Röhrenknochen (SSW 17+4)

Hallo,

ich bin gestern beim Frauenarzt zur Kontrolluntersuchung gewesen und bat auf eigene Kosten um einen Ultraschall, in der Hoffnung, dass man vielleicht schon sehen kann ob es ein Mädchen oder Junge wird.

Beim Ultraschall zeigte sich das Geschlecht nicht, dafür habe ich aber erfahren, dass das Baby schmale Arme und Beine hat, und generell etwas kleiner ist.
Außerdem sei die Kopfhaut etwas dicker.

Auf der Überweisung steht "kurze Röhrenknochen, HALO Zeichen am Kopf"

Können Sie mir sagen mit was ich bei diesem Verdacht rechnen muss?

Mein Bruder wurde als dickes Baby mit sehr dicken Kopf geboren. Das wuchs mit der Zeit raus und dann stellte sich heraus beim röntgen heraus, dass er mit 12 Jahren den Knochenbau eines 6jährigen hatte. Er war im Wachstum immer weit hinterher. Könnte es sein, dass mein Baby das Gleiche hat?

Ich wurde nun zur Feindiagnostik überwiesen und muss auf einen Termin warten....dieses Warten macht einen wahnsinnig....daher hoffe ich hier zumindest einen kleinen Hinweis zu bekommen.... :-(

Lieben Dank!

1

Hallo Krümel2017,
die beschriebenen Befunde können ein Hinweis auf eine Fehlentwicklung des Skelettsystems sein. Ich kann und darf aber natürlich nur aufgrund der Befunde keine Aussage dazu treffen wie wahrscheinlich dies ist.

Ganz grundsätzlich gibt es die verschiedensten Formen von Skelettdysplasien mit den unterschiedlichsten Ausprägungsgraden und spezifischen Auffälligkeiten. Ein Halo-Zeichen (echoarmer-Saum unter der Haut) kann ein Hinweis auf Wassereinlagerungen sein.
Hier muss tatsächlich ein Experte genau schauen und versuchen, eine Störung auszuschließen oder zu bestätigen und diese korrekt einordnen.
Grundsätzlich ist natürlich möglich, dass es sich um dieselbe Entwicklungsstörung wie bei Ihrem Bruder handelt. Versuchen Sie Befunde mit zu dem Termin zu nehmen. Evtl macht auch eine humangenetische Beratung Sinn.

Vielleicht relativiert sich ja aber auch alles bei der Feindiagnostik.

Alles Gute!

MK

2

Hallo Frau Kolsch,

Vielen Dank!
Bei der Feindiagnostik hat sich gezeigt, dass das Baby Wassereinlagerungen am Kopf und im Nacken hat.
Vom Wachstum her hing es 3-4 Wochen zurück und ich erfuhr, dass sich das Kleinhirn gar nicht entwickelt hatte.

Während des Ultraschalls setzte das Herz leider auf zu schlagen :-(
Es hat nicht sollen sein :-(

3

Hallo krümel2017,
das tut mir sehr leid. Ich hätte Ihnen sehr gewünscht, dass doch alles in Ordnung ist.
Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die kommende Zeit und alles Gute für die Zukunft!

MK

Top Diskussionen anzeigen