Abbruch in der 17. SSW wegen Trisomie 18

Hallo ihr Lieben!

Ich habe vor 9 Tagen unseren geliebten Sohn leider in der 17. SSW nach der Schockdiagnose freie Trisomie 18 auf Raten der Ärzte zu den Sternen gehen lassen. Uns ist die Entscheidung ganz und gar nicht leicht gefallen. Bitte verurteilt mich bzw. uns diesbezüglich nicht, ich möchte auch keine Diskussion auslösen. Wie gesagt ist uns die Entscheidung nicht leicht gefallen.

Ich möchte mich gerne mit anderen Eltern austauschen wie sie diesen Schock verarbeitet haben, wie schnell sie wieder Schwanger geworden slnd. Ich habe so Angst, das mir so etwas ähnliches noch einmal passiert. Ich war bisher eine sehr lebensfrohe, optimistische Frau. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ich eine weitere SS durchstehen soll.

Ich bin übrigens 34 und habe bereits eine jährige Tochter.

VIELEN Dank vorab für eure Mühe.

1

Entschuldigen Sie bitte. Der Beitrag hier ist nicht richtig.

2

Hallo lomavive.

Ich kann dich vollkommen verstehen. 2015 ist uns das selbe passiert. Amelie war unser 2tes wunschkind. Leider mussten wir auch diese schwere Entscheidung treffen. Sie hatte trisomie 21 dazu wassereinlagerungen im ganzen Körper und fehlgebildetet Organe. Am 12. September 2015 wurde sie still geboren.

Ein Folgewunder gab's bis jetzt noch nicht. Lag bei mir aber an der Arbeit. Jetzt wo ich wieder fest im Leben stehe wird an einem 2ten Kind gearbeitet.

Angst habe ich auch das wieder was passiert. Aber wie sagte mein FA.

Es ist unwahrscheinlich das man 2mal in die selbe scheiße greift.

Bei uns war es auch eine freie trisomie.

Wenn du dich austauschten möchtest stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Fühl dich gedrückt.

3

Hallo :)

Dein Verlust tut mir unglaublich leid! Ich kann gut mit dir fühlen. Wir haben letztes Jahr im August Ende der 14. Woche unsere Tochter zu den Sternen ziehen lassen. Bei ihr wurde die freie Trisomie 13 festgestellt.

Jetzt bin ich wieder Schwanger (19.ssw) wir haben den Praenatest machen lassen, der war ohne Auffälligkeiten.

Mein FA sagte auch letztes Jahr zu uns, dass die Wahrscheinlichkeit für eine erneute Trisomie 13 sehr gering ist.

Er hat auch in seiner sehr langen Zeit als Gyn (über 30 Jahre) nur einmal einen Fall gehabt das sich die Trisomie in dem Fall 21 widerholt hat welche beide laut Labor zufällig waren.

Deine Angst ist ansolut verständlich und die wird niemand nehmen können.

Höre am Besten auf dein Bauch, ob du einen weiteren Versuch starten möchtest.

Ich wünsche dabei ganz viel Glück und alles Gute :)

Top Diskussionen anzeigen