Bioresonanz während der Schwangerschaft

Guten Tag Frau Dr. Kölsch,

ich hatte vor kurzem eine erste Akupunktursitzung bei einer Heilpraktikerin.

Während der Sitzung, die ca. 35 min gedauert hat, wurde ebenfalls Bioresonanz angewendet.

Ich habe mir erstmal nichts dabei gedacht, da die Heilpraktikerin wusste, dass ich schwanger bin.

Nach der Sitzung habe ich aber gelesen, dass eine Bioresonanztherapie in der Schwangerschaft nicht gemacht werden sollte und dass es keine Studien darüber gibt, ob es dem Baby schadet oder nicht.

Natürlich werde ich ab jetzt weitere Akupunktur-Sitzungen ohne Bioresonanz durchführen lassen. Ich mache mir aber große Sorgen, dass diese eine Sitzung vielleicht für mein Baby schädlich war.

Was ist Ihre Meinung dazu? Denken Sie, dass diese eine 35 min-Sitzung meinem Baby geschadet haben könnte? Ich bin übrigens in der 19 ssw.

Danke im Voraus für Ihre Hilfe und mit freundlichen Grüßen
Bambi

Hallo bambi2017,
dies ist eine sehr spezielle Fragestellung und ich musste mich auch erstmal in die Materie einlesen. Da nach Angaben von Heilpraktikern keine direkten Stromwellen an den Körper abgegeben werden , halte ich das Risiko für Schäden für verschwindend gering.
Letztendlich fehlen aber Daten zu BRT in der Schwangerschaft und deswegen würde ich eher darauf verzichten.
Die einmalige Sitzung wird aber sicher keine negativen Folgen haben.

Alles Gute!

MK

Top Diskussionen anzeigen