Fehlgeburtrisiko nach Degum II Ultraschall 10+0

Schönen guten Abend,

ich (32 J) bin aktuell schwanger nach IVF und hatte leider schon 3 Fehlgeburten (7. SSW Grund unbekannt, 10. SSW Monosomie X, 10. SSW Trisomie 14) weshalb ich leider recht ängstlich bin. Wie würden Sie das Risiko in meinem Fall einschätzen? Ich hatte regelmäßige Ultraschall Kontrollen, immer war der Embryo zeitgerecht, zuletzt war ich bei 10+0 zum Ultraschall (Degum II zertifiziert) auch hier zeigte sich ein 3.3cm großer zeitgerecht entwickelter Fötus, der sich bewegte. Beide Gehirnhälften konnten gut dargestellt werden, der Rücken und die Bauchdecke sind geschlossen, das Herz schlug schnell und kräftig und auch die farbkodierte Dopplersonografie zeigte, dass die Nabelschnur "arbeitet". Der Dottersack war allerdings noch nicht komplett verschwunden. Alles wurde als gut, zeitgerecht und unauffällig beurteilt.
Kann man nach einem solchen Befund sagen, dass wir aus dem Gröbsten raus sind und das Risiko jetzt nur noch minimal ist? Oder kann man tatsächlich vor der vollendeten 12. Woche keine Entwarnung geben?

Vielen Dank für Ihre Einschätzung.

1

Hallo blume888,
herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Das Risiko einer Fehlgeburt bleibt leider noch etwas bestehen, ist aber im Gegensatz zu den früheren Schwangerschaftswochen schon deutlich gesunken.
Genaueres zur Statistik finden Sie hier:
https://sites.google.com/site/miscarriageresearch/miscarriage-general
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18310375

Laut der Studie läge das Fehlgeburtsrisiko aktuell bei 0,7%, ich finde das klingt ganz gut oder?

Alles Gute!

2

Hallo,

danke für die Rückmeldung, das klingt natürlich sehr gut, aber im Vergleich zu deutschen Statistiken erscheint mir diese Prozentzahl sehr optimistisch. Sind das tatsächlich Werte einer "guten" verlässlichen Studie? Dann wäre das natürlich seeeehr beruhigend. :-)

Viele Grüße...

Top Diskussionen anzeigen