haben. Sowas kann ja immer mal passieren.
Anfang des Jahres dann die Verlobung und volle Fahrt in die Hochzeitsplanung.
Tja und dann ging die Waschmaschine kaputt. Und eine kleine Reperatur am Auto stand an. Und dann stellten wir fest, dass die Sommerreifen doch nicht mehr zu fahren sind und wir neue brauchen. Und und und...
Es kam immer mehr.
Heute mittag dann der Schlag. Unser Auto musste schon wieder in die Werkstatt - eigentlich wegen einer Routinereperatur. (Bremsen). Dabei ist aber festgestellt worden, dass wesentlich mehr kaputt ist als gedacht. Die Kosten sind sehr hoch.
Dann kam eine Stunde später die Post.
Nachricht vom Stromanbieter. Sie haben uns nach dem Umzug versehentlich falsch eingestuft. Nachzahlung von fast 500€!
Und dann sind noch einige Jahres - bzw. Halbjahresrechnungen fällig. (Autoversicherung, Haftplficht etc...)
Insgesamt müssen wir in den nächsten 4 Wochen noch einmal einen guten, 4-stelligen Betrag aufwenden.

Wie gesagt, wir haben Ersparnisse. Aber irgendwann gehen die auch mal zu neige. Vor allem, wenn man immer direkt so hohe Rückschläge zu verkraften hat. Insgesamt kann man sagen, dass wir in den letzten 12 Monaten knapp 10000€ ungeplante Ausgaben hatten - nur durch solche Dinge, die plötzlich kaputt gegangen sind oder so.
Und wie gesagt: Das Baby und damit auch der Umzug in eine größere Wohnung etc waren geplant.
Diese ganzen, schlimmen Dinge passierten während meiner Schwangerschaft. So ab dem 4. Monat gings los. :-(
Jetzt dachten wir, wir haben die Pechsträhne überwunden. Die letzten Wochen lief es sehr gut bei uns. Und nun das.
Ich hab grad mit meinem Mann in spe auf der Arbeit telefoiert.
Tolles Telefonat. Ich sage ihm: Schatz, wir müssen 500€ Strom nachzahlen, weil die Trottel von der Stromgesellschaft eine falsche Einstufung vorgenommen haben.
Und er erzählt mir von der Autoreperatur.
Zwischenzeitlich war ich sogar schon soweit die Hochzeit abzusagen.
Wir haben das Geld zwar, aber wenn wir alles bezahlt haben (Hochzeit, Reperaturen, Rechnungen etc.) ist nicht mehr sehr viel von unseren Ersparnissen übrig.
Was ist, wenn dann noch mal was passiert?

Wir wünschen uns zwar Geld zur Hochzeit, da wir ja für Haushalt etc alles haben (ich hab schon nen eigenen Hausstand seit ich 19 bin) aber wir können ja auch nicht planen was da wirklich reinkommt.
Von familiärer Seite können wir auch keine Unterstützung erwarten.
Ich bin grad total verzweifelt.
Ich freue mich sooo sehr auf meine Hochzeit. Aber im Moment weiß ich grad nicht weiter.
Hab schon überlegt ob ich evt. meine Lebensversicherung beleihen soll.

Sorry fürs ganze #bla#bla#bla aber das mußte grad mal raus.

Danke fürs Lesen

Chrissy





1

ich drück dich ganz fest, so pechsträhnen kenne ich!

könntet ihr vielleicht die hochzeit in etwas kleinerem rahmen feiern? etwas einfacheres menü? statt band/dj vielleicht selbst was zusammenstellen?

2

Hallo Chrissy !

Soll ich ganz ehrlich sein ?

Ich würd nicht mal dran denken, deshalb meine Hochzeit ins Wasser fallen zu lassen.

Vielleicht empfindest Du das ganze jetzt als ziemlich schlimm, weil Ihr beide scheinbar bisher finanziell immer recht gut klar gekommen seid und ein paar Polsterchen hattet.

Bei uns sieht es so aus, dass mein Mann Alleinverdiener ist und ich bei unserer Kleinen (20 Monate) zuhause bin.
Bei uns ist es finanziell echt eng. #schmoll
Das was Du da beschrieben hast, ist bei vielen der ganze normale Alltags-Wahnsinn ;-) Bei uns entstehen ständig Kosten, die nicht geplant waren, sei das für Auto, Strom, Reparaturen..... aber irgendwie kommt man halt doch grade so über die Runden.

Deshalb die Hochzeit absagen oder auch nur im Geringsten vermiesen lassen ??? NÖÖÖ !!! Keine Chance.

Wir heiraten in 7 Wochen mit ca. 230 Personen !! #schock Kleiner gehts fast nicht und möcht ich auch nicht ... grosse Verwandtschaft.... Vereinsleben.... Freunde....
Na und ???

Lass es Dir nicht vermiesen !!!

Solange es "nur" Geldsorgen sind... die Euch nicht definitiv in den Ruin treiben, freut Euch auf Eure Hochzeit. Es gibt schlimmeres....

Hoffe ich konnt Dich etwas aufheitern ;-)

LG

Pia #klee

3

hallo,

als erstes:

#liebdrueck - es wird alles wieder gut!

Jetzt mal praktische Hilfe:

Das Auto scheint ein Kostenfresser zu sein bei Euch, überlegt mal, ob andere Angebote günstiger sein können.

Die Hochzeit würde ich nicht absagen, aber evtl könnt ihr ja ein günstigeres menue nehmen?

LG

Luise



4

Erstmal #danke für Eure Antworten und aufmunternden Worte. Es geht mir schon besser.
Heute morgen war halt einfach nur noch alles sch...!
Irgendwann muss doch mal gut sein.

In kleinerem Rahmen feiern geht fast gar nicht. Das Einzige, woran wir noch sparen könnten, wären die Gäste. Allerdings sind die natürlich schon alle eingeladen und haben auch zugesagt. Käm ein bissi blöd die wieder auszuladen. Und 45 Personen ist ja jetzt auch nicht sooo die Megagesellschaft.
Wir haben ein Büffet bestellt, die Saalmiete ist kostenlos, da wir in einem Hotel feiern und dort alles im Preis inbegriffen ist. Deko, Saal etc. Müssen nur Blumen selbst organisieren.
Mein Kleid ist geliehen, da mein Traumkleid neu 1300€ gekostet hätte und da war ich für einen Tag zu geizig. *g*
Jetzt hab ich mir das gleiche Modell für 390€ inkl. Reifrock und Reinigung geliehen und bin super zufrieden.
Haare+ Make up macht eine befreundete Friseurin umsonst, um Autodeko kümmern sich meine Eltern und der DJ kostet für 8 Std. auch "nur" 400€. + Fahrtkosten.
Uns fehlen eigentlich nur noch Brautstrauß, Platzkarten & Ringe. Den Brautstrauß werd ich auch umsonst kriegen, da meine Oma bis vor einigen Jahren über 30 Jahre in einer Baumschule gearbeitet hat und ich mit dem Inhaber per Du bin. :-p
Wir feiern groß aber günstig. #schein#freu

Tja, unser Auto. Ist eigentlich ein sehr gutes Auto und auch noch nicht so alt. Aber irgendwie fallen jetzt die ersten Verschleißteile an und jetzt ist quasi alles kaputt gegangen was mit den Bremsen zu tun hat. #kratz
Nicht so günstig...

Na ja, wir werden auch das irgendwie hinkriegen.
Vorteil: Mein Mann bekommt nach der Heirat fast 250€ netto mehr raus. Es lebe die Steuerklasse III. #augen
Allerdings war geplant, dass ich länger als die Elternzeit zu Hause bleibe (3 Jahre) und somit wird mein Mann bald auch ganz allein unseren Lebensunterhalt bestreiten. Auch dafür hatten wir gespart. Um uns diesen Luxus erlauben zu können, dass ich nicht direkt wieder arbeiten rennen muss. Ist ja heutzutage Luxus.
Naja, wird schon werden.

Ich danke Euch auf jeden Fall erstmal bis hierhin. Ich muss mich noch ein wenig sammeln und dann wird in die Hände gespuckt und weiter gemacht. Aber heute morgen war ich wirklich richtig verzweifelt.

#herzlich

6

Hallo, jetzt genieß erst mal Deine Hochzeit und sieh dann weiter. Wenn Dein AG Dich gebrauchen kann und Du eine Kinderbetreuung auf die Beine stellen kannst, dann geh ein paar Stunden arbeiten. Das wird Dir guttun weil Du wieder mal etwas nur für Dich machst (ich empfinde es jedenfalls so) und auch mal ein paar Stunden ohne Babygeschrei bist. Und so kommt auch wieder mehr Geld in den Haushalt.

Also nix mit Kopf hängen lassen sondern geradeaus gucken! Unser Kindergarten wird demnächst 2 Stunden länger öffnen und mein Mann kann dadurch länger arbeiten, sonst hätte ich demnächst meinen Job wieder unterbrechen müssen. Es geht immer weiter!!!

Alles Gute und ne schöne Hochzeit wünscht

Tanja mit Mina (3) und Malik (1 1/2)

5

Hi Crissy,

ich kann Dich leider nur zu gut verstehen... :-(

Wir wollten auch schon dieses Jahr heiraten. Dann haben wir erfahren, wieviel eine Feier überhaupt kostet. Wir hatten gerade erst ein Haus gekauft. Alles super, aber dann kamen immer teurer Kostenvoranschläge für die Renovierungen an der Gartenanlage usw. Mein Auto hatte die erste Inspektion, natürlich auch noch was extra, schnell waren zusätzliche 500 EUR weg. Mein Freund hatte auch plötzlich Probleme mit seinem Auto (Elektrik, Wasser im Auto bei Regen etc.). Mit Fahrgemeinschaft, dachten wir dann ein Auto einsparen zu können, schnell ist mein Chef daher gekommen mit einem neuen Jobangebot, wo ich nur noch mit dem Auto Extrafahrten machen muss, und das bei den aktuellen Benzinpreise!....

Zusammengefasst: wir haben den Termin auf 2009 verschoben. Seit dem sparen wir monatlich was. Die Rückzahlungen der Steuererklärungen werden auch zusätzlich gespart. Aber ich muss sagen... es ist sau schwer! Wir mussten schon zwei Mal an die Ersparnisse dran und letzten Sonntag hat mein Freund mich wegen der Sache zum heulen gebracht: Nachdem wir beim Standesamt waren und uns nach dem Datum erkündigt hatten, fing ich über die Planung zu reden und er.... er sagte plötzlich, wie ich mir sicher sein könne, dass wir wirklich heiraten! #schock Ich dachte: was ist jetzt los?! Hat er einen Rückzieher gemacht?! #schmoll, dann sagte er, dass er der Meinung ist, dass wegen den ganzen Extras, wir das nötige Geld nicht zusammen hätten! #schmoll Ich war nur am Heulen und hab ihm gesagt, dass ich es nicht mehr einsehe, mein Leben wegen Geld zu verschwenden (wir wollen Kinder, er will definitiv vorher heiraten), also:

Die einzige Lösung ist: wenn nicht ausreichend Geld da ist, um die Feier zu gestalten,wie wir es eigentlich planen, dann muss ein Plan B her! Aber es wird geheiratet! So oder so! Die Zukunft der Ehe entscheidet ja nicht die Größe der Feier! Ausserdem: warum so viel Geld für einen Tag ausgeben? Tja... die Liste mit den Pros und Contras könnte an dieser Stelle lang sein...

Wir versuchen es locker zu sehen. So oder so. Wir haben einen Ziel. Wir wollen uns aber auf dem Weg dahin nicht kaputt machen (lassen)...

Top Diskussionen anzeigen