Verändert sich die Nackenfalte?

Guten Morgen, ich habe zwei Fragen zur Nackenfalte.

1. Hat jeder Embryo eine Nackentransparnez in der 11. bis 14. Schwangerschaftswoche? Oder ist diese (Wasseransammlung) nicht immer da?

2. Wird eine Nackentransparenz bei einen Embryo bei 10+1 (was früh ist) von 2,5 mm gemessen, wie verändert sie sich in den kommenden zwei bis drei Wochen wenn der Emryo wächst? Wächst sie mit? Bleibt sie? Oder kann es sein das wenn der Embryo länger wird, das sie sich steckt und schmäler wird?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Sandra

Hallo sanloch,

1) ja, jeder Embryo hat eine mehr oder weniger breite Nackenfalte. Ein dünnes Lymph-Polster ist immer zu sehen.

2) da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Oft findet sich in den früheren Wochen ein grenzwertiger oder etwas verbreiterter Nacken, da das Herzkreislaufsystem des Embryos noch nicht ausgereift ist. Schaut man dann zum Zeitpunkt der Nackenfaltenmessung (ab 11+ SSW) zeigt sich oft wieder ein schmaler Nacken. Die NT-Messung an einem zu frühen Zeitpunkt ist somit nicht verlässlich im Hinblick auf eine Aussage zur Frage nach dem Risiko für z.B. Chromosomenstörungen.
Die zweite Möglichkeit kann natürlich auch sein, dass tatsächlich eine Chromosomenstörung, Infektion, ein Herzfehler und/oder andere Fehlbildungen vorliegen und sich die Nackenfalte als Zeichen z.B. einer Herz-Kreislaufbelastung weiter verbreitert.

Hier können nur Kontrollen weiterhelfen.

Alles Gute!

MK

Top Diskussionen anzeigen