Ventrikelerweiterung

Guten Tag,

bei der Feindiagnostik bei meiner Frauenärztin wurde im Hirn eine Ventrikelerweiterung von 10mm festgestellt. Das sei nur eine geringe Erweiterung und da sonst alles in Ordnung war nicht unbedingt besorgniserregend, aber trotzdem Anlass für eine Überweisung zu einem Pränataldiagnostiker.
Nun mache ich mir natürlich trotzdem große Sorgen und frage mich, ob es wahrscheinlicher ist, dass eine harmlose Ursache (gibt es das überhaupt?) hinter dieser Erweiterung steckt oder doch etwas Ernsteres? Kann es auch sein, dass so etwas sich wieder zurückbildet, also kleiner wird?
Vielen Dank!

1

Hallo Marleen_1983,
die Hinterhörner der Seitenventrikel sollen eine Weite bis 10mm haben und das schwangerschaftswochenunabhängig. Beide Seiten können sich voneinander unterscheiden, das ist bis zu einem gewissen Grad ganz normal. Der Pränataldiagnostiker untersucht das Gehirn ganz genau und versucht, eine krankhafte Ursache auszuschließen.
Sollte hier alles gut sein, besteht sehr wahrscheinlich kein Grund zur Sorge, da der Wert ja auch genau auf der Grenze liegt und selbst eine milde Erweiterung (z.B. 11 oder 12mm) am wahrscheinlichsten keine negative Ursache hat ud einfach konstitutionell bedingt ist.
Zu empfehlen wären hier aber sicher auch Kontrollen im Verlauf, um eine Befundänderung festzustellen.

Alles Gute!

MK

Top Diskussionen anzeigen