Retinoblastom im Mutterleib

Hallo,
Besteht die Möglichkeit ein Retinoblastom schon im Mutterleib zu erkennen? Vorausgesetzt es ist schon entstanden.

Danke und liebe Grüße

Hallo,
theoretisch kann man einen Tumor der Netzhaut unter gewissen Umständen vorgeburtlich sehen. Das Retinoblastom ist ja ein Tumor der Netzhaut. Die Netzhaut selbst ist so fein, dass man sie nicht darstellen kann. Das Kind müsste bereits weiter entwickelt sein, mindestens 20. SSW, der Tumor müsste bereits eine gewisse Größe haben, die Kindslage müsste optimal sein und das Ultraschallgerät eine gute Auflösung und Eindringtiefe haben.
Alles in allem ist es also nicht so einfach ein Retinoblastom früh zu sehen, aber nicht ausgeschlossen.
Ich möchte noch ergänzen, dass diese Fragestellung eher selten im Praxisalltag aufkommt und man die Kinder nicht nach solchen Veränderungen der Augen in der Routine absucht. Man schaut nach der Darstellbarkeit der Augenhöhle (Größe, Abstand der Augen) und der Linse.

Alles Gute!

Guten morgen,

Ich bin jetzt im Der 28. Ssw und habe morgen einen Termin zur feindiagnostik aufgrund dessen das der große bilaterales retinoblastom hatte und ich eine gestose.

Bisher wusste ich nur, daß das Nabelschnurblut auf die Mutation untersucht wird nach der Geburt.

LG oxygen

Hallo. Würdest du mir danach sagen, ob der arzt bei der Feindiagnostik was dazu gesagt hat?

Madame hat uns die kalte Schulter gezeigt, deswegen konnte er nur ein Auge richtig beurteilen. Das sah absolut normal aus, weiß noch wie es damals bei unserem Sohn im Ultraschall aussah, zumindest von außen. Soll nächste Woche wieder hin, in der Hoffnung das die Dame, dann günstiger liegt, da auch der Rest des gesichtes nicht beurteilt werden konnte.

Kommt bei dir in der Familie denn auch retinoblastom vor?

LG oxygen

weitere 2 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen